Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (486)

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 49 | >
  • Blog-Eintrag von Thomas Eggert , BEGIS GmbH das Netzwerk der Competence Site | 5.2.2014, 22:16:56 Der Personaler reloaded - eierlegende, überforderte Wollmilchsau oder angesehener Spezialist?

    Wenn man heute die führenden Personalmedien liest, dann besteht der Job des Personalers nur aus den strategischen Themen wie Personalentwicklung, Recruiting, Innovation, Demografie und Unternehmensentwicklung. Diese Themen sind in den letzten Jahren massiv angestiegen und die Themenvielfalt wird immer größer....  mehr

    Wenn man heute die führenden Personalmedien liest, dann besteht der Job des Personalers nur aus den strategischen Themen wie Personalentwicklung, Recruiting, Innovation, Demografie und Unternehmensentwicklung. Diese Themen sind in den letzten Jahren massiv angestiegen und die Themenvielfalt wird immer größer. Nicht weniger, wenn nicht sogar noch komplexer sind aber gleichzeitig und weiterhin die klassischen Aufgaben geworden, um die sich Personaler schon seit Anfang an kümmern müssen. Die Gehaltsabrechnung, Arbeitsverträge, Personalakten, Sozialversicherungen und was es sonst noch so an administrativen Aufgaben gibt. Das ist die schöne, neue Personaler-Welt, Überforderung mit einbegriffen.
  • Blog-Eintrag von Thomas Eggert , BEGIS GmbH das Netzwerk der Competence Site | 5.2.2014, 22:14:39 Entscheidungshilfen für Automatisierung im HRM?

    Das Thema Bewertung von Maßnahmen hat mich in meiner Zeit als „Outsourcer“ immer am meisten gewundert. Es war wirklich überraschend, wie wenig Unternehmen detailliert die echten Kosten ihrer Personalarbeit kannten. Allein schon, wenn es um so ein einfaches und abgrenzbares Thema wie...  mehr

    Das Thema Bewertung von Maßnahmen hat mich in meiner Zeit als „Outsourcer“ immer am meisten gewundert. Es war wirklich überraschend, wie wenig Unternehmen detailliert die echten Kosten ihrer Personalarbeit kannten.

    Allein schon, wenn es um so ein einfaches und abgrenzbares Thema wie die Gehaltsabrechnung ging, kannten die wenigsten ihre Kosten pro Gehaltsabrechnung oder pro Mitarbeiter oder sie haben einfach die Personalkosten ihrer Gehaltsabrechner gerechnet und das wars. Das aber auch einiges an Sachkosten und vor allem EDV-Systemen nur für sie vorgehalten wurde, haben viele vernachlässigt und oft auch gar nicht gewusst, was das alles kostet.

  • Blog-Eintrag von Dipl. Kfm. Stefan Swertz , adisfaction AG Dipl. Kfm. Stefan Swertz | 5.2.2014, 15:36:08 Online-Filiale der HypoVereinsbank, die zweite

    Vor ein paar Tagen habe ich einen kritischen, aber ehrlich wohlmeinenden Kommentar zur neuen Online-Filiale der HypoVereinsbank (HVB) (http://blog.adisfaction.de/2014/die-online-filiale-der-hypovereinsbank/#.UuaR67S1L4Y) abgegeben. Ein lobenswerter und aussichtsreicher Vorstoß, aber leider nicht...  mehr

    Vor ein paar Tagen habe ich einen kritischen, aber ehrlich wohlmeinenden Kommentar zur neuen Online-Filiale der HypoVereinsbank (HVB) abgegeben. Ein lobenswerter und aussichtsreicher Vorstoß, aber leider nicht besonders gut umgesetzt, so mein Fazit. (Sollten Sie Kunde der HVB sein, dann machen Sie sich doch ein eigenes Bilddavon.)

    Weiterlesen im adisfaction-Blog: blog.adisfaction.de/2014/online-filiale-der-hypovereinsbank-die-zweite/#.UvJMELQVtws

  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 27.1.2014, 9:14:39 Top Trends für 2014

    Google ist eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte, von der auch Banken und Sparkassen lernen können. Lernen Sie von den Top Trends, die Google sieht und vermeiden Sie die Fehler.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11810 (http://www.der-bank-blog.de/?p=11810)   ...  mehr

    Google ist eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte, von der auch Banken und Sparkassen lernen können. Lernen Sie von den Top Trends, die Google sieht und vermeiden Sie die Fehler.

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11810

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

     

     

     

  • Empfehlung von Carsten Klipstein , cosinex GmbH an das Netzwerk der Competence Site | 15.1.2014, 12:13:36 Alle reden über Fachkräftemangel – wir bilden aus!

