Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (3879)

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 388 | >
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach, Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 9.7.2014, 11:37:06 Flexible Altersvorsorge

    Die meisten Kapital-Lebensversicherungen werden zwischen dem 60. und 65. Lebensjahr fällig. Aus gutem Grund: So ist als Ergänzung zur gesetzlichen Rente Kapital fürs Alter verfügbar. Das aus ablaufenden Lebensversicherungen zufließende Kapital will aber gut investiert sein. Der beste Weg ist dabei eine sofort beginnende...

    Die meisten Kapital-Lebensversicherungen werden zwischen dem 60. und 65. Lebensjahr fällig. Aus gutem Grund: So ist als Ergänzung zur gesetzlichen Rente Kapital fürs Alter verfügbar. Das aus ablaufenden Lebensversicherungen zufließende Kapital will aber gut investiert sein. Der beste Weg ist dabei eine sofort beginnende Rentenversicherung. Denn nur die kann gewährleisten, dass Rentenzahlungen lebenslang zur Verfügung stehen, selbst für den Fall, dass der Versicherte ein biblisches Alter erreicht. Dennoch ist nur ein kleinerer Teil der Menschen bereit, Ablaufleistungen aus Lebensversicherungen in dieser Form anzulegen. Warum? Weil so das Kapital gebunden ist, weil man der Versicherung nichts “schenken” will für den Fall, doch nicht so alt zu werden oder weil man den Kindern etwas vererben will. Für all diejenigen, die aus diesen Gründen die eigentlich beste Form der Altersversorgung ablehnen, gibt es jetzt die Lösung. In Gestalt des VERMÖGENS- & EINKOMMENSPLANS unseres Premiumpartners AachenMünchener Lebensversicherung: Flexibel, rentierlich und jederzeit verfügbar. Wieder mal eine Produktinnovation, die es nur bei Vermögensberatern der Deutschen Vermögensberatung gibt. Den Erklärfilm finden Sie hier in unserem Youtube-Channel.
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach, Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 8.7.2014, 12:13:51 Fehleinschätzung

    Gerade für jüngere Menschen gibt es kein größeres Risiko als die Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit. Denn man hat das ganze Leben noch vor sich, und die Absicherung über die staatlichen Sozialsysteme ist sehr dürftig.   Vielen ist allein  dies nicht so recht bewusst. Wer sich dennoch damit beschäftigt, wird naturgemäß...

    Gerade für jüngere Menschen gibt es kein größeres Risiko als die Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeit. Denn man hat das ganze Leben noch vor sich, und die Absicherung über die staatlichen Sozialsysteme ist sehr dürftig.   Vielen ist allein  dies nicht so recht bewusst. Wer sich dennoch damit beschäftigt, wird naturgemäß zunächst versuchen, das eigene Risiko einzuschätzen. Naheliegend, dass dieses vor allem bei Handwerkern am Bau besonders hoch ist. So wird im Schnitt jeder zweite Gerüstbauer, Dachdecker oder Bergmann vor dem Erreichen der Altersrente berufsunfähig. Fatal, daraus abzuleiten, in anderen Berufsgruppen weitgehend sicher zu sein. Dies belegen die gerade wieder aktualisierten Statistiken zu den Ursachen der Berufsunfähigkeit: Auf Platz 1: Psychische Erkrankungen mit fast 29 Prozent. Es liegt nahe, dass davon im Regelfall Gerüstbauer oder Dachdecker weniger betroffen sind. Unsere Vermögensberater stehen Ihnen bei Fragen dazu gerne zur Verfügung – und haben auch ein ausgezeichnetes Produkt im Angebot: die Berufsunfähigkeitsversicherung unseres Premiumpartners AachenMünchener Lebensversicherung!
  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 8.7.2014, 11:56:13 Mobile Payment aus Sicht der Beteiligten

    Das mobile Bezahlen kommt hierzulande nicht so richtig in Schwung. Die heute im Bank Blog vorgestellten Studien zeigen die unterschiedlichen Erwartungen der Beteiligten und geben Empfehlungen.     Ausführlich und mit Bezugshinweisen im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13160...  mehr

    Das mobile Bezahlen kommt hierzulande nicht so richtig in Schwung. Die heute im Bank Blog vorgestellten Studien zeigen die unterschiedlichen Erwartungen der Beteiligten und geben Empfehlungen.

