Supply Chain Management

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  • Als unabhängige Beratungsfirma befasst sich Total Logistics mit allen Aspekten kommerzieller Lieferketten (Supply Chain). Vor diesem Hintergrund erarbeiten wir für unseren branchenübergreifenden, internationalen Kundenstamm effiziente praktische Strategien. Unser kompetentes Team aus Fachberatern wird durch exzellente Partner und Mitarbeiter sowie hochwertige Systeme geleitet und unterstützt.   Wir streben die Rolle des führenden Logistikberaters an und möchten unseren Kunden echten Mehrwert im Bereich Supply-Chain-Management und Logistikplanung bieten. Unser Leistungsangebot, die hohe Kundentreue und unser stetiges Wachstum stehen für handfeste Ergebnisse. Unsere Kunden haben erkannt, wie wichtig es ist, ihre Logistikvorgänge sorgfältig zu planen und zu überarbeiten, und dass sie dieses Ziel am besten mithilfe unabhängiger Fachberater erreichen können.   Seit unserer Gründung haben wir unsere Unabhängigkeit gegenüber Systemanbietern und Dienstleistern im Bereich Supply Chain bewahrt. So profitieren unsere Kunden von unserer objektiven Management-Beratung und unseren Lösungen für ihre Supply Chain
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Design und Optimierung logistischer Netzwerke - Intelligenz und Effizienz für die Intra-Logistik - Web to Modeling & Optimization
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristoph Plapp
    Seit Mai 2010 Mit-Gesellschafter der Logivations GmbH - Logistic & Innovations. Bis Ende Januar 2010 Gründer und langjähriger Vorstand der Axxom Software AG - hat dieses Unternehmen von Null auf 85 Mitarbeiter entwickelt. Zuvor in diversen Führungsfunktionen bei Beratungsunternehmen tätig.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Liebe Leserinnen und liebe Leser, im Supply Chain Management wird permanent nach Wegen gesucht, einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. eSCM, die Kombination der Strategieansätze von eBusiness und Supply Chain Management, eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten der Integration aller Beteiligten im Wertschöpfungsprozess. Die spannende Frage ist in diesem Zusammenhang, welche Möglichkeiten sich durch „eSCM“ ergeben und welche Herausforderungen gelöst werden müssen. Im Rahmen der „Supply Chain Days 2013“ der J&M Management Consulting AG, möchten wir das Thema „eSCM“ weiter in den Fokus der Branche rücken. Es freut uns daher sehr, dass wir Ihnen in diesem E-Interview mit dem Branchen-Experten Dieter Bölzing die J&M Management Consulting AG umfassend, auch in Bezug auf die erfolgreichen Kompetenzen, vorstellen können. In seinem Interview schildert Dr.-Ing.Dieter Bölzing zunächst die Historie der J&M Management Consulting AG, erläutert geplante Themen und das Motto der Supply Chain Days 2013 sowie Themenschwerpunkte, die zu setzen sind, da sie zukünftig eine wichtige Rolle spielen werden. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence-Site-Team!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    1.8.2011
    Die Münchener Wassermann AG, Spezialist für Supply Chain Management (SCM), wird ihre SCM-Software künftig verstärkt als Cloud-Lösung anbieten. Im Interview erläutert Wassermann-Vorstand Martin Hofer für wen, warum und unter welchen Voraussetzungen sich Cloud-Computing-Lösungen für die Optimierung der Wertschöpfungskette rechnen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Cross Docking wurde häufig als Königsweg zur Supply-Chain-Optimierung gesehen. Es wirkt bestandssenkend ohne die Transportkosten übermäßig ansteigen zu lassen und beschleunigt die Lieferkette. Aber warum ist die Verbreitung bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoSAP Transportation Management