    Zum Wort oder Unwort des Jahres hat es für "Fachkräftemangel" nicht geschafft, dennoch immer wieder in den Medien präsent. "Die Wirtschaft" beklagt den Zustand - und bildet zu wenig aus.... weiter in unserem Blog (http://blog.cosinex.de/2014/01/15/ausbildung-bei-cosinex/). 

    Zum Wort oder Unwort des Jahres hat es für "Fachkräftemangel" nicht geschafft, dennoch immer wieder in den Medien präsent.
    "Die Wirtschaft" beklagt den Zustand - und bildet zu wenig aus....
    weiter in unserem Blog
  • Hinweis von Carsten Klipstein , cosinex GmbH | 9.1.2014, 22:44:18 Transparency International und der Korruptionsindex 2013

    Interessantes Interview zum Stand der Korruptionsprävention in Deutschland mit einem Vorstandsmitglied von Transparency vor dem Hintergrund des "Korruptionsindex 2013" im Company-Blog der cosinex hier (http://blog.cosinex.de/2014/01/09/transparency-international-veroeffentlicht-korruptionsindex-2013/).

    Interessantes Interview zum Stand der Korruptionsprävention in Deutschland mit einem Vorstandsmitglied von Transparency vor dem Hintergrund des "Korruptionsindex 2013" im Company-Blog der cosinex hier.
  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf , Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 20.12.2013, 13:32:19 Performance Management

    Performance Management ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben zur Sicherung des aktuellen und zukünftigen wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens. Welches für den Performance Experten Gunther Wolf die zentralen Ansatzpunkte beim Performance Management sind, fasst ein Artikel im Fachmagazin “Arbeit und...  mehr

    Performance Management ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben zur Sicherung des aktuellen und zukünftigen wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens. Welches für den Performance Experten Gunther Wolf die zentralen Ansatzpunkte beim Performance Management sind, fasst ein Artikel im Fachmagazin “Arbeit und Arbeitsrecht” zusammen.

    Der Erfolg eines Unternehmens hängt stark mit der individuellen Performance seiner Mitarbeiter zusammen. Je besser jeder einzelne Mitarbeiter seine Leistung und Potenziale bezogen auf die Unternehmensziele einbringen kann und will, umso mehr trägt er zur Gesamtperformance des Unternehmens bei.

    Performance Management – gemeinsam

    Dies mithilfe eines kontinuierlichen Performance Managements zu gewährleisten, ist Aufgabe der direkten Vorgesetzten in enger Zusammenarbeit mit dem Personalmanagement. Das HR-Management unterstützt die Führungskräfte durch die Bereitstellung von führungspsychologischem Wissen und wirkungsstarken Instrumenten. Es positioniert sich hierdurch als wichtiger strategischer Businesspartner der Unternehmensleitung.

    Performance Management umfasst die zentralen und nicht delegierbaren Aufgaben jeder Führungskraft, ganz gleich auf welcher Hierarchieebene sie im Unternehmen tätig ist. Dazu zählt insbesondere diejenige, die Mitarbeiter entsprechend ihrer Potenziale so einzusetzen, dass der Nutzen für das Unternehmen optimal ist.

    Performance Management als Führungsaufgabe

    Zudem hat jeder Vorgesetzte die von Wolf als reine Inputgröße verstandene Leistung seiner Mitarbeiter auf die Unternehmensziele auszurichten. Dies geschieht am besten über Zielvereinbarungen. Dabei gibt die Führungskraft die Richtung vor, denn die Bedingung für ein effektives Performance Management ist es, dass jeder Mitarbeiter weiß, welche Ziele das Unternehmen verfolgt und welchen Beitrag er selbst zum Erfolg beisteuern kann und sollte.

    Die Verantwortung der Führungskraft beinhaltet hierbei auch, dafür Sorge zu tragen, dass den Mitarbeitern die notwendigen Informationen und Arbeitsmittel für die Zielerreichung zur Verfügung stehen. Je nach Reifegrad des Mitarbeiters sollte dieser jedoch in engerer oder weiterer Absprache mit seinem Vorgesetzten die Wege zum Erreichen seiner Ziele selbst bestimmen können.

    Leistung führt nicht immer zu Erfolg

    Es kommt beim effektiven Performance Management also nicht nur darauf an, dass die Mitarbeiter ihre Potenziale umfassend einsetzen und hohe Leistung erbringen. Wenn diese Leistung nicht auf die Ziele ausgerichtet ist, so ist sie für das Unternehmen nutzlos, ganz gleich wie viel Energie aufgewendet wurde.

    Wolf erklärt in seinem Artikel an einem Beispiel, warum er Leistung immer als einen relativen Begriff versteht: So ist ein neu in Frankreich akquirierter Auftrag mit eher geringem Auftragsvolumen normalerweise kein besonderer Erfolg für eine beliebige Firma.

