Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 2265
 
  •   Messe
     von  | 
    22.4.2013 bis 22.4.2013
    Nur noch wenige Karten erhältlich - Jetzt anmelden!!
    Kostenlose Workshops beim Deutschen Bildungspreis - Nur noch wenige Karten erhältlich - jetzt Anmelden!!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • DGFP-Professionalisierungsprogramm 3. Ebene: Personalsachbearbeiter SELBSTKOMPETENZ Kommunikation und Arbeitstechniken Korrespondenz und Büroorganisation Beratung im persönlichen Gespräch und am Telefon Erarbeitung eines individuellen Entwicklungsplans ÜBERGEORDNETE GESTALTUNGSFELDER DES PERSONALMANAGEMENTS Unternehmens- und Personalstrategie Überblick über Funktionen, Aufgaben und Organisation des Personalmanagements Bedeutung der Personalstrategie für den eigenen Aufgabenbereich Unternehmenskultur und Veränderungen Konzept der Unternehmenskultur und die Bedeutung für den Unternehmenserfolg Verständnis von Wandel und dessen Auslösern Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft Ausgesuchte Problemstellungen der Sachbearbeitung in Bezug auf Arbeitsverträge, Bewerbermanagement, vorübergehende Beschäftigung und Personalaktenpflege Wichtigste Beteiligungsrechte des Betriebsrats Beziehungen und Netzwerke Übersicht über das Netzwerk externer Partner sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit Kommunikation der Leistungen des Personalmanagements Wertschöpfungsmanagement Konzept des Personalbereichs als Wertschöpfungs-Center Aufbereitung und Pflege von HR-Kennzahlen Internationales Personalmanagement Interkulturelle Herausforderungen für die Personalarbeit Operative Personalarbeit in internationalen Unternehmen Einblick in die Entsendungspraxis LEBENSZYKLUSORIENTIERTE GESTALTUNGSFELDER DES PERSONALMANAGEMENTS Personalmarketing und -auswahl Anforderungsprofile und Stellenanzeigen Vorauswahl von Personalentscheidungen Vorbereitung von Einstellinterviews und Auswahl temporärer Mitarbeiter Arbeitsverträge Personalbetreuung und Mitarbeiterbindung Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Erstellung von Arbeitszeugnissen IT-gestützte Personaladministration Leistungsmanagement und Vergütung Umsetzung von Vergütungssystemen Entgeltabrechnung Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht Pflege von Zielvereinbarungssystemen Anwendung von Arbeitszeitsystemen Personal- und Managemententwicklung Überblick über Personalentwicklungsmaßnahmen und -instrumente Berufsausbildung Operative Umsetzung von Weiterbildungsmaßnahmen Personalfreisetzung Gründe für Trennung von Mitarbeitern Kündigungsbegleitende Maßnahmen Alternativen zum Personalabbau Lernmethoden Einzel- und Gruppenarbeit Fallbearbeitung Rollenspiele Organisatorische Rahmenbedingungen Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung einen passwortgeschützten Zugangzu dem "Lernforum Personalsachbearbeiter" im Internet-Portal der DGFP, in dem Sie in kompakter Form die Lerninhalte der Ausbildung anhand von Multiple-Choice-Tests wiederholen können. Dauer: 10Tage und ein Prüfungstag. Seminarzeiten: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, an drei Tagen von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Änderungen vorbehalten. Die besonderen organisatorischen Hinweise zur An- undAbmeldungentnehmen Sie bitte den AGB. Prüfung Die fakultative Prüfung besteht aus einem mündlichen und schriftlichen Teil. Die schriftliche Prüfung erfolgt in Form eines Multiple-Choice-Tests. Für den mündlichen Teil bereiten die Teilnehmer aus einer vorgegebenen Themenliste einen zehnminütigen Kurzvortrag vor. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens sechs Wochen vor Beginn der Prüfung erfolgen. Die Prüfung muss spätestens zwei Jahre nach Beginn der Qualifizierungsmaßnahme abgelegt werden. Dauer  10 Tage und 1 Tag Prüfung   Termine Frankfurt am Main 02.03.2015 bis 24.04.2015 Hamburg 18.05.2015 bis 19.06.2015 München 07.09.2015 bis 16.10.2015 Düsseldorf 19.10.2015 bis 27.11.2015 Preise   2.990,00 € (Mitglieder der DGFP e.V.)  3.800,00 € (Nichtmitglieder der DGFP e.V.)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mehr Nachhaltigkeit, mehr Erfolg!
