Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
  • Qualitäts Level:
  • Mitglieder-Level
 

Ergebnis der Suche Mitglieder-Level (491)

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 50 | >
  • Antwort von Dr. Ralf Gräßler, VEDA GmbH zu 3. Talent Management – Die Folgen für die Unternehmensstrategie? von Dr. Winfried Felser | 18.7.2014, 15:31:04 RE: ( 12 ) 3. Talent Management – Die Folgen für die Unternehmensstrategie?

    Was hilft die schönste Unternehmensstrategie, wenn sie mangels Talenten nicht umgesetzt werden kann? Talentmanagement stellt sicher, dass sämtliche zur Umsetzung der Stratgie notwendigen Potenziale (Wissen + Workforce + Werte) abrufbar sind. Mit dem vorausschauenden Management von Qualifikation und Kompetenz...  mehr

    Was hilft die schönste Unternehmensstrategie, wenn sie mangels Talenten nicht umgesetzt werden kann? Talentmanagement stellt sicher, dass sämtliche zur Umsetzung der Stratgie notwendigen Potenziale (Wissen + Workforce + Werte) abrufbar sind. Mit dem vorausschauenden Management von Qualifikation und Kompetenz stelle ich heute schon die Weichen, damit ich morgen meine Ziele erreichen kann. Aus Mitarbeitersicht geht es im Talentmanagement darum, die eigenen Ziele und Wertvorstellungen in den Unternehmenszielen wiederzufinden.

     

    Im enger werdenden Arbeitsmarkt werden Unternehmen andere Wachstumsstrategien entwickeln müssen. Wer seine Unternehmensstrategie in Rückkopplung mit dem Talentmanagement ausrichtet, dem zeigen nicht mehr F&E oder Marketing den Weg. Das vorhandene Potenzial und Wissen aller Mitarbeiter gibt die Strategie vor. Auch wieder eine Vision? Auf jeden Fall ist dieses Management vorhandener Potenziale als Performancemanagement auch ein Schwerpunkt im Talentmanagement. Durch die Entdeckung und Förderung vorhandener Qualifikationen und deren Einbettung in Innovation und Wachstum werden Unternehmen einzigartig.

  • Frage von Christian Konz, ibo Beratung und Training GmbH an das Netzwerk der Competence Site | 27.6.2014, 13:41:47 „Professionelles Produktmanagement im Maschinen- und Anlagenbau“

    Twitter live-Mitschnitt von der 8. Jahrestagung in Stuttgart (30./31.01.2014) Im Maschinen- und Anlagenbau ticken die Uhren anders. In letzter Zeit auf jeden Fall schneller als gemeinhin üblich und gewünscht. Was sind die Treiber? Mit dem Argument der steigenden Komplexität holt man heute keinen mehr hinter...  mehr

    Twitter live-Mitschnitt von der 8. Jahrestagung in Stuttgart (30./31.01.2014)

    Im Maschinen- und Anlagenbau ticken die Uhren anders. In letzter Zeit auf jeden Fall schneller als gemeinhin üblich und gewünscht. Was sind die Treiber? Mit dem Argument der steigenden Komplexität holt man heute keinen mehr hinter dem Stanzwerk hervor. Auf der anderen Seite: Wer rastet, der rostet! Oft sind Produktmanager im Maschinen- und Anlagenbau für mehrere tausend Produkte verantwortlich. Variantenmanagement, Automatisierung, Mass Customization und Industrie 4.0 rücken in den Fokus. Und was ist mit dem Kunden? Der droht mit Auftrag. Alle diese Themen interessieren ihn nicht. Er möchte den aus seiner Sicht perfekten Service bzw. das optimale Produkt.

    Ich zumindest habe keine Angst, dass deutsche Unternehmen dem Innovationsdruck nicht standhalten können. Vorausgesetzt, die Produktmanager/innen in diesen Unternehmen machen ihren Job. „Wie funktioniert Produktmanagement in der Praxis eigentlich richtig?“ Dieser Frage stellten sich rund 70 Teilnehmer und deren Referenten auf der 8. Jahrestagung „Professionelles Produktmanagement im Maschinen- und Anlagenbau“ in Stuttgart (30./31.01.2014). Und sie lieferten Antworten. Mein Kollege und ich waren dabei. Und ibo Beratung und Training war Sponsor dieser Veranstaltung.