    Performance Management: Ausrichten von Leistung auf Erfolg

    Für ein Unternehmen jedoch, das sich als Ziel gesetzt hat, seinen Marktanteil in Frankreich zu steigern, kann der gleiche Auftrag ein großer Erfolg sein. Wie HR-Management und Führungskräfte gemeinsam ein kraftvolles Performance Management System im Unternehmen etablieren, beschreibt Gunther Wolfs Beitrag in der renommierten Fachzeitschrift.

    Links:

    - Den Artikel “Performance-Improvement” über Performance Management anfordern bei der: WOLF® Managementberatung
      gunther-wolf.de/kontakt/
    - Weitere Bücher und Fachartikel
      gunther-wolf.de/read/


    WOLF® Managementberatung
    Strategie- und Zielberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel. +49 (0)202 277-5000
    E-Mail: gunther-wolf.de/
    Internet: gunther-wolf.de/

  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 19.12.2013, 9:01:47 Neue Buchempfehlung: Von der Kunst, nicht zu handeln

      Welche schädlichen Folgen hat Aktivismus? Warum ist Nichthandeln oft produktiver? Wie können Sie mit der Stein-Strategie Fehlentscheidungen vermeiden?   Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „Die Stein-Strategie: Von der Kunst, nicht zu handeln“ von Holm Friebe  gibt Antworten auf diese Fragen....  mehr

     

    Welche schädlichen Folgen hat Aktivismus? Warum ist Nichthandeln oft produktiver? Wie können Sie mit der Stein-Strategie Fehlentscheidungen vermeiden?

     

    Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „Die Stein-Strategie: Von der Kunst, nicht zu handeln“ von Holm Friebe  gibt Antworten auf diese Fragen.

     

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/die-stein-strategie/strategie/11589/

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

  • Empfehlung von Carsten Klipstein , cosinex GmbH | 10.12.2013, 21:39:05 Stellenmarkt des Landes Nordrhein-Westfalen

    In der Privatwirtschaft rückt das Thema Personalgewinnung mit seiner strategischen Bedeutung immer stärker in den Fokus. Ein Trend, bei dem auch die Öffentliche Hand nicht zurücksteht. Neben zentralen Informationsangeboten wie bund.de oder Interamt setzen zunehmend mehr Öffentliche Arbeitgeber auch auf eigene...  mehr

    In der Privatwirtschaft rückt das Thema Personalgewinnung mit seiner strategischen Bedeutung immer stärker in den Fokus. Ein Trend, bei dem auch die Öffentliche Hand nicht zurücksteht. Neben zentralen Informationsangeboten wie bund.de oder Interamt setzen zunehmend mehr Öffentliche Arbeitgeber auch auf eigene Informationsangebote.
    Das Land Nordrhein-Westfalen als einer der wohl größten Öffentlichen Arbeitgeber in Deutschland legt vor: Mit dem Stellenmarkt NRW.
    Lösungspartner für dieses Angebot sind d-NRW und die publicplan GmbH, Beteiligungen der cosinex Gruppe im Bereich E-Government.
    Als technischer Partner des Landes freuen wir uns sehr über die hohe Akzeptanz der Lösung auf allen Seiten“, erklärt Dr. Roger Lienenkamp, Geschäftsführer von d-NRW, „wir sind sicher, dass das Angebot auch als kommunal-staatliches Projekt für die Kommunen zukünftig noch viel Potential hat“.

    Weitere Informationen im Netz finden Sie unter: http://www.publicplan.de/blog/2013/12/der-stellenmarkt-nrw-als-best-practice-die-vorteile-nutzen
  • Hinweis von Dr. Winfried Felser , NetSkill AG | 6.12.2013, 13:59:59 Missionarisches Weihnachtsgeschenk für Ihren CEO - Niels Pfläging, Organisation für Komplexität in der Hardcover Deluxe Edition für Frühaufsteher!

    Sie haben noch kein Geschenk für Ihren CEO - und wollen ihn gerne für Veränderung und die Neue Organisation gewinnen? Niels Pfläging hat uns 10 handsignierte Exemplare der Hardcover Deluxe Edition seines Buchs zur Verfügung gestellt. Wer heute früh aufgestanden ist und ein hochwertiges Geschenk gewinnen möchte,...  mehr

    Sie haben noch kein Geschenk für Ihren CEO - und wollen ihn gerne für Veränderung und die Neue Organisation gewinnen? Niels Pfläging hat uns 10 handsignierte Exemplare der Hardcover Deluxe Edition seines Buchs zur Verfügung gestellt. Wer heute früh aufgestanden ist und ein hochwertiges Geschenk gewinnen möchte, schicke eine Mail an mich (w.felser@netskill.de). Die ersten 10 Mails an mich werden als „early bird“ belohnt!

    Antworten ( 1 )
Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 12 | ... | 49 | >
Partner
Anbieter
current time: 2014-04-24 19:39:24 live
generated in 1.363 sec