    Noch zählen Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland zu den Nischenprodukten. Doch mit Wachstumsraten von rd. 30% pro Jahr gehört dieser Investmentphilosophie die Zukunft. In Europa wird jeder 4. Euro bereits unter nachhaltigen Aspekten investiert. Der Workshop wird vom Forum Nachhaltige Geldanlage unterstützt und wendet sich an Einsteiger sowie an thematisch erfahrene Berater/innen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    23.8.2011 bis 24.8.2011
    Einführung in MapInfo Professional (Standard Training) – 2 Tage In diesem Kurs wird der Teilnehmer in die grundlegenden Konzepte von MapInfo Professional eingeführt. Das Erlernen der Professional-Grundlagen sowie der sicheren Bedienung der graphischen Benutzeroberfläche sind wesentliche Ziele des Trainings. Der Teilnehmer erhält einen guten Überblick über die wesentlichen Funktionen wie z.B. das Geokodieren, das Layerkonzept, die Datenabfrage und Suche und die Kartenbeschriftung. Nach der Schulung einiger Analysefunktionen (z. B. Pufferbildung) wird er weiterhin mit Techniken zur Erstellung thematischer Karten und dem Layouten seiner Ergebnisse vertraut gemacht. Nach dem Kurs ist der Teilnehmer in der Lage, eigenständige MapInfo Professional-Projekte durchzuführen und sich tiefer in die Themen einzuarbeiten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    9.6.2015 bis 9.6.2015
    Im Rahmen des vorgelagerten Praxistags der 22. Aachener ERP-Tage werden die folgenden interaktiven Workshops angeboten: ERP-Management (http://veranstaltungen.fir.de/erp-tage/praxistag/workshop-erp-management) Stammdatenmanagement (http://veranstaltungen.fir.de/erp-tage/praxistag/workshop-stammdatenmanagement) In den Veranstaltungen wird aktuelles Wissen anschaulich, greifbar und praxisnah vermittelt. Neben Workshop-Elementen bietet der Praxistag Vorträge von Experten der unterschiedlichen Themenbereiche und damit einhergehende Diskussionsplattformen. Individuelle Fragestellungen der Teilnehmer können flexibel aufgegriffen werden, so dass eigene aktuelle Herausforderungen mit Referenten wie auch Teilnehmern diskutiert werden können. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Webseite www.erp-tage.de/praxistag (http://veranstaltungen.fir.de/erp-tage/praxistag)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Roadshow der "Initiative Weiterdenken" in Frankfurt, Hamburg, Berlin und Leipzig
    Von den Besten lernen: Unternehmer treffen Top-Athleten Wenn die Gischt über das Deck spritzt und das Boot in Schräglage so richtig Fahrt aufnimmt, dann sind sie in ihrem Element: Die Segler der Deutschen Nationalmannschaft sind wieder auf dem Weg in die Weltspitze. Einen großen Anteil daran hat Spitzentechnologie made in Germany. Was Unternehmer davon lernen können, erfahren Sie bei unserer Eventserie “Hart am Wind” – in Audihäusern in ganz Deutschland. Ein Abend voller Inspirationen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    10.10.2012 bis 11.10.2012
      Konferenz / TagungJetter auf der VDI-Fachkonferenz 2012
    Elektrik und Elektronik in mobilen Arbeitsmaschinen
    Erstmalig bietet der VDI eine Fachkonferenz zum Themenspektrum Elektrik/Elektronik in Land- und Baumaschinen sowie Fahrzeugen der Intralogistik an. Unter dem Dach der Baden-Baden Spezial treffen sich 2012 Entscheider, Fach- und Führungskräfte, um sich über Technologien, Systemvernetzung, Entwicklungsprozesse, Steuerungs- und Regelungstechnik in mobilen Arbeitsmaschinen auszutauschen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    30.1.2014 bis 31.1.2014
    Globale Anforderungen an das Produktmanagement, Ausrichtung der Produkt- und Marketingpolitik an die geänderten und dynamischen Rahmenbedingungen, professionelles Produktmanagement als ein wichtiger Hebel für erfolgreiche Innovationen sowie Variantenmanag
    Bei dieser Konferenz werden unter anderem über Methoden zur Positionierung und Etablierung eines professionellen Produktmanagements innerhalb des Unternehmens, Strategien zur Erschließung neuer Wachstumsfelder und Märkte, Optimierung der internen Schnittstellen sowie die Rolle der Produktvarianten und das Produkt Service im Produktmanagement des Maschinen- und Anlagenbaus praxisnah dargestellt und diskutiert.   Hören Sie von Experten unter anderem von der KHS GmbH, Siemens AG, Maschinenfabrik Eirich, GE Power, Bosch Rexroth AG, KION Warehouse Systems sowie Optibelt GmbH und Kennametal Shared Services GmbH wie im Tagesgeschäft mit den Thematiken rund um das Thema Produktmanagement im Maschinen- und Anlagenbau umgegangen wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    19.6.2012 bis 20.6.2012
    SLA, OLA – IT Services sauber definieren; Entwickeln von geeigneten Verrechnungsmodellen; Planung, Umsetzung und managen eines IT Service Kataloges; Einführen von automatisierten Bestellprozessen via Webshop