    Folgen Sie einfach dem Link und sehen Sie die komplette Story:

    https://storify.com/ibo_Organisator/professionelles-produktmanagement-im-maschinen-un#publicize

  • Frage von Sophie Birner, aconso AG an das Netzwerk der Competence Site | 17.6.2014, 10:56:51 Gratis Webinar: So bringen HR-Profis Ihre Abteilungen auf Vordermann.

    Kennen Sie das? Es wird Zeit die Prozesse in Ihrer HR-Abteilung auf Vordermann zu bringen? Fehler in HR-Dokumenten soll es ab sofort nicht mehr geben? Dokumente sollten digital unterzeichnet und archiviert werden Sie wollen Dokumente direkt aus SAP heraus erstellen?  Sie arbeiten in einer Holding...  mehr

    Kennen Sie das?

    • Es wird Zeit die Prozesse in Ihrer HR-Abteilung auf Vordermann zu bringen?
    • Fehler in HR-Dokumenten soll es ab sofort nicht mehr geben?
    • Dokumente sollten digital unterzeichnet und archiviert werden Sie wollen Dokumente direkt aus SAP heraus erstellen? 
    • Sie arbeiten in einer Holding und müssen Dokumente stets rechtssicher und entsprechend dem aktuellen Corporate Design erzeugen?
    • Sie wollen den Return on Investment eines Projektes schon von Beginn an berechnen?


    Dann erleben Sie wie moderne HR-Profis mit Hilfe  einer Dokumenterzeugung Dokumente automatisiert erstellen, weiterleiten und bei Bedarf ablegen.

    Unsere Expertin Melanie Kötter zeigt Ihnen im gratis Webinar am 26. Juni 2014 von 11:00 Uhr - 11:30 Uhr wie einfach Sie Ihren täglichen HR-Workflow optimieren können.

    Kostenlose Anmeldung:

    https://attendee.gotowebinar.com/register/7633154226325017602

    Setzen Sie Zeichen und ermöglichen Sie sich und Ihrer HR-Abteilung Kosten zu senken und einen Schritt in eine moderne Zukunft zu gehen.


    www.aconso.com

  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 12.6.2014, 8:54:43 Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen

    Unternehmensgründung ist eine hohe Kunst, die viele scheitern lässt. Doch das muss nicht sein. Worin besteht das Geheimnis einer erfolgreichen Unternehmensgründung? Welche Fallen sollten Sie meiden?   Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „The Art of the Start - Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich...  mehr

    Unternehmensgründung ist eine hohe Kunst, die viele scheitern lässt. Doch das muss nicht sein. Worin besteht das Geheimnis einer erfolgreichen Unternehmensgründung? Welche Fallen sollten Sie meiden?

     

    Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „The Art of the Start - Von der Kunst, ein Unternehmen erfolgreich zu gründen“ von Guy Kawasaki gibt Antworten auf diese Fragen.

     

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=12786

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 5.6.2014, 8:43:52 Das Ende des Internets?

    Wie kritisch ist unsere Abhängigkeit vom Internet? Wie anfällig und fragil sind die Strukturen, auf denen es basiert? Mit welchen Maßnahmen kann der Untergang des Internets verhindert werden?   Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „Offline! Das unvermeidliche Ende des Internets und der Untergang der...  mehr

    Wie kritisch ist unsere Abhängigkeit vom Internet? Wie anfällig und fragil sind die Strukturen, auf denen es basiert? Mit welchen Maßnahmen kann der Untergang des Internets verhindert werden?

     

    Das heute im Bank Blog vorgestellte Buch „Offline! Das unvermeidliche Ende des Internets und der Untergang der Informationsgesellschaft“ von Thomas Grüter gibt Antworten auf diese Fragen.

