Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 23740
 
  •   Person
     von debitel AG
      PersonRüdiger Bässler
    Nach dem Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur Fachrichtung Werbetechnik/Werbewirtschaft an der Fachhochschule für Druck und Medien startete Herr Bässler 1993 seine berufliche Laufbahn bei Schober Direktmarketing im Zielgruppenmanagement B-To-B. Anschließend war er bei mehreren namhaften Unternehmen im Bereich Database Marketing tätig und mit dem Aufbau von Kundendatenbanken und Vertriebsinformationssystemen befaßt. Seit 1998 ist er bei der debitel AG tätig und verantwortet seit Januar 2000 das Fachreferat Kundenanalyse. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Realisierung des "Closed Loop" durch die Weiterentwicklung des debitel Datawarehouse zum Marketing-Warehouse und die Integration von Data-Mining- und Campaign-Management-Systemen zum "Closed-Loop".
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKai-Oliver Detken
    Dr. Kai-Oliver Detken studierte Elektro-/Nachrichtentechnik an der Hochschule Bremen sowie Informationstechnik an der Universität Bremen. Während und nach dem Studium arbeitete er für das „Bremer Institut für Betriebstechnik und angewandte Arbeitswissenschaften“ (BIBA) in europäischen Forschungsprojekten. Anschließend ging er in die Industrie, wo er bei verschiedenen Firmen (OptiNet GmbH und WWL Internet AG) den Consulting-Bereich aufbaute und abschließend Abteilungsleiter für den Bereich Networks war. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit promovierte er im Fachbereich Informatik. Seit 2001 ist er Geschäftsführer und Senior IT Consultant der Firma DECOIT GmbH (http://www.decoit.de (http://www.competence-site.de/system/repository.nsf/OpenURL!OpenAgent&http://www.decoit.de)) in Bremen. Seine Hauptbetätigungsfelder sind Rechnernetze, Telekommunikation, IP-Applikationen und Security, in denen er Unternehmen technologisch berät und mit nationalen Schulungsanbietern eng zusammenarbeitet. Er ist bekannter Autor vieler Fachpublikationen, hat eine Reihe von Fachbüchern veröffentlicht und schreibt als freier Mitarbeiter für unterschiedliche Verlage. Zusätzlich doziert er seit 2001 an der Hochschule Bremen im Fachbereich Informatik.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von T-Systems
      PersonAngelika Dauenhauer
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von VDMA e.V.
      PersonSascha Schmel
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Hackmann
    since 1996 ‑ Head of Corp. Communcations + Public Relations 1995 ‑ Junior PR-Consultant, PUNKT PR, Hamburg Studies: Communication and Political Science, Economics in Hamburg, Frankfurt and Marburg Dipl.-pol.; M.A.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von TU Wien
      PersonIsabella Moser-Roth
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKlaus Scherer
    Dipl.-Ing. Klaus Scherer studierte an der Technischen Universität Berlin Elektrotechnik und Informatik. Nach einer Industrietätigkeit bei der Fa. Siemens im Bereich Forschung, Entwicklung, Schulung und Beratung für Automatisierungs- und Mikrocomputersysteme wechselte er bei Gründung des Instituts für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg (www.ims.fraunhofer.de) zur Fraunhofer-Gesellschaft. Dort Aufbau der Abteilung "System- und Anwendungstechnik", die er seit 1990 leitet. Diese Abteilung hat 40 Mitarbeiter und bietet FuE-Dienstleistungen für innovative Prototypen, Produktkomponenten und -systeme mit eingebetteter Mikroelektronik und Software an. Hierbei liegen die technologischen Schwerpunkte in den Bereichen Mikrotransponder/SmartLabels, embedded Computing, embedded Internet/Networking und Systems-Engineering. Bei den Anwendungssegmenten stehen Smart Building / Smart Home, Smart Logistics und Medizintechnik im Vordergrund. Seit Anfang 2001 ist er Leiter des inHaus ‑ Innovationszentrums der Fraunhofer-Gesellschaft für den Bereich Management (www.inhaus-zentrum.de) Klaus Scherer gehört auch zu den Gründern der inHaus GmbH (www.inhaus-GmbH.de), die seit Mitte 2003 Systemlösungen für intelligente Haussysteme am Markt anbietet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDieter Obermeier