    Die meisten IT-Organisationen sind derzeit noch darauf fokussiert, den ständig steigenden Bedarf an Hard- und Software zu decken anstatt Prozesse zu entwickeln wie dieser Bedarf kostengünstig gedeckt werden kann. Beispielsweise mit Hilfe von geeigneten Verrechnungsmodellen für die interne IT-Leistungsverrechnung durch welche die Fachabteilungen die Möglichkeit erhalten Ihre IT-Leistungen/Kosten im Vorfeld zu kalkulieren.   Auf dieser Konferenz werden diesbezüglich erfolgreiche Strategien und deren Umsetzung vorgestellt und besprochen. Beginnend bei der Einführung eines  effektiven IT Service Katalog Management inkl. Standardisierung und Definition von IT-Leistungen über die effiziente Bepreisung der IT-Angebote und wie diese weiterverrechnet werden hin zu Möglichkeiten der IT- Kosteneinsparungen in den Fachabteilungen und der Automatisierung der Bestell- und Verrechnungsprozesse.   Desweitern wird darüber diskutiert werden, wie den Fachabteilungen der Wert von IT-Services entsprechend vermittelt werden kann.  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    5.5.2014 bis 6.5.2014
    Unternehmensweites und konzertiertes Prozesshandling und Integration von Governance & Compliance in Industrieunternehmen
    we.CONECT präsentiert bereits zum dritten Mal die Corporate Governance Compliance Strategies – vom 5. bis 6. Mai 2014 in Berlin . Seien auch Sie mit dabei , wenn sich Compliance- Manager im Meliá Hotel treffen, um Erfahrungswerte, neue Ideen und zukünftige Perspektiven zum Thema Compliance auszutauschen und weiter zu entwickeln.     "Compliance-Höhepunkt des Jahres!" Jennifer Hess, HSE AG     Kernthemen der CGC Strategies 2014   Compliance-Maßnahmen und Systeme im globalen Kontext einschließlich der Verzahnung mit Schnittstellenbereichen Operative Umsetzung der Corporate Governance Compliance in international agierenden Unternehmen Strategien der Integration von Corporate Governance Compliance – strukturelle und operative Herausforderungen Compliance Standards im Spannungsfeld von Unternehmenskultur und Wertemanagement in Lokalen und Globalen Strukturen   Was erwartet Sie auf der CGC Strategies 2014?   Mehr als 80 Manager von führenden, global ausgerichteten Unternehmen der deutschsprachigen Industrie aus den Bereichen Compliance, Legal, Audit, IKS und Risk Mehr als 20 innovative und interaktive Sessions mit Vertretern von Unternehmen wie Wacker Chemie AG, Henkel AG & Co. KGaA, DB Mobility Logistics AG, Linde AG, Daimler AG, Samsung Europe Headquarters, Sky Deutschland AG, Airbus SAS und vielen mehr (http://compliance-governance2014.we-conect.com/de/preview/sprecher/sprecher-2014)… 4 World Cafés, 6 Challenge Your Peers Roundtables und 4 Icebreaker Sessions am Vorabend des ersten Konferenztages 6 führende Business Partner präsentieren professionelle Produkt- Service- und Technologielösungen. Dazu gehören CMS Hasche Sigle , MEGA International GmbH , World Compliance Inc. , Diligent Board Member Services, Inc. , LexisNexis GmbH und Amber Road .     „Sehr guter interaktiver Ansatz. Highlight der Veranstaltung waren die World Cafés. Eine der besten Konferenzen, die ich bisher besucht habe.“ Axel Esser, Diehl Stiftung & Co. KG     Erleben Sie spannende Vorträge von mehr als 30 Sprechern   Dr. Frank Böckelmann, Group Compliance Officer, Wacker Chemie AG: Umgang und Beherrschung von Risiken in der Supply Chain Dr. Maik Ebersoll, Head of Legal Operations, Linde AG: Smart Compliance Risk Assessment – Steigerung der Effizienz bei der Bewertung rechtlicher Risikopotentiale Frank Liebich, Head of Corporate Compliance Office & Privacy Protection Officer, Henkel AG & Co. KGaA: Compliance Audits & Zertifizierung nach IDW PS 980 – Klar definierte Prozesse Michael H. Ghaffar, Vice President, Head of Legal Division, Samsung Europe Headquarters: Cultural Diversity als Compliance-Herausforderung: Mit der richtigen Kommunikation zur zuverlässigen Integrität Kerstin Waltenberg, Divisional Compliance Manager Trucks Europe, Russia, DTNA, Daimler AG: Compliance in nicht-kontrollierten Beteiligungsgesellschaften   Informieren (http://compliance-governance2014.we-conect.com/de/preview/agenda) Sie sich jetzt und nehmen Sie teil an der Corporate Governance Compliance Strategies 2014 (http://compliance-governance2014.we-conect.com/de/preview/anmelden) – Das wichtigste Networkingevent für Manager aus den Bereichen Compliance, Legal, Audit, IKS und Risk im deutschsprachigen Raum. Erhalten Sie erste Eindrücke in unserem Enterprise Social Web Series Video : www.youtube.com/watch?v=AgJC1_cNyl0 (http://www.youtube.com/watch?v=AgJC1_cNyl0)     we.CONECT freut sich, Sie vom 5. bis 6. Mai 2014 in Berlin begrüßen zu dürfen.   Kontakt: Alexander Sladczyk, Sales Director, Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 – 55, Email: alexander.sladczyk@we-conect.com (mailto:alexander.sladczyk@we-conect.com), www.we-conect.com (http://www.we-conect.com/)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-25 23:19:38 live
generated in 1.904 sec