Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (3030)

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 303 | >
  • Empfehlung von Carsten Klipstein, cosinex GmbH zu cosinex GmbH | 17.4.2014, 21:02:28 EU-Vergaberichtlinien, E-Vergabe und Bekanntmachungen

    Am 28. März wurden die neuen EU-Vergaberichtlinien veröffentlicht. Mit diesen werden mehr Transparenz und mehr elektronische Teilhabe für das Öffentliche Auftragswesen in Deutschland Einzug halten. Da der Staat mit geschätzten 260 Milliarden Euro pro Jahr zum größten Auftraggeber gehören dürfte, ist dies sicher eine...  mehr

    Am 28. März wurden die neuen EU-Vergaberichtlinien veröffentlicht. Mit diesen werden mehr Transparenz und mehr elektronische Teilhabe für das Öffentliche Auftragswesen in Deutschland Einzug halten.
    Da der Staat mit geschätzten 260 Milliarden Euro pro Jahr zum größten Auftraggeber gehören dürfte, ist dies sicher eine News, die nicht nur für den Bereich E-Government relevant ist.
    Eine aktuelle Reihe im Blog der cosinex befasst sich mit den Auswirkungen der EU-Vergaberichtlinien. Den zweiten Teil liefert ein Beitrag, der sich mit der Frage befasst, wie zukünftig Auftragsbekanntmachungen an die EU (elektronisch) übermittelt werden können.
  • Hinweis von Pia Ruppert, ATOSS Software AG für das Netzwerk der Competence Site | 17.4.2014, 13:24:21 ATOSS lädt ein zum Branchentreff Produktion

    Zusammen mit unserem Partner KWP zeigen wir Ihnen praxisnah, wie Unternehmen in der Produktion durch den Einsatz IT-gestützter Personaleinsatzplanung bedarfsorientiert, flexibel und effizient planen. Thema der Veranstaltung ist auch die professionelle Personaleinsatzplanung im SAP® Umfeld. Mehr Informationen zu den...  mehr

    Zusammen mit unserem Partner KWP zeigen wir Ihnen praxisnah, wie Unternehmen in der Produktion durch den Einsatz IT-gestützter Personaleinsatzplanung bedarfsorientiert, flexibel und effizient planen. Thema der Veranstaltung ist auch die professionelle Personaleinsatzplanung im SAP® Umfeld.

    Mehr Informationen zu den zwei Terminen finden Sie hier:
    München, 6. Mai 2014: www.atoss.com/personaleinsatz-im-fokus
    Hamburg, 15. Mai 2014: https://www.atoss.com/branchentreff-produktion

    Wir freuen uns auf Sie!

  • Antwort von Thorsten Reuper, Asseco Germany AG zu ERP-Funktionen und Architekturen für das Jahr 2020?! von Dr. Winfried Felser | 16.4.2014, 12:10:36 RE: ( 2 ) ERP-Funktionen und Architekturen für das Jahr 2020?!

    Das ERP-System wird zukünftig wie auch heute schon als der „große Ressourcenvorhalter und -planer“ agieren. Jedoch werden zukünftig vermehrt die flexiblen APS/MES-Systeme hier für eine Planungs- und Steuerungshoheit verantwortlich sein und dies natürlich prozessvernetzt mit dem ERP-System. Daher kann man bei...  mehr

    Das ERP-System wird zukünftig wie auch heute schon als der „große Ressourcenvorhalter und -planer“ agieren. Jedoch werden zukünftig vermehrt die flexiblen APS/MES-Systeme hier für eine Planungs- und Steuerungshoheit verantwortlich sein und dies natürlich prozessvernetzt mit dem ERP-System. Daher kann man bei einer guten Integration dieser Komponenten auch beruhigt von einem „integrierten Gesamtsystem“ sprechen. Ich selbst sehe den Mensch zukünftig unter ERP 2020 noch aktiver als „Bediener“ und „Kontrolleur“.

  • Antwort von Thorsten Reuper, Asseco Germany AG zu ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Mobility und Usability! von Dr. Winfried Felser | 16.4.2014, 12:09:23 RE: ( 2 ) ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Mobility und Usability!