     

     

    Ausführlich und mit Bezugshinweisen im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13160

     

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

  • Blog-Eintrag von Felix Höger, PIRONET NDH AG Business-Cloud | 8.7.2014, 7:00:34 We are the PaaS Champions!

    – Ausgezeichnetes PaaS – Kennen Sie das „Ich-Denkmal“ an der Mainuferanlage in Frankfurt – ein Sockel, auf dem in goldenen Großbuchstaben „ICH“ steht? „Das Denkmal kann über drei Stufen bestiegen werden. Oben angelangt wird man selbst zum Denkmal […].“ So sieht man beim Spaziergang zwischen...

    – Ausgezeichnetes PaaS – Kennen Sie das „Ich-Denkmal“ an der Mainuferanlage in Frankfurt – ein Sockel, auf dem in goldenen Großbuchstaben „ICH“ steht? „Das Denkmal kann über drei Stufen bestiegen werden. Oben angelangt wird man selbst zum Denkmal […].“ So sieht man beim Spaziergang zwischen Gerbermühle und Rudererdorf in Oberrad immer wieder Menschen, die sich auf dem Denkmal des Frankfurter Künstlers Hans Traxler »in Stellung bringen«. Würden wir auch gerne, aber leider passt die gesammelte Pironet NDH Mannschaft nicht auf den Sockel. Wir alle müssten jedoch rauf aufs Denkmal- respektive Siegertreppchen. Denn wir haben gewonnen – einen der „EuroCloud Deutschland Awards 2014“, und zwar in der Kategorie „Best IaaS or PaaS Service on the Market“! „Aus Sicht der Jury bietet das ‚Cloud Enabling‘-Angebot [von Pironet NDH] eine beeindruckende Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten auf Infrastruktur- und Plattformebene. Die Vielzahl an Entwicklungspaketen, Datenbanken und Schnittstellen zu anderen Cloud-Services fördert im besonderen Maße den Aufbau wettbewerbsfähiger Cloud-Angebote aus Deutschland.“ Na, wenn das kein Grund zum Posen ist?! Mehr über die Verleihung der Awards in der Kölner Wolkenburg lesen Sie im „CloudComputingInsinder“-Beitrag „Die Gewinner der EuroCloud Deutschland Awards 2014“ … – Unser PaaS: Lob für Systemoffenheit und „Pay as you grow“ – Als einer der Sieger der „EuroCloud Deutschland Awards 2014“ haben wir die Chance, unsere Cloud-Lösungen „im internationalen Vergleich zu messen“. So treten wir jetzt im „EuroCloud Europe Award“ an. Ob wir auch dort auf dem Siegertreppchen stehen werden, wissen wir am 30. September. Drücken Sie uns die Daumen! Was uns besonders freut, ist, dass sowohl die Systemoffenheit unserer PaaS-Umgebung als auch unser „Pay as you grow“-Konzept lobend erwähnt wurden. Zitat Andreas Weiss, Direktor EuroCloud und Jurymitglied: „Mit seinem Cloud-Enabling-Angebot erleichtert Pironet NDH den zahlreichen unabhängigen Softwareherstellern hierzulande den Schritt ins Cloud-Zeitalter. So unterstützt die PaaS-Platform sämtliche gängigen Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen. Zudem vermeidet das ‚Pay as you grow‘-Konzept hohe Anfangsinvestitionen und sichert den Herstellern einen von Beginn an profitablen Geschäftsbetrieb.“ Somit tragen wir mit dazu bei, dass Software-CDs wohl bald Geschichte sind. Doch ob Cloud im Allgemeinen oder Plattform as a Service im Besonderen: Die Sicherheit der Daten muss gewährleistet sein. Unser Partner „Progress nennt vier wesentliche Sicherheitsaspekte bei PaaS-Umgebungen“ – welche das sind, erfahren Sie in der gleichnamigen Pressemitteilung des renommierten Anbieters von Cloud-basierten Entwicklungsplattformen … – PaaS für den Mittelstand? Mitmachen bei „PaaSport“! – Doch nun genug des (Eigen-)Lobes – muss ab und zu auch mal sein und zurück zum Tagesgeschäft. In selbigem nutzen nur „geschätzte 35 Prozent mittelständischer Unternehmen […] Anwendungen in der Cloud“. Was tun, damit die Cloud im Mittelstand mehr Rückenwind bekommt? „Schließlich können KMU mit Cloud-Lösungen ihre Effizienz steigern, Prozesse optimieren sowie ihr Infrastrukturmanagement verbessern, was langfristig zu einer Verringerung von IT-Ausgaben führen und die Unternehmen wettbewerbsfähiger machen kann.“ Ganz einfach: Initiative ergreifen. Gleich doppelt, also mit zwei Initiativen engagiert sich hier der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) – eine davon ist das Projekt „PaaSport“. Dabei gibt es unter anderem eine Cloud-Bedarfsanalyse: „Diese Umfrage ist an Softwarefirmen gerichtet, die sich mit dem Gedanken auseinandersetzen, Anwendungen auf der Cloud mittels PaaS (Platform-as-a-Service) zu nutzen oder dies schon tun.“ Das ist bei Ihnen der Fall? Dann bitte mitmachen! Mehr Informationen dazu finden Sie im „Cloud-ComputingInsider“-Artikel „KMU sollen Zurückhaltung gegenüber der Cloud aufgeben – Cloud-Zugang für den Mittelstand mit Clouding SMEs“ …
  • Blog-Eintrag von Dipl. Volkswirt Andreas W. Korth, GOOD GROWTH INSTITUT für globale Vermögensentwicklung mbH Bewusste Finanzberatung - Blog | 7.7.2014, 9:23:46 Fazit Schulungsroad Show „Mehr Nachhaltigkeit, mehr Sicherheit“

