Supplier Relationship Management

 

Beiräte
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  •   ArtikelCRM 3.0: xRM?
    Nach „Computer Aided Selling“ (CAS), „Sales Force Automation“ (SFA) und „Customer Relationship Mangement” (CRM) nun die nächste Entwicklungsstufe „xRM“ oder nur ein weiterer Modehype?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    3.7.2012
    Mit SAP Supplier Lifecycle Management (http://www.camelot-itlab.com/de/products/supplier-relationship-management/) (SAP SLC) steht den Einkaufsorganisationen erstmals eine Lösung zur Verfügung, die den gesamten Lieferantenlebenszyklus abdeckt. Welche Funktionen und Vorteile die neue Lösung bietet, beleuchtet ein Fachbeitrag in E-3, dem Magazin der SAP Community. Verfasst wurde dieser Bericht von Marko Schmidt von Camelot Management Consultants und Uwe Sester von Camelot ITLab (http://www.camelot-itlab.com/). Transparenz spart Kosten Trotz der Wichtigkeit eines strategischen Lieferantenmanagements zeigen Studien, dass nicht einmal jede zweite Einkaufsorganisation standardisierte und IT-gestützte Prozesse dafür verwendet. Als Grund wird häufig die technische Komplexität solcher Systeme genannt, besonders in Bezug auf Schnittstellen zu anderen Systemen. Daher hat SAP die neue SLC-Lösung entwickelt, die sich nahtlos in die bestehende SAP-Landschaft einfügt und ein integriertes, ganzheitliches Lieferantenmanagement (http://www.camelot-itlab.com/de/products/supplier-relationship-management/supplier-management/) ermöglicht – von der Identifizierung über die Evaluierung bis hin zur Weiterentwicklung der Partner. Der Einsatz von SAP SLC hilft Unternehmen, Prozesskosten zu senken, die durch den regelmäßigen Informationsaustausch mit ihren Zulieferern entstehen. Darüber hinaus kann der Grad der Zusammenarbeit direkt an der Leistungsfähigkeit eines Lieferanten ausgerichtet werden. Durch die transparente Übersicht aller lieferantenbezogenen Informationen an einer Stelle lassen sich Einsparpotenziale und Beschaffungsrisiken identifizieren. Integration in Strategie- und Prozessumfeld erforderlich Allerdings führt die Implementierung eines Tools wie SAP SLC alleine noch nicht zu diesem Mehrwert. Erst eine lückenlose Integration von SAP SLC in das Strategie-, Prozess- und IT-Umfeld eines Unternehmens bringt die gewünschten Ergebnisse. Da viele Unternehmen nicht die notwendigen Ressourcen dafür haben, sollten sie auf die Unterstützung durch Beratungshäuser setzen. Hier klicken (http://www.camelot-itlab.com/fileadmin/user_upload/Presse/Downloads/SAP-SLC-Camelot-E-3-Juli-2012.pdf), um den vollständigen Originalartikel zu lesen. Hier klicken (http://www.camelot-itlab.com/de-t/slc-roadshow-registration/), um sich für die SLC Roadshow anzumelden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   InterviewNetworked Based PIM
    Heiler Software präsentiert seine neue PIM-Lösung. Die zentrale Plattform für Multi Channel Commerce-Strategien erleichtert die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Kunden deutlich. Ein Kerngedanke bei der Entwicklung von Heiler Enterprise PIM 6 war, Produkteinführungen möglichst schnell und effizient zu gestalten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJosef Wüpping
    Josef Wüpping ist Geschäftsführer der Dr. Wüpping Consulting GmbH in Bochum. Im Mittelpunkt der Beratung von DWC steht die ganzheitliche Produkt- und Prozessoptimierung bei Unternehmen mit technisch anspruchsvollen Produkten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit welchem Wort würden Sie die gegenwärtige Situation (wirtschaftlich/technologisch) der Intralogistik umfassen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Die LogiMAT 2012, Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationLogiMAT
    Die Logi MAT , Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe. Die sich ständig verändernden Märkte erfordern eine flexible und innovative Logistik. Prozesse müssen kontinuierlich überwacht und optimiert werden. Dies erfordert ein sensibles Gespür aus einer Fülle von Angeboten die Produkte und Lösungen zu identifizieren, mit denen Sie genau Ihre innerbetrieblichen Prozesse optimieren. Die Logi MAT bietet einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik-Branche bewegt. Internationale Aussteller zeigen bereits zu Beginn des Jahres innovative Technologien, Produkte, Systeme und Lösungen zur Rationalisierung und Kostenoptimierung der innerbetrieblichen logistischen Prozesse. Veranstalter der LogiMAT ist die EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH mit Sitz in München.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonOliver Altstadt
    Die Unternehmensberatung BERODE aus Köln ist mit rund 20 Mitarbeitern der Spezialist  und Nischenanbieter für Produkt-, Einkaufs- und Prozesskostenoptimierung in den Branchen Metallverarbeitung, Wehrtechnik, Maschinen-, Anlagen- und Sonderfahrzeugbau. Unsere Kernkompetenz ist die Verbindung von klassischer Managementberatung mit breiter Ingenieursexpertise. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Fragestellung aus der Entwicklung, Beschaffung oder Fertigung kommt, wir sind der zuverlässige Partner an Ihrer Seite. Mit unserem Value Chain Managementansatz konzentrieren wir uns auf die Bereiche, die unmittelbar für die Produkt-entwicklung und -herstellung und somit für die Produktkosten verantwortlich sind. Dabei verbinden wir Erfindergeist mit Umsetzungskompetenz sowohl in strategischen als auch in operativen Aufgabenstellungen und verhelfen so unseren Kunden zu Wachstum und nachhaltiger Wertsteigerung. Unsere Maxime heißt:  KEY TO SIMPLICITY. Für Kunden bedeutet das vor allem eines: Reduzierung von Komplexität und Fokussierung auf das Wesentliche. Je komplexer die Problemstellung, desto herausfordernder sind einfache und gute Lösungen. BERODE versteht sich als Spezialist auf diesem Gebiet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Gerne würde ich interessante Kontakte aus dem Bereich Pharma und Logistik knüpfen und mein Netzwerk erweitern. Als gelernter Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung und studierter Betriebswirt (DAV) und M.Sc. in Logistics and Supply Chain Management (Heriot Watt University), besitze ich neben dem theoretischen Wissen auch praktische Erfahrung im Bereich Projektmanagement / Key Account Management im Bereich Pharma/ Per-Wholesale.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonThomas Mielke
    METROPLAN ist seit über 30 Jahren ein Multi-Service Partner für Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen. Wir planen und realisieren Projekte über die gesamte Wertschöpfungskette – vom Einkauf über die Beschaffung, die Produktion, die Lagerhaltung, den Vertrieb und die Distribution bis zum Kunden. Die Bedeutung des Einkaufs ist bei Einkaufsvolumina in Höhe von durchschnittlich 70% der Kosten – in vielen produzierenden Unternehmen sogar noch deutlich darüber – völlig unstrittig. Das Einkaufsvolumen ist folglich einer der zentralen Stellhebel für den Unternehmenserfolg, denn Einsparungen in diesem Bereich wirken sich direkt auf das Ergebnis aus.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-09-01 08:33:27 live
generated in 1.700 sec