    Professionelle Mobilität wird zukünftig einen noch höheren Stellenwert einnehmen, als dies bereits heute der Fall ist. Sich immer stärker verändernde Arbeitswelten machen eine wachsende Anpassung der Technologie sowohl innerhalb eines Unternehmens – etwa im Bereich mobiler Prozesssteuerung, Lager, Wareneingang (z.B....  mehr

    Professionelle Mobilität wird zukünftig einen noch höheren Stellenwert einnehmen, als dies bereits heute der Fall ist. Sich immer stärker verändernde Arbeitswelten machen eine wachsende Anpassung der Technologie sowohl innerhalb eines Unternehmens – etwa im Bereich mobiler Prozesssteuerung, Lager, Wareneingang (z.B. durch mobile Endgeräte) – als auch extern – etwa durch mobile Prozessfreigabe, Workflowsteuerung oder Informationstransfers – notwendig.

  • Antwort von Thorsten Reuper, Asseco Germany AG zu Bedeutung ERP-Systeme im Jahr 2020 - Commodity oder Zentrale? von Dr. Winfried Felser | 16.4.2014, 12:08:40 RE: ( 2 ) Bedeutung ERP-Systeme im Jahr 2020 - Commodity oder Zentrale?

    Nachdem sich der Einsatz von Anwendungssoftware zur Unterstützung der Ressourcenplanung bereits in den vergangenen Jahren zu einem immer bedeutsamer werdenden Faktor für den Erfolg eines Unternehmens entwickelt hat, werden ERP-Systeme in der Zukunft DIE zentralen Steuerungseinheiten – insbesondere in...  mehr

    Nachdem sich der Einsatz von Anwendungssoftware zur Unterstützung der Ressourcenplanung bereits in den vergangenen Jahren zu einem immer bedeutsamer werdenden Faktor für den Erfolg eines Unternehmens entwickelt hat, werden ERP-Systeme in der Zukunft DIE zentralen Steuerungseinheiten – insbesondere in mittelständischen Betrieben – sein. Der Trend – wie schon seit längerer Zeit zu beobachten – geht dabei klar zu zentralen, integriert arbeitenden Systemen, die in der Lage sind, alle Unternehmensprozesse zu verknüpfen, zu steuern und entsprechend abzubilden. Insellösungen, die – zum Beispiel auf Basis von Webservices – nicht integriert werden können, werden dann zunehmend eine aussterbende Spezies darstellen.

  • Frage von Sophie Birner, aconso AG an das Netzwerk der Competence Site | 15.4.2014, 11:08:11 8 gute Gründe für die digitale Dokumenterzeugung. Wie viele betreffen Sie?

    Die HR-Abteilung Ihres Unternehmens verfasst täglich mehrere Dokumente? Ihr Unternehmen steht für Professionalität und hochwertige Arbeitsleistung, Fehler in externen wie internen Dokumenten wollen und dürfen Sie sich nicht leisten? Sie möchten Briefe oder andere Dokumente künftig schneller, auf Basis...  mehr

    1. Die HR-Abteilung Ihres Unternehmens verfasst täglich mehrere Dokumente?
    2. Ihr Unternehmen steht für Professionalität und hochwertige Arbeitsleistung, Fehler in externen wie internen Dokumenten wollen und dürfen Sie sich nicht leisten?
    3. Sie möchten Briefe oder andere Dokumente künftig schneller, auf Basis aktueller Vorlagen und direkt aus Ihrem bestehenden ERPS-System erstellen und versenden?
    4. Ihr Unternehmen ist national oder international aufgestellt und benötigt daher standortunabhängige  und automatisierte HR-Prozesse? 
    5. Dokumente werden von mehreren Mitarbeitern eingesehen und gegengezeichnet bevor sie das Unternehmen verlassen?
    6. Sie müssen Kosten senken, Zeit einsparen und die Produktivität Ihrer Abteilungsprozesse steigern?
    7. Sie wollen Ihre Stellung im Unternehmen festigen und Ihre Abteilung an die Spitze führen?
    8. Sie und Ihr Team stehen täglich vor neuen Herausforderungen?

    Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter mit dem aconso  Creator und schaffen Sie mehr Zeit für strategische Personalaufgaben.

    Wir kennen mehr als 160 Kunden weltweit die ein oder mehrerer dieser Anforderungen zu bewältigen hatten!
    Vor welchen Anforderungen stehen Sie?

