Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 89236
 
  •   News
     von 
    31.1.2013
    Ahrensburg, 31. Januar 2013 – Um durchgängige dokumentenbasierte Prozesse in SAP und anderen ERP-Systemen geht es auf der CeBIT 2013 bei der WMD Vertrieb GmbH. Am Partnerstand der EASY SOFTWARE AG (Halle 3, Stand 18) stellt WMD die xSuite-Produktfamilie vor. Diese umfasst ERP-unabhängige Lösungspakete für workflowgestützte Rechnungs- und Posteingangsverarbeitung, digitales Personal-, Vertrags- und Lieferantenaktenmanagement, E-Mail-Archivierung u.v.m. Gezeigt werden u.a. die Module xFlow Capture, xFlow Invoice und xFlow Interface mit einem neuen Add-on für die Integration von Office-Dokumenten, xFlow Mobile, xFlow Vendor File und xFlow Procurement. Kernbestandteile der WMD-Produktsuite und eines der CeBIT-Highlights sind xFlow Capture undxFlow Invoice, eine Gesamtlösung zur Verarbeitung sämtlicher Eingangsrechnungen. Rechnungsbelege werden mit hoher Lesegenauigkeit erfasst und automatisch weiterverarbeitet. Es werden sowohl Kostenrechnungen als auch Rechnungen mit Bestellbezug unterstützt. xFlow Invoice liest Kopf- und Positionsdaten aus und überprüft alle automatisch gelesenen Daten mit umfangreichen Plausibilitätsverfahren. Die zu 100% validierten Daten werden an das Workflow-System zur automatischen Vorerfassung übergeben sowie anschließend automatisch in ein zentrales Rechnungseingangsbuch eingetragen. Je nach Belegart (Rechnungen mit oder ohne Bestellbezug) initiiert xFlow Invoice einen spezifischen Arbeitsablauf. Für die Weiterverarbeitung von elektronischen Rechnungen mit und ohne qualifizierte Signatur hat die WMD Vertrieb GmbH mit xFlow Interface Mail ein neues Add-On zu ihrer Gesamtlösung entwickelt, welches ebenfalls auf der CeBIT vorgestellt wird. Als Teil der WMD xSuite steuert Interface Mail die automatisierte Übernahme von E-Mails aus einem oder mehreren E-Mail-Postfächern in den Workflow-Prozess. Dabei werden sowohl die Rechnung als auch sämtliche Anlagen (AGBs, Lieferscheine etc.), der E-Mail-Text und auch die Original-E-Mail (.eml-Format) an das ERP-System übertragen und archiviert. Erstmals stellt WMD auf der CeBIT 2013 xFlow Interface Index vor. Dabei handelt es sich um ein Add-on der Systemschnittstelle xFlow Interface. Das Add-on xFlow Interface Index ist unabhängig von SAP einsetzbar und steuert die einfache Integration beliebiger Office-Dokumente in SAP, andere ERPs, Archive oder Workflowsysteme. Jedwede Dokumente aus integrierten Applikationen wie z.B. aus Outlook, Word, Excel oder anderen Programmen lassen sich damit in das Zielsystem übertragen und archivieren – direkte Zuordnung auf Knopfdruck! Über WMD – Workflow Management & Document Consulting WMD wurde 1994 gegründet. Als erfolgreiches ECM-Systemhaus und Anbieter marktführender Systeme betreut die WMD 750 Installationen, davon mehr als 350 im Bereich SAP ERP. Die Konzentration auf die Bereiche »Elektronische Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow« sowie eine 19-jährige Projekterfahrung, ermöglichen die Realisation hochqualifizierter Lösungen zur  Prozessoptimierung. Im Umfeld von ECM-Projekten mit SAP-Anbindung bietet WMD als Softwarehersteller mit der xSuite for SAP besondere Kompetenz und Expertise an. Die ganzheitlichen Lösungen umfassen Workflow-gestützte Rechnungs- und Bestellverarbeitung, das digitale Personalakten- und  Vertragsmanagement, die Lieferantenakte, digitale Posteingangsverarbeitung, E-Mail-Archivierung u.m. Realisiert werden Projekte für Kunden aller Branchen unter Einbindung der jeweils im Einsatz befindlichen ERP-Systeme. Die WMD bietet alles aus einer Hand: Analyse, Beratung, Realisation, Lieferung aller HW/SW-Komponenten, Service sowie Schulung. WMD unterstützt bei Themen wie GDPdU und Verfahrensdokumentation und erarbeitet Lösungen, die effizient und kostensparend durch die „digitale Betriebsprüfung“ führen.   