Strategie

 

Beiräte
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    Im Competence Center Strategisches Management finden Sie Fachbeiträge, Jobs, Termine, Experten und Organisationen zu Governance, Risk & Compliance, Lean Management, Marktorientierte Unternehmensführung, Strategische Allianzen, Strategische Neuausrichtung, Unternehmenssicherheit, Competitive Intelligence.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Die moderne ITK hat uns vereinnahmt - Surfen, Mobile, Ubiquituous, Tablets, Video-Conferencing, einfache Suche, etc. - und alles mit intuitiven Oberflächen. Gehen die Sicherheitsaspekte dabei unter? Unterlaufen USB, BYOD und BYONetwork, Browser über ungeschützte Leitung, Sharing mittels Dropbox und Co., automatische Synchronisation mit dem Smartphone und die vielen anderen Gadgets unsere mühsam errichteten Sicherheitsarchitekturen? Könnte man organisatorisch ohne vielen technischen Aufwand mit einfachen Mitteln besser dastehen? Werden vorhandene Techniken nicht oder nicht effektiv genug eingesetzt? Fehlt ein Bewußtsein für die mögliche Bedrohung bei den Mitarbeitern? Ist der Preis für die Bequemlichkeit die totale Ausforschung? Wird die nächste Stufe, die Manipulation der Information und die Abhängigkeit von Verfügbarkeit und Richtigkeit der Information noch zu sehr unterschätzt?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (4)
  •   FrageFrage 6 "De-bakel
    Die USA haben andere Gesetze und eine andere Auffassung zum Thema "Datenschutz" als wir in Deutschland. Ist die Aufregung um #Prism und #Tempora nur ein deutsches Problem? Sehen wir den Datenschutz zu eng? Sollte man bei den Planungen zum europäischen Datenschutzgesetz legerer a la USA oder strenger a la Deutschland agieren? Werden die Möglichkeiten der Algorithmen, von BigData Analytics überschätzt? Was muss man tun, um das Thema über den Bundestagswahlkampf hinaus nachhaltig zu treiben, damit Gefühl und Sicherheitsstandards wieder im Einklang, in der "Merkelschen Balance" sind? Oder liegt das Problem darin, dass zwar alle über die Informationsgesellschaft sprechen, wir aber dort noch längst nicht angekommen sind?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (3)
  • Das Ausforschen der Bürger erscheint müßig - Ziele von Prism & Co. sind Politik, Forschung und Wirtschaft. Wie ernst muss die deutsche Forschung und Wirtschaft die Bedrohung durch die Ausforschung fremder Staaten aber auch seitens des Mitbewerbs nehmen? Ist hierdurch bereits die Existenz bedroht? Oder werden die Risiken einfach nur aufgebauscht? Welche Gefahren sind realer - offen Tore in der Technik oder mangelndes Identifizierung der Mitarbeiter mit den Werten des Unternehmens? Gibt es reale Fälle, wo das Abhören bereits zu wirtschaftlichen Einbußen geführt hat und was man getan, damit dies nicht wieder passiert?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Horváth & Partners Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit über 500 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das 1981 in Stuttgart gegründete Unternehmen ist mit eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Rumänien und den Vereinigten Arabischen Emiraten vor Ort vertreten. Unsere Mitgliedschaft im internationalen Beratungsnetzwerk „Highland Worldwide“ verstärkt unsere Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen der Welt mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.   Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners liegen in den Themenbereichen Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Im Bereich Unternehmenssteuerung konzipieren und realisieren wir Prozesse und Systeme zur erfolgreichen, ergebnisorientierten Führung nach strategischen und operativen Zielen – und zwar für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche. Unsere Lösungen zur Performanceoptimierung verbessern die Ergebnisse durch das Nutzen von Wachstumspotenzialen und den effizienteren Ressourceneinsatz in einzelnen Einheiten. Unsere Auftraggeber sind die Verantwortlichen für die Gesamtorganisation, die Geschäftsbereiche und die Bereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Mittelständische Unternehmen zählen ebenso zu unseren Kunden wie öffentliche Organisationen und Großunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Umsetzungs- und ergebnisorientiert Wir stehen für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleiten wir unsere Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zu ihrer Verankerung in Prozessen und Systemen. Unser Beratungsansatz beruht auf einer intensiven, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Der faire, teamorientierte und dabei jederzeit auf Ergebnisse zielende  