    - Sozialversicherungskaufmann (IHK) - Ausbilder (IHK) - Selbständig als FDL seit 1979 - Bonitätsanalyst (IHK) - GGF der go-basel Unternehmensberatungsgesellschaft mbH seit 2003
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von DLR
      PersonSergio Montenegro
    Beschäftigt sich seit 10 Jahre mit „Verlässliches Computing“. Seit ca. 8 Jahre arbeitet er am Raumfahtrprojekte von der DLR und von der ESA/ESTEC. Seit Oktober 2007 ist er Abteilungsleiter für Satelliten Systeme bei der DLR-RY (Bremen) und Leiter des Kompakt Satelliten Programm in der DLR. Im Kompakt Satelliten Programm wird eine Serie von 100 kg-Klasse Satelliten gebaut. Das Team ist in dem verschiedenen Standorte von DLR verteilt. Geboren in Guatemala am 23.7.1959 Verheiratet, 3 Kinder Ausbildung 1978 ‑ 1982 : Studium zum Bachelor in Informatik "Universidad del Valle de Guatemala" 1983 ‑ 1985 : Studium zum Diplom-Informatiker, Technische Universität Berlin Diplomarbeitsthema: Emulation von MS-DOS auf QNX 1989 : Promotion zum Dr. ing., TU-Berlin Thema: Kommunikations-Strukturen für verteilte Rechnersysteme Einstellungen: 1979 - 1982 : Software-Entwickler im Telekommunikationsbereich bei TELECTRO AG. 1984 - 1985 : Studentische Hilfskraft an der TU-Berlin. Rechnerkommunikation ~1988 ~ 1991 : Lehrbeauftragter der TFH Berlin 1998 ‑ 1999 : SW Qualitätsmanager bei Novedia AG. (Beurlaubung aus FhG-FIRST) 1985 - 2007: Fraunhofer Gesellschaft, Institut FIRST (früher GMD FIRST) Projektleiter, Kundenbetreuung, Projekt-Akquisition, Forschungskoordinator Okt. 2007- Heute: Abteilungsleiter Satelliten Systeme bei der DLR. Leitung und Mitarbeit bei den Projekten (Auswahl): 1979 - 1982 : Verschiedene Abrechnungssysteme im Telekommunikationsbereich 1984 - 1985 : Entwicklung von Kommunikationsprotokollen für einen Rechnerverbund 1985 - 1989 : SUPRENUM Hardware: Paralleler Supercomputer 1990 - 1992 : Kommunikationssystem für das verteilte Rechnersystem MANNA 1993 - 1997 : ESPRESS: Methoden und Techniken für korrekte Software-Entwicklung 1997 - 1998 : VUKES: Studie für autonome Kommunikation zwischen PKWs 1998 - 1999 : Entwicklungsprozessdefinition für ISO 9000 für eine IT-Dienstleister-Gesellschaft 1999 - 2001 : Steuerungs-Software und -Integration des BIRD Satelliten (im Orbit seit 2001) 2001 - 2001 : Kontroll-Software für Satelliten-Infrarotkameras FUEGO 2000 - 2004 : Entwicklung und (formale) Verifikation des verlässlichen Real-Time-Betriebssystems BOSS 2002 - 2002 : Studie und Simulation zu Satelliten-Formationsflug
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonUlrich Lenz
    Ulrich Lenz (51) ist seit 2002 als Senior Consultant bei Stratus Technologies in Schwalbach am Taunus, für den technischen Vertrieb der fehlertoleranten ftServer-Systeme zuständig. Im Anschluss an seine Ausbildung zum Physiklaboranten beim Chemiekonzern Hüls (heute Degussa) in Marl studierte Lenz an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Mathematik und Betriebswirtschaftslehre. Von 1985 an war er bei Tandem Computers, Hersteller von fehlertoleranten Rechnern, der später von Compaq Computer aufgekauft wurde. Dort war er zunächst als Presales-Berater für Server-Systeme tätig und leitete von 1989 bis 2001 die Bereiche Presales und branchenspezifisches Consulting. Der Hauptsitz von Stratus Technologies ist Maynard, Massachusetts (USA)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-31 04:59:57 live
generated in 1.889 sec