Die WMD hat ihre Sitze in Deutschland, Dänemark, Benelux, Frankreich, Spanien, England und Asien und erwirtschaftete 2012 einen Gesamtumsatz von über 20 Mio. €. Das Unternehmen beschäftigt 120 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Ahrensburg bei Hamburg.   Kontakt: Barbara Wirtz WMD Vertrieb GmbH Marketing & PR Tel. +49 (0)4102/88 38 36 wirtz@wmd.de www.wmd.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Customer Relationship Management hat sich als Management-Strategie bewährt. Ob Neukundengewinnung, Pflege und Sicherung der Kundenbeziehung oder Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, immer spielt CRM eine entscheidende Rolle. Funktionierende Kunden- und Lieferantenbeziehungen über alle Kanäle hinweg sind der zentrale Schlüssel für den Unternehmenserfolg im globalen Wettbewerb und mit die wichtigste Grundlage für nachhaltiges Wachstum.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    19.6.2012
    Kapitalschutz-Index-Zertifikate als Vollkaskoprodukte werden von spekulativ orientierten Anlegern eher belächelt, denn aufgrund der teuren Absicherung profitieren sie in guten Börsenphasen nur zum Teil an steigenden Kursen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    12.1.2012
    Der 5 Sterne Redner und Marketeer Dominic Multerer kritisiert in seinem neuen Fachartikel „Markenkommunikation 2.0“ den Einsatz von Social Media als Marketinginstrument in Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von 
    17.10.2014
    "In seinem aktuellen Forschungsprojekt fragt Looschelders nach den Zusammenhängen zwischen den Einflussgrößen Aktualität von Inhalten, Suchmaschinen-Ranking und der subjektiven Glaubwürdigkeit für die Rezipienten."
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    21.10.2013
    Zum nunmehr sechsten Mal hat unser Partner d‑NRW in Dortmund am 17. Oktober 2013 den E-Vergabe-Tag NRW durchgeführt. Mit über 250 Voranmeldungen konnte die Veranstaltung im Vergleich zu den Vorjahren einen “Besucherrekord” verzeichnen. Aufgrund des vorhandenen Interesses wurde klar, wie sehr die kommenden EU-Richtlinien einerseits und das Thema XVergabe andererseits die Vergabestellen der Landesverwaltung und der Kommunen umtreiben . Mehr zu diesem Thema finden Sie im cosinex Blog (blog.cosinex.de/2013/10/21/nachlese-e-vergabe-tag-2013/).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    10.2.2012
    Mit den Anwendungen von iGrafx lassen sich Kosten, Ausschuss und Risiken senken, denn sie ermöglichen es, IT-Abteilungen, Prozessverantwortlichen sowie Unternehmensanalysten Prozesse über Organisationseinheiten hinweg nachzuvollziehen und zu verbessern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von 
    4.12.2014
    Neue Software für Anforderungsanalyse und Anforderungsmanagement
    Der Berliner Softwarehersteller microTOOL  hat das neue in-STEP RED 2.0 freigegeben, welches mit zahlreichen Verbesserungen sowie neuen Funktionen aufwartet. Gleichzeitig sind drei neue Einführungspakete erhältlich, die für Unternehmen jeder Größe das passende Angebot bieten.Projektzugriff per Browserin-STEP RED, das Tool für Projektplanung und Requirements Engineering, bietet jetzt beispielsweise die Möglichkeit, per Web-Client im Browser auf Projekte zuzugreifen. Darstellung, Bedien- und Funktionsumfang orientieren sich am herkömmlichen in-STEP RED Client, so dass sich Anwender schnell zurechtfinden. Ein Modellierungsassistent unterstützt Anwender nun dabei, schnell und zielführend Diagramme, wie beispielsweise Anforderungsdiagramme oder Zieldiagramme, zu erstellen. Elementobjekte können außerdem auf Knopfdruck angeordnet werden. Weitere Änderungen sorgen für einfacheren Umgang mit Mustern, Artefakten