Umgang miteinander führt zu funktionierenden, von den Kunden akzeptierten Lösungen. Maßgeschneiderte Trainings sorgen dafür, dass alle  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die neuen Konzepte und veränderten Prozesse schnell beherrschen. Branchenkompetenz Durch unsere Branchenexperten erarbeiten wir Lösungen, die optimal auf die speziellen Anforderungen der jeweiligen Branche ausgerichtet sind. Schwerpunkte bilden die Branchen Automotive, Chemicals, Oil, Pharmaceuticals, Consumer & Industrial Goods, Financial Industries, Media & Telecom, Public Management, Retail, Transportation sowie Utilities. Unsere Erfahrungen aus den unterschiedlichen Branchen nutzen wir darüber hinaus, um interessante Lösungsansätze zwischen den Branchen zu transferieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHermann Simon
    Hermann Simon ist Vorsitzender der Geschäftsführung der SIMON KUCHER & PARTNERS Strategy & Marketing Consultants mit Büros in Bonn, Boston, Frankfurt, London, Mailand, München, Paris, San Francisco, Tokio, Warschau und Zürich. Simon hat sich einen Namen als Experte für Strategie, Marketing und Pricing gemacht und berät Unternehmen weltweit. Im Jahr 2005 wurde er hinter dem verstorbenen Peter Drucker zum einflussreichsten Managementdenker gewählt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPéter Horváth
    Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c. mult. Péter Horváth (1937), war Inhaber des Lehrstuhls Controlling der Universität Stuttgart (emeritiert am 31.03.2005), ist Aufsichtsratsvorsitzender der Horváth AG sowie Gründer und Geschäftsführer des International Performance Research Institute gGmbH (IPRI).Er studierte Maschinenbau an der TH Aachen und Wirtschaftsingenieurwesen an der TU München. Seine Universitätslaufbahn führte ihn nach Praxisjahren und nach der Promotion (1969) sowie der Habilitation (1973) an der TU München an die TH Darmstadt (1975) und an die Universität Stuttgart (1980). Auslandserfahrungen sammelte er als Gastprofessor in New York, Wien, São Paulo und Shanghai. Im Juni 2006 wurde ihm die Ehrendoktorwürde von der CORVINUS-Universität, Budapest, verliehen und im Dezember 2006 die Ehrendoktorwürde von der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL, Oestrich-Winkel. Im Frühjahr 2006 erhielt er den ungarischen Staatspreis für Kultur „Pro Cultura Hungarica“. Sein Interesse in Wissenschaft und Praxis gilt dem Controlling als Navigationssystem der Führung. Er befasst sich vor allem mit innovativen Instrumenten des Controllings wie Prozesskostenmanagement, Target Costing und Balanced Scorecard. Er ist Verfasser zahlreicher Aufsätze und Bücher. Sein Standardwerk "Controlling" liegt mittlerweile in der 10. Auflage vor. Er ist Mitherausgeber der Zeitschriften „Controlling“ und „Wissenschaftsmanagement“.Horváth ist seit 1981 auch Unternehmensberater. Die Horváth AG ist eine international tätige mittelständige Managementberatung mit derzeit über 300 Mitarbeitern und Büros in Atlanta, Barcelona, Berlin, Budapest, Bukarest, Düsseldorf, München, Stuttgart, Wien und Zürich. Die Beratungs- und Trainingspraxis erstreckt sich auf alle wesentlichen Felder der Unternehmenssteuerung in verschiedenen Branchen und Ländern. Einen besonderen Schwerpunkt in den letzten Jahren bildet das Strategische Controlling.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Eigentlich wundert man sich, dass die Kehrseite der Medaille jetzt erst durch den Whistleblower Snowden deutlich wird. In der Ära der "Web-2.0-Euphorie" haben wir blauäugig daran geglaubt, dass das "Always online", "Social Media", "Information at your Fingertips", der "Google Suchschlitz" nur positive Effekte haben, den Wissensaustausch fördern und zu einer globalen Informationsgesellschaft führen. Das Ideal ist zerplatzt mit dem Einschlagen von Bomben wie #Tempora, #Prism und anderen. Gibt es Datenschutz und Datensicherheit in Deutschland?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Blog
     von 
    5.7.2012
    In diesem Blog schreiben Experten der international tätigen Management-Beratung Horváth & Partners über aktuelle Themen, Entwicklungen und Herausforderungen in den Bereichen Strategie und Innovation, Prozesse und Organisation sowie Controlling und Finanzen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    14.6.2013
    Entdecken Sie, wie Sie Ihre Recruiting-Strategien verbessern und dadurch die besten Mitarbeiter für Ihr Unternehmen gewinnen können. In unserem Themenspecial finden Sie Informationen über das Recruiting Toolkit von SuccessFactors.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
current time: 2014-08-01 22:13:50 live
generated in 4.371 sec