    Ihr aconso –Team
    www.aconso.com
  • Frage von Dipl.-Volksw. Silvia Parthier, usp MarCom an das Netzwerk IT-Anwendungen | 15.4.2014, 11:07:34 Development Testing: Schneller zu besserer Software

    Liebe Leser, um Innovationen voranzutreiben und auf dem Markt zu bestehen, setzen Unternehmen aller Branchen Software ein. Und wettbewerbsfähig ist heutzutage, wer nicht nur besser, sondern vor allem auch schneller ist. Erfahren Sie in dem Whitepaper "Development Testing for Agile Enterprises": * Für...  mehr

    Liebe Leser,

    um Innovationen voranzutreiben und auf dem Markt zu bestehen, setzen Unternehmen aller Branchen Software ein. Und wettbewerbsfähig ist heutzutage, wer nicht nur besser, sondern vor allem auch schneller ist.

    Erfahren Sie in dem Whitepaper "Development Testing for Agile Enterprises":

    * Für welche Einsatzgebiete eignet sich die rein agile bzw. die hybrid-agile Entwicklung?
    * Wie lassen sich Fehler früh im Entwicklungsprozess erkennen und kostengünstig fixen?
    * Wie können Teams ihre Entwicklungs-Geschwindigkeit maximieren?
    * Wie lässt sich Software-Testing in den Lebenszyklus der Softwareentwicklung integrieren?
    * Erfahrungen aus mehreren Unternehmen.

    Zum DOWNLOAD:

    it-daily.net/studien/white-paper-zum-download/8828-software-testing-fuer-agile-unternehmen-whitepaper

    Whitepaper, englisch, 10 Seiten, PDF 2,2 MB 

    Auf Ihr Feedback freut sich

    Silvia Parthier

  • Empfehlung von Dr. Florian Habermann, IntraWorlds GmbH an das Netzwerk der Competence Site | 15.4.2014, 10:10:58 Active Sourcing, Social Media Recruiting & Recht – Teil 1: Aufbau und Betrieb einer Employer Branding Präsenz

    Das Internet wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter immer wichtiger. Dabei setzen viele Unternehmen auch auf die verschiedenen Social Networks, in denen sich auch die Arbeitnehmer von morgen tummeln. Unternehmen bieten sich deshalb diverse neue Möglichkeiten, sich in Zeiten drohenden Fachkräftemangels in...  mehr

    Das Internet wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter immer wichtiger. Dabei setzen viele Unternehmen auch auf die verschiedenen Social Networks, in denen sich auch die Arbeitnehmer von morgen tummeln.

    Unternehmen bieten sich deshalb diverse neue Möglichkeiten, sich in Zeiten drohenden Fachkräftemangels in zahlreichen Branchen als attraktiver Arbeitgeber darzustellen, interessante Kandidaten zu identifizieren, weitergehende Informationen über etwaige Bewerber in den sozialen Netzwerken zu beschaffen oder diese direkt zu adressieren. Diese Entwicklung entspricht ein Stück weit dem Trend, dass sich auch Mitarbeiter im Sinne des “Personal Branding” teilweise selbst gezielt mit ihren Qualitäten für potenzielle Arbeitgeber im Internet und auch auf Social Networks darstellen.

    Selbstverständlich sollten Unternehmen dabei die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen kennen und beachten. In einer dreiteiligen Beitragsreihe sollen deshalb die zentralen rechtlichen Vorgaben, vor allem auch datenschutzrechtliche Grenzen, die bei Social Media Recruiting beachtet werden sollten, erläutert werden. Während im ersten Teil die zentralen Vorgaben für eine Unternehmenspräsenz in Social Media (z.B. Employer-Branding-Seite bei Facebook) zusammengefasst werden, beleuchtet der zweite Teil dann die Frage, wie im Internet nach (potenziellen) Bewerbern gesucht werden darf und welche datenschutzrechtlichen Grenzen beachtet werden sollten. Im dritten Teil wird auf Grundlage einer kürzlichen Entscheidung des Landgerichts Heidelberg herausgearbeitet, wie interessante Kandidaten im Rahmen des Recruiting-Prozesses angesprochen werden dürfen und welche (aggressiven) Methoden gegen Wettbewerbsrecht verstoßen. Mehr lesen!

  • Blog-Eintrag von Stephan Herrlich, IntraWorlds GmbH das Netzwerk der Competence Site | 15.4.2014, 10:08:52 Corporate Alumni – Man trifft sich immer zweimal im Leben?