und Dokumenten sowie für eine verbesserte Performance. Drei Pakete – Beratung inklusiveDie neuen Einführungspakete von in-STEP RED unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Anzahl der Floating-Lizenzen sowie der enthaltenen Servergröße. Die Funktionalität des Tools ist bei allen Angeboten identisch. Eine individuelle Unterstützung bei Installation und Einrichtung des Tools ist bei allen Paketen inbegriffen. "Individueller Kundensupport ist für microTOOL schon immer von besonderer Bedeutung gewesen", so Mirko Pracht, Chef der Beratung bei microTOOL. "Das wird sich auch nicht ändern. Unser Ziel ist es, dass Kunden den größtmöglichen Nutzen aus unseren Tools ziehen und ihre Ziele erreichen."Bei den Paketen Professional und Enterprise ist zudem eine Schulung zum Certified Professional Requirements Engineer nach IREB inbegriffen, ebenso wie besondere Unterstützungsleistungen für die Toolanpassung und ein Lizenzpaket für eine Testumgebung.Weitere Informationen zu in-STEP RED gibt es unter: www.microtool.de/projektplanung-mit-in-step-red/ (http://www.microtool.de/projektplanung-mit-in-step-red/)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    16.10.2014
    Die Siegerin des Wettbewerbs „Beste Online-Pressemitteilung 2013“ verrät ihr Erfolgsrezept Im vergangenen Jahr hat Ursula Martens von Wortkind den Wettbewerb "Beste Online-Pressemitteilung 2013" gewonnen. So wie auch in diesem Jahr, erhielt die Siegerin ein PR-Gateway Online-PR Paket für den Versand von 10 Online-Pressemitteilungen über den Presseverteiler PR-Gateway (http://www.pr-gateway.de/de/) inklusieve Veröffentlichungsreport im Wert von 439,50 €. Im Interview verrät die erfahrene Texterin ihr Erfolgsrezept und berichtet, wie sie von dem Titel bei ihrer alltäglichen PR-Arbeit profitieren konnte. Frau Martens, Sie haben im letzten Jahr den Wettbewerb "Beste Online-Pressemitteilung 2013" für sich entschieden. Was war Ihr Erfolgsrezept? Mein Erfolgsrezept? Also, bis zum Sieg gab es zwei Hürden zu überwinden: Zuerst musste ich die Experten-Jury durch die Qualität meines Textes überzeugen und dann die Online-Abstimmung gewinnen. Nachdem die Jury meinen Text nominiert hatte, bin ich also auf Stimmenfang gegangen: hauptsächlich mit Blogartikeln, einer Online-Pressemitteilung und bei Facebook. Die Pressemitteilung, die ich übrigens pro bono getextet habe, beschreibt ja eine sehr erfolgreiche Spendenaktion. Tatkräftige Unterstützung bei der Publikumswahl kam von der Initiatorin der Aktion, aus ihrem Netzwerk und natürlich auch aus meinem Netzwerk. Ein Kunde, der nicht bei Facebook ist, hat seine Freunde sogar per E-Mail zur Abstimmung aufgerufen. Mit dieser tollen Unterstützung konnte ich schließlich die Abstimmung gewinnen. >> Nominieren Sie Ihre Online-Pressemitteilung jetzt für die beste Online-Pressemitteilung 2014 (http://pr.pr-gateway.de/online-pr/beste-pressemitteilung/) Was macht für Sie eine gute Online-Pressemitteilung aus? Ganz klar: ein leicht verständlicher und angenehm lesbarer Text, der dem Leser einen Nutzen bringt. Das macht für mich eine gute Online-Pressemitteilung aus. Der Nutzen kann wirtschaftlicher Natur sein oder einfach eine schöne Geschichte, die Hoffnung macht, lustig ist oder eine Neugier befriedigt. Dazu kommen ein paar Raffinessen wie die richtige Überschrift, die geschickte Auswahl der Keywords und deren Platzierung. >> Nominieren Sie Ihre Online-Pressemitteilung jetzt und gewinnen Sie ein PR-Gateway PR-Paket (http://pr.pr-gateway.de/online-pr/beste-pressemitteilung/) Welche Erfahrungen konnten Sie aus dem Wettbewerb mitnehmen? Wie konnten Sie von dem Titel profitieren? Solche Auszeichnungen stärken natürlich das Vertrauen bei potenziellen Kunden. Der Text wurde ja von einer Experten-Jury nominiert, bevor das Publikum dann abgestimmt