SCM mit SAP

Beiräte
  • Martin Weiss
     
  • Stefan Holland
     
  • Steffen Blunck
     
  • Günter Baumann
     
  • Biagio Clemente
     
  • Christian Koepe
     
  • Dirk Bömelburg
     
  • Rolf Sundermeier
     
  • Marco Ehrhardt
     
  • Tina Mrochen
     

 

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  •  von  | 
    19.12.2014
    25./26. Februar 2015, Haus der Bayerischen Wirtschaft, München
    Industrie 4.0 – eine Theorie, eine Vision der fernen Zukunft? Weit gefehlt. Viele Unternehmen arbeiten intensiv an der Realisierung von Teilaspekten – und realisieren bereits Wettbewerbsvorteile. Vision-Days 2015: Planung. Produktion. Logistik 4.0. 25./26. Februar 2015, Haus der Bayerischen Wirtschaft, München.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mittelständische Unternehmen, die ihr ERP-System und das Business Warehouse mit der In-Memory-Plattform SAP HANA verbinden, können ihre Geschäftsprozesse, Analysen, das heißt ihr Reaktionsvermögen, dramatisch beschleunigen. Abweichungen im Geschäft werden blitzschnell erkannt, Gegenmaßnahmen eingeleitet, und Geschäftsmodelle, die bisher nicht denkbar waren, können nun umgesetzt werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonSteffen Himstedt
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Westernacher Supply Chain Management (SCM) Video
    Im Videointerview zum Thema "End-to-End Solutions im Supply Chain Management" erklärt Christian Schmaus die Herangehensweise der Dr. Westernacher & Partner Unternehmensberatung AG im Bereich SCM mit End-to-End Lösungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • eSCM – wie das eBusiness die Supply Chain revolutioniert
    Im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Durch das durchgängige Synchronisieren von Informationen können Ressourceneinsätze optimal geplant werden und somit werden Verschwendung und Zeitpuffer auf ein Minimum reduziert. Inwiefern Unternehmen bereits von dieser Entwicklung profitieren, welche Herausforderungen auftreten und welche Entwicklungen in der Zukunft erwartet werden, erfahren Sie auf den Supply Chain Days 2013.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Einhaltung geforderter Ersatzteilverfügbarkeiten am ‘Point of Sale’ unter optimalen Kosten scheitert in vielen Unternehmen an der dezentralen, nicht netzwerkorientierten Ersatzteilplanung. Globale Logistikmanager sind in der Regel für die Ersatzteilverfügbarkeit am ‘Point of Sale’ im gesamten Netzwerk verantwortlich, können jedoch in den meisten Fällen nur den Bestand ihres Zentrallagers und die Lager der regionalen Hubs beeinflussen und steuern. Eine netzwerkorientierte Bestandsplanung und Disposition unter Einbeziehung der Läger in den Landesgesellschaften und der Läger am ‘Point of Sale’ findet so gut wie nicht statt. Darüber hinaus besteht in der Regel keine Möglichkeit der Steuerung der Bestandsplanung oder der Disposition von Servicepartnern oder Distributoren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Kompetenzführer-Interview mit Dr. Dieter Bölzing von J&M Management Consulting AG
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Die spannende Frage ist in diesem Zusammenhang, welche Möglichkeiten sich durch „eSCM“ ergeben und welche Herausforderungen gelöst werden müssen. Im Rahmen der „Supply Chain Days 2013“ der J&M Management Consulting AG, möchten wir das Thema „eSCM“ weiter in den Fokus der Branche rücken. Es freut uns daher sehr, dass wir Ihnen in diesem E-Interview mit dem Branchen-Experten Dieter Bölzing die J&M Management Consulting AG umfassend, auch in Bezug auf die erfolgreichen Kompetenzen, vorstellen können. In seinem Interview schildert Dr.-Ing.Dieter Bölzing zunächst die Historie der J&M Management Consulting AG, erläutert geplante Themen und das Motto der Supply Chain Days 2013 sowie Themenschwerpunkte, die zu setzen sind, da sie zukünftig eine wichtige Rolle spielen werden. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence-Site-Team!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Atos | 
    14.3.2013
      SpecialKarriere bei Atos
    Wir glauben, dass ein dynamisches und sich stetig veränderndes betriebliches Umfeld nach ganz besonderen Experten verlangt. Experten, die nicht vorgeben, alle Antworten zu wissen. Sondern Experten, die wirklich zuhören und mit innovativen Ansätzen und Ideen auf die geschäftlichen Herausforderungen ihrer Kunden reagieren. Die mit ihnen zusammenarbeiten, um die Firma der Zukunft zu erschaffen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    28.2.2013
    Ersatzteile können bei einem Unternehmen fast die Hälfte der Gewinne erwirtschaften obwohl sie normalerweise höchstens ein Viertel des Umsatzes ausmachen. Im Interview erfahren Sie den Nutzen für Ford in Europa.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMatthias Loebich
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-12-21 13:19:15 live
generated in 1.807 sec