    Weit über 100 Teilnehmer besuchten dieses Jahr unsere Schulungsreise an den Standorten München, Stuttgart, Frankfurt, Köln und Hamburg, die wie im Vorjahr in enger Kooperation mit dem Forum Nachhaltige Geldanlage umgesetzt wurde. Die anschließende Teilnehmerbefragung wurde von mehr als einem...

    Weit über 100 Teilnehmer besuchten dieses Jahr unsere Schulungsreise an den Standorten München, Stuttgart, Frankfurt, Köln und Hamburg, die wie im Vorjahr in enger Kooperation mit dem Forum Nachhaltige Geldanlage umgesetzt wurde. Die anschließende Teilnehmerbefragung wurde von mehr als einem Drittel anonym beantwortet und warf ein sehr positives Licht auf die Veranstaltung: Über 90% der …
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach, Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 7.7.2014, 8:49:48 30.000 Euro

    Rund 30.000 Euro – das ist der Betrag, der einem zusätzlich zur Verfügung stehen wird, wenn man als Durchschnittsverdiener von der gerade beschlossenen abschlagsfreien Rente mit 63 profitieren wird. Berechnet hat dies der Rentenfachmann Franz Ruland, seit 45 Jahren SPD-Mitglied und langjähriger Geschäftsführer des...

    Rund 30.000 Euro – das ist der Betrag, der einem zusätzlich zur Verfügung stehen wird, wenn man als Durchschnittsverdiener von der gerade beschlossenen abschlagsfreien Rente mit 63 profitieren wird. Berechnet hat dies der Rentenfachmann Franz Ruland, seit 45 Jahren SPD-Mitglied und langjähriger Geschäftsführer des Verbands deutscher Rentenversicherungsträger. Diese Parteimitgliedschaft hat er nunmehr beendet. Sein Motiv: “Ich kann und will einer Partei nicht länger angehören, die gegen den Rat aller Sachverständigen mit ihrer Rentenpolitik in verantwortungsloser Weise eine Klientelpolitik betreibt”. Die abschlagsfreie Rente bezeichnet er als ein Gesetz, das keine Gerechtigkeitslücke schließt, sondern nur neue Ungerechtigkeiten schafft. Dies sei insgesamt eine Politik, die die Erfolge der auf nachhaltige Finanzierung bedachte Rentenpolitik der letzten 20 Jahre zunichte macht (s. FAZ vom 30. Mai 2014). Klare Worte.
  • Antwort von Hannes Dvorschak, NetSkill AG zu Ihr Nutzen als Partner von logistics.de / competence-site.de von Hannes Dvorschak | 4.7.2014, 16:56:41 RE: Ihr Nutzen als Partner von logistics.de / competence-site.de