hat. Und wie schon nach dem Gewinn des Texterpreises 2011 vom Bundesverband professioneller Werbetexter e. V. kommen auch seit diesem zweiten Sieg deutlich mehr Aufträge herein. Die Nachfrage nach meinen Angeboten hat wieder ein neues Plateau erreicht. Nominieren Sie Ihre Online-Pressemitteilung und gewinnen Sie ein PR-Gateway Online-PR Paket Schicken Sie Ihre Online-Pressemitteilung jetzt in den Wettbewerb und sichern Sie sich den Titel "Beste Online-Pressemitteilung 2014". Die Verfasser der 3 besten Online-Pressemitteilungen gewinnen jeweils ein PR-Gateway Online-PR Paket (1. Platz: Versand von 10 Online-Pressemitteilungen über den Presseverteiler PR-Gateway + Veröffentlichungsreport im Wert von 439,50 €). Als Dankeschön für die Nominierung erhält jeder Teilnehmer eine Checkliste mit wertvollen Tipps für das Verfassen erfolgreicher Online-Pressemitteilungen. >> jetzt teilnehmen (http://pr.pr-gateway.de/online-pr/beste-pressemitteilung/) PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Online-Dienst, mit dem Unternehmensnews und Social Media News zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale, Newsdienste und Social Media übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Portalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für Ihre PR-Mitteilungen im Internet zu erzielen. PR-Gateway ist ein Projekt der Adenion GmbH. Viele namhafte Unternehmen und Agenturen nutzen bereits PR-Gateway erfolgreich für ihre Online-PR und ihr Social Media Marketing, darunter die Generali Versicherung, Frische Fische, Hill+Knowlton und HolidayCheck. Kontakt Adenion GmbH Michael Schirrmacher Merkatorstr. 2 41515 Grevenbroich +49 2181 7569-277 +49(0)2181 75 69 199 presseinfo@pr-gateway.de www.pr-gateway.de (http://www.pr-gateway.de) PR, Unternehmenskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Online-Pressemitteilung, Pressemitteilungen schreiben, Wettbewerb
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von 
    26.9.2014
    Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Mittelstandsfinanzierung
    Wirtschaftlicher Erfolg braucht eine passgenaue Mittelstandsfinanzierung und Unternehmer benötigen das Wissen, wer in welcher Situation helfen kann. Wichtige Faktoren, die das Wirtschaftsforum am 23. September in Friedrichshafen deutlich machte. Mehr als 500 Unternehmer und Berater aus der gesamten Bodensee-Region waren ins Graf-Zeppelin-Haus gekommen, um sich bei Vorträgen, Diskussionen, Workshops und auf einer begleitenden Messe über die aktuellen Fördermöglichkeiten zu informieren. Veranstalter des Wirtschaftsforums, das nach 2009 zum zweiten Mal in Friedrichshafen Station machte, war die L-Bank zusammen mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, den Handwerkskammern Ulm und Konstanz sowie den Industrie- und Handelskammern Bodensee-Oberschwaben und Hochrhein-Bodensee. Best Practice Beispiele in gut besuchten Workshops Am Nachmittag verschafften praxisorientierte Workshops aus erster Hand Informationen über aktuelle Finanzierungsstrategien. Harald Fischer von der Fischer Controlling Corporate Finance aus Markdorf am Bodensee hat vor Ort auf dem Wirtschaftsforum aktiv den Workshop "Transparente Finanzkommunikation - ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung mittelständischer Unternehmen" mitgestaltet. Die Unternehmer/-innen erhielten Antworten aus der Praxis zu Fragen wie - Warum erzielen Unternehmen mit einer guten Finanzkommunikation bessere Ergebnisse? - Was sind Grundsätze, Vorteile und Inhalte einer Finanzkommunikation? - Wie baut Finanzkommunikation Vertrauen auf? Diese und weitere Themen wurden durch Herrn Harald Fischer mit Praxisbeispielen belegt und mit Empfehlungen versehen. (Image)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-31 17:09:12 live
generated in 1.953 sec