     

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=12768

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

  • Empfehlung von Sophie Birner, aconso AG an das Netzwerk der Competence Site | 28.5.2014, 15:37:18 Gratis Webinar: HR Excellence – Mit automatischer Dokumenterzeugung & HR-Prozessgestaltung an die Spitze des Unternehmens.

    Setzen Sie Zeichen und ermöglichen Sie Ihrer HR-Abteilung mit effizientem Dokumentenmanagement Kosten zu senken und einen Schritt in eine moderne Zukunft zu gehen. Mit dem Trendthema DMS werden Ihre HR-Dokumente wie Verträge, Zeugnisse oder Bescheinigungen fehlerfrei, rechtssicher und entsprechend dem...  mehr

    Setzen Sie Zeichen und ermöglichen Sie Ihrer HR-Abteilung mit effizientem Dokumentenmanagement Kosten zu senken und einen Schritt in eine moderne Zukunft zu gehen.

    Mit dem Trendthema DMS werden Ihre HR-Dokumente wie Verträge, Zeugnisse oder Bescheinigungen fehlerfrei, rechtssicher und entsprechend dem aktuellen Corporate Design erzeugt, weitergeleitet und freigegeben.
    So sparen Sie Zeit und Kosten und führen Ihre Personalabteilung an die Spitze des Unternehmens.

    Sie wollen mehr über diese Thematik erfahren oder die Möglichkeiten der Dokumenterzeugung und Prozesssteuerung live erleben? Kein Problem!

    Unser DMS-Experte Christoph Förster zeigt Ihnen im gratis Webinar am 04. Juni 2014 von 11:00 Uhr -11:30 Uhr wie einfach Sie Ihren täglichen Workflow optimieren können.
    Hier gratis anmelden und vom Büro aus staunen: https://attendee.gotowebinar.com/register/1206749554073041410


    Ihr aconso Team
    http://www.aconso.com

  • Empfehlung von Filipe Felix, NetSkill AG zu Beta Systems Software AG | 26.5.2014, 13:44:44 Workshop „Ganzheitliches Identity & Access Management“

    Deloitte und Beta Systems Software AG führen einen Workshop zum Thema „Ganzheitliches Identity & Access Management“ am 26. Juni 2014 in Frankfurt durch.  Im Workshop wird erörtert, welche Anforderungen an das IAM im Zusammenhang mit der vierten Novellierung der „Mindestanforderungen an das...  mehr

    Deloitte und Beta Systems Software AG führen einen Workshop zum Thema „Ganzheitliches Identity & Access Management“ am 26. Juni 2014 in Frankfurt durch.  Im Workshop wird erörtert, welche Anforderungen an das IAM im Zusammenhang mit der vierten Novellierung der „Mindestanforderungen an das Risikomanagement“ (MaRisk) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestellt werden. Es wird dargelegt, wie diese in der Praxis auszulegen sind und welche Handlungsempfehlungen bestehen. Der Workshop richtet sich an das Management sowie Führungskräfte unter anderem aus den Bereichen IT, Compliance, Risikomanagement und Revision von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten, die sich seit der letzten Novelle der MaRisk erhöhten Anforderungen an das Identity & Access Management (IAM) gegenüber sehen.

    Weiterführende Informationen zum Workshop einschließlich der Agenda sind auf der Website von Deloitte abrufbar.   Interessenten können sich bis zum 12. Juni 2014 für eine Workshop-Teilnahme online anmelden.   Weitere Informationen rund um die IAM-Lösungen von Beta Systems sind verfügbar unter: www.betasystems-iam.de  
  • Empfehlung von Sophie Birner, aconso AG an das Netzwerk der Competence Site | 13.5.2014, 10:47:46 Die HR-Revolution: Kostengünstige Lösung für Verfahren wie E-Payslip & Co.

    Wieso kostenintensive Postversendungen wie die monatliche Zustellung von Gehaltsabrechnungen nicht kosteneffizient und digital zu Verfügung stellen? Ab sofort können Sie  Dokumente kostengünstig mit dem aconso Jedermann-Akte Connector im sicheren Datenraum Versenden und individuell für Ihren Mitarbeiter ...  mehr

    Wieso kostenintensive Postversendungen wie die monatliche Zustellung von Gehaltsabrechnungen nicht kosteneffizient und digital zu Verfügung stellen?