    Hier erhalten Sie Informationen zu den Mehrwerten der Competence Books und der Competence Site. Unsere Marketingexpertise, seit 14 Jahren kontinuierlich gewachsen, hilft Ihnen Ihre Aufmerksamkeit in der Branche und gegenüber den relevanten Experten zu verbessern, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen und die...  mehr

    Hier erhalten Sie Informationen zu den Mehrwerten der Competence Books und der Competence Site.
    Unsere Marketingexpertise, seit 14 Jahren kontinuierlich gewachsen, hilft Ihnen Ihre Aufmerksamkeit in der Branche und gegenüber den relevanten Experten zu verbessern, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu erhöhen und die Erzeugung von hochwertigen Leas zu erreichen. Anhand unserer redakionellen Unterstützung durch Erstellen Ihrer Inhalte und die Aufbereitung bestehender Inhalte zum Einen, zum Anderen unsere gezielte Multiplikation in relevante Netzwerke erreichen wir Ihre Zielgruppe und machen Ihre Marke/Unternehmen noch bekannter.
    Ihre Marketing Aktivitäten werden dabei von unserem Experten Team unterstützt und von uns "geboostet". www.competence-site.de/b2b-marketing/Nutzen-und-Gruende-fuer-die-Competence-Site
  • Frage von Dipl.Kfm. Ralf Korb, Business Application Research Center - BARC GmbH zu Delphi-Roundtable CRM 2020 | 4.7.2014, 14:59:36 „Die Cloud“ als herausforderndes Vertrauensproblem (nicht nur für CRM)?

    In der Trinität moderner IT-Lösungen: Social, Mobile, Cloud – ist die Cloudwahrnehmung trotz „Steinzeitalter Hoster“ und jahrelang praktizierten „Cloud-Applikationen“ geprägt von Daten- und Rechtsunsicherheit und vielfältigem Misstrauen. Und das zum Teil unberechtigt – denn die DATEV beweist als...  mehr

    In der Trinität moderner IT-Lösungen: Social, Mobile, Cloud – ist die Cloudwahrnehmung trotz „Steinzeitalter Hoster“ und jahrelang praktizierten „Cloud-Applikationen“ geprägt von Daten- und Rechtsunsicherheit und vielfältigem Misstrauen. Und das zum Teil unberechtigt – denn die DATEV beweist als Hosting-Dinosaurier schon lange hohe Sicherheit, Schutz der personenbezogenen Daten nach deutschem und EU Recht sowie hohe Zuverlässigkeit - so wie auch einige Rechenzentren in Frankfurt.

    Wie kriegen wir die Cloud so hin, dass sie den Rechtsanforderungen entspricht, sicher ist und Vertrauen genießt? Bieten Sie Ihre Lösungen auch in der Cloud an? Wo hosten Sie Ihre Daten (D, EU, Drittland)?
    Antworten ( 17 )
  • Blog-Eintrag von Dr. Norman Ciezki, ibo Beratung und Training GmbH Dr. Norman Ciezki | 4.7.2014, 13:15:20 Adaptives Lernen – ein neuer Zukunftstrend (?) oder wird der Tutor arbeitslos?

    Aktuell wird im deutschen E-Learning-Markt verstärkt von sogenannten “ Adaptiven Lernsystemen ” gesprochen. Was ist damit gemeint? Weiterlesen ...

    Aktuell wird im deutschen E-Learning-Markt verstärkt von sogenannten “Adaptiven Lernsystemen” gesprochen. Was ist damit gemeint?

    Weiterlesen ...
  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 4.7.2014, 8:47:16 Banking Top 10 im ersten Halbjahr 2014

    Es ist wieder Zeit für eine kleine Zwischenbilanz im Sommer. Heute stelle ich wieder die beliebtesten Beiträge im Bank Blog des ersten Halbjahres 2014 vor. Meine Leser haben durch ihr Leseverhalten darüber entschieden.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13134...  mehr

    Es ist wieder Zeit für eine kleine Zwischenbilanz im Sommer. Heute stelle ich wieder die beliebtesten Beiträge im Bank Blog des ersten Halbjahres 2014 vor. Meine Leser haben durch ihr Leseverhalten darüber entschieden.

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13134

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 13 | ... | 103 | ... | 388 | >
Anbieter
current time: 2014-07-24 04:18:48 live
generated in 1.904 sec