    „Ich habe mich aus privaten Gründen dazu entschlossen, das Arbeitsverhältnis nicht weiter fortzuführen.“  Trotzdem: Eine Trennung vom Arbeitgeber, die im Guten stattfand, muss nicht das endgültige Aus bedeuten. Warum Sie als Unternehmen den Kontakt zu Ihren Alumni nicht verlieren sollten, verdeutliche ich in diesem...  mehr

    „Ich habe mich aus privaten Gründen dazu entschlossen, das Arbeitsverhältnis nicht weiter fortzuführen.“ 
    Trotzdem: Eine Trennung vom Arbeitgeber, die im Guten stattfand, muss nicht das endgültige Aus bedeuten.
    Warum Sie als Unternehmen den Kontakt zu Ihren Alumni nicht verlieren sollten, verdeutliche ich in diesem Artikel. Mehr lesen!
  • Empfehlung von Peter Haack, we.CONECT Global Leaders GmbH an das Netzwerk der Competence Site | 11.4.2014, 15:06:19 Enterprise App & MDM Evolution 2014 - Top Stories

    Identifying Needs | Developing Business and Use Cases | Programing and Integrating Apps | Providing Data Security | Solving Real Problems   June 23 – 24, 2014  |  Kempinski Hotel Bristol Berlin  |  enterprise-app2014.we-conect.com (http://enterprise-app2014.we-conect.com)   ...  mehr

    Identifying Needs | Developing Business and Use Cases | Programing and Integrating Apps | Providing Data Security | Solving Real Problems

     

    June 23 – 24, 2014  |  Kempinski Hotel Bristol Berlin  |  enterprise-app2014.we-conect.com

     

    After the great reputation and success of the Enterprise App Revolution in 2013, we.CONECT is now introducing the next leading event related to enterprises mobility. Enterprise App & MDM Evolution 2014 arises with questions and solutions regarding Enterprise Apps, defining strategy and building process roadmaps for implementation and management of an efficient app infrastructure! Get involved in the international and innovative atmosphere, meet and discuss with 80+ senior level executives and leading professionals about the future challenges in the evolution of cutting-edge technologies, latest approaches and future progresses in the context of enterprise apps. Watch our conference video and get a concrete impression of what is awaiting you at the Enterprise App & MDM Evolution 2014!

     

    “You tickled my brain – Love it!”

    Ari Haaparanta, Kemira Oyj, Finland

     

    Expected Highlights & Keynote Sessions from the following industry leaders:

    • Volkswagen AG I Rainer Riekert, AppFactory – Customer Management, will share his experience of 3 years apps in enterprise with you on the first day of conference. Rainer is going to describe the managing of new challenges in apps for employees, as well as he discusses the appearance of new business-areas by the Change of the legal agreements, from which new challenges for business-partners arise.

     

    • DHL Supply Chain I Michael Baumann, Vice President Infrastructure & Service Management, will hold a case study on the morning of the second conference day on the “Strategic Roadmap – Basic Infrastructure Decisions and the Best Ways to Gain More Value and a Higher ROI” – including a speech about the innovation though End User Computing (EUP) and its affection on companies efficiency and usability.

     

    • Unicredit I Manuela D'Onofrio, Head of Global Investment Strategy, will introduce the “Security Track” with a practical insight of the use of Apps in workaday life and the important role of technology in the building of relationships between the clients and the company. Furthermore she will give an overview about the mainly challenges of security in a critical environment and the definition of security guidelines.

     

    This event is a great opportunity to network and discuss major challenges and current controversies in this field, as well as your own problems and disputes. Participate in the Icebreaker Session on the day before the conference to get to know your peers. You get to enjoy the benefits of collective intelligence during the World Café, which will give a new, stimulating impulse to your business strategy. Meet our Business Partners and discuss with them about processes, solutions and products face to face and talk about more industry themes and issues at the Challenge Your Peers Roundtables.

    For more information about the conference or to register, please follow this link: http://enterprise-app2014.we-conect.com

     

    We look forward to welcoming you in the summer in Berlin!

    Your we.CONECT team

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 11 | ... | 101 | ... | 303 | >
Anbieter
current time: 2014-04-20 15:20:00 live
generated in 1.443 sec