    Ab sofort können Sie  Dokumente kostengünstig mit dem aconso Jedermann-Akte Connector im sicheren Datenraum Versenden und individuell für Ihren Mitarbeiter  oder Kunden zur Verfügung stellen.

    Ihr Nutzen:  Sie arbeiten produktiver und sparen Zeit und Geld. Schon die Einsparungen durch Portokosten decken die Kosten für die Software vollständig ab. Eines der führenden Telekommunikationsunternehmen in Europa nutzt die Jedermann-Akte bereits für die Versendung seiner Gehaltsabrechnungen. Wann steigen Sie um?

    Mitarbeiter können mit dem Jedermann-Akte Connector standortunabhängig per Webapplikation und App auf ihre Dokumente wie Verdienstübersichten zugreifen und zusätzlich private Schriftstücke sicher in ihre Jedermann-Akte importieren, diese dort verwahren, einsehen und exportieren – und das vollkommen unabhängig vom Arbeitgeber.

     Unternehmensvorteile auf den Punkt gebracht:

     

    • - Kostenreduzierung durch Wegfall von Portokosten & Einsparung von Papier & Druck
    • Produktiver Arbeitsablauf – Zeitersparnis durch digitale Versendung
    • Flächendeckende Einführung bei allen Mitarbeitern ohne Einzelzustimmung möglich
    • Hohe Mitarbeiterakzeptanz durch privaten Nutzen der Jedermann-Akte
    • State of the Art-Technologie, Umweltschutz, modernes Employer Branding

    Mehr Infos unter: www.aconso.com/produkte/aconso-digitale-personalakte-sap/jedermann-akte-connector.html


    Ihr aconso –Team

    www.aconso.com

  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 7.5.2014, 9:10:02 Digitalisierung schreitet voran

    Die Menschheit ist immer mehr durch das Internet miteinander verbunden. Vor allem das mobile Internet gewinnt rasant an Fahrt. Die heute vorgestellte Infografik zeigt beeindruckende Details von 1984 bis heute.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=12552...  mehr

    Die Menschheit ist immer mehr durch das Internet miteinander verbunden. Vor allem das mobile Internet gewinnt rasant an Fahrt. Die heute vorgestellte Infografik zeigt beeindruckende Details von 1984 bis heute.

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=12552

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

     

  • Blog-Eintrag von Jörg Plümacher, ORAYLIS GmbH ORAYLIS Blog | 30.4.2014, 7:10:00 Neue Facetten von BI & Big Data

    Das Thema Business Intelligence ist derzeit vielfach mit dem Thema Big Data verknüpft. Über die Probleme und Prioritäten der Anwender sprach Ulrich Parthier mit Dipl.-Ing. Jörg Plümacher, Geschäftsführer bei der ORAYLIS GmbH. Innovationen treiben das Business Ulrich Parthier: BI ist eines der zentralen Elemente im...

    Das Thema Business Intelligence ist derzeit vielfach mit dem Thema Big Data verknüpft. Über die Probleme und Prioritäten der Anwender sprach Ulrich Parthier mit Dipl.-Ing. Jörg Plümacher, Geschäftsführer bei der ORAYLIS GmbH. Innovationen treiben das Business Ulrich Parthier: BI ist eines der zentralen Elemente im Umfeld von Big Data. Welche Vorgehensweise zu dem Thema empfehlen Sie Anwendern? Jörg Plümacher: Das Thema ist sehr komplex. In einer Big Data-Strategie für Unternehmen sollten viele Fragen gestellt und beantwortet werden, wie: Ist meine Plattform reif für Big Data? Können die Massendaten umfassend abgelegt werden, sowohl im eigenen Rechenzentrum, als auch in der Cloud? Kann die bestehende Lösung mit Realtime Anforderungen umgehen? … Details: Neue Facetten von BI und Big Data (it management | Mai 2014) by Christina Passenheim
Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 11 | ... | 50 | >
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-22 19:26:56 live
generated in 1.420 sec