    Leistungsangebot Transparenz und Nachhaltigkeit in der Transportlogistik Ein integriertes Management aller Aktivitäten entlang der Transportkette bietet sowohl den Verladern, als auch den Spediteuren und Frachtführern ein großes ökonomisches Potenzial gepaart mit ökologischem Handeln. Die Abbildung komplexer Transportnetzwerke sowie die Unterstützung der Geschäftsprozesse von der Anfrage, über den Auftrag und die Disposition, bis hin zur Fakturierung und Abrechnung von Transportdienstleistungen stellen die zentralen Funktionen des modernen Transportmanagements mit SAP TM (Transportation Management) dar. Auf Basis von Optimierungsalgorithmen können Sendungen konsolidiert, der Frachtladeraum optimiert und wirtschaftliche Routen ermittelt werden. SAP TM bietet die Möglichkeit, Transportkosten und Transportwege transparent darzustellen, zu minimieren und im Sinne der „Green Logistics“ zur Reduzierung des CO2 -Ausstoßes beizutragen. SAP TM als Teil der SAP Supply Chain Management-Lösung ist eingebettet in SAP ERP und bietet über die Anbindung von SAP Event Management eine lückenlose Verfolgung der Warenströme inklusive des Exception Handlings bei unerwartet auftretenden Transportstörungen.   Funktionen SAP Transportation Management (TM) bietet folgende Funktionen: Leistungsfähige Disposition Automatische oder manuelle Sendungskonsolidierung Dienstleisterausschreibung und Angebotsvergleich Sendungsverfolgung über integriertes Event Management Transparenz in Kostenermittlung und Abrechnung Integration aller beteiligten Verkehrsträger Verfügbar als Stand-Alone-Lösung oder vollständig integriert in SAP ERP Anbindung von Fremdsystemen über eSOA und offene internationale Industriestandards Vorteile Neuerungen von SAP TM im Vergleich zum ERP Transportmanagement: als Komplettlösung bietet SAP TM die vollständige Abbildung der Prozesskette in einer unternehmensweit integrierten Anwendung flexible Disposition von multimodalen Transporten im Hauptlauf, Vorlauf und Nachlauf selbst bei geteilten Zuständigkeiten Routenbildung und optimale Auslastung der Frachtkapazitäten unter Einbindung von Flug-, Schifffahrts- und Bahnfahrplänen schnellere Reaktion auf kurzfristige Kundenanforderungen höhere Rentabilität durch Preisvergleiche und Ad-hoc-Reaktionsmöglichkeiten exakte Zuordnung von Ausgaben und Einnahmen auf die verschiedenen Posten der Finanzbuchhaltung durchgängige elektronische Anbindung von Geschäftspartnern Systemlandschaft Die Komponenten von SAP TM: Stammdaten: SAP TM arbeitet mit einem Minimum an Stammdaten und kann auf ERP-Stammdaten zugreifen Auftragsmanagement: manuelle oder elektronische Auftragserfassung inklusive Druckfunktionen Planung und Optimierung: Sendungskonsolidierung unter Beachtung vorgegebener Randbedingungen Unterbeauftragung: manuelle oder automatische Fremdvergabe von Transportaufträgen via Broadcast- oder Peer-to-Peer-Tendering Frachtkostenberechnung: Frachtkosten-Berechnungskomponente, die sowohl debitorisch als auch kreditorisch Preise und Kosten berechnet Frachtkostenabrechnung: verknüpft die Frachtberechnung mit dem Finanzwesen auf der debitorischen und dem Einkauf in ERP auf der kreditorischen Seite Analytics: Extraktoren verteilen Daten aus SAP TM an ein BI-System und können dort aggregiert und ausgewertet werden Die Komponenten basieren auf der SAP Netweaver-Technologie. Dadurch wird eine prozessorientierte Verknüpfung ermöglicht. SAP Enterprise SOA erlaubt eine Integration von Fremdsystemen über offene Standards.   Q&A Häufig gestellte Fragen zu SAP TM: Für welche Zielgruppen eignet sich der Einsatz von SAP Transportation Management? SAP TM richtet sich sowohl an die Verladerseite, als auch an die Transportdienstleister wie Spediteure und Frachtführer. Kann SAP CRM (Customer Relationship Management) in SAP TM integriert werden? SAP CRM wird in SAP ERP integriert. Das SAP TM wiederum kann in SAP ERP integriert werden. Wie werden die SAP ERP Bewegungsdaten in SAP TM integriert? Die ERP-Objekte Sendung und Lieferung werden per IDoc (Intermediate Documents) an SAP TM übermittelt. Ergebnisdaten werden aus TM zurück an das ERP übertragen. Einkaufs-, Vertriebsbelege, Anfragen sowie Bestandsumbuchungen und Bestände werden aktuell nicht unterstützt. Wie kann das SAP GTS (Global Trade Services) an SAP TM angebunden werden? Aktuell gibt es keine direkte Integration. SAP GTS kann jedoch mittels BAdI (Business Add-Ins zur Anbindung spezieller Kundenanforderungen) an SAP TM angebunden werden. Welches SAP ERP Release ist für den SAP TM Einsatz erforderlich? Prinzipiell ist der Einsatz von SAP TM ab SAP Release R/3 4.6C möglich. Hierbei erfolgt jedoch nur die Transportplanung im TM. Sinnvoll ist der Einsatz auf Basis des SAP ERP ECC 6.0 basierend auf der Netweaver Business Client Technologie.        
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    31.5.2012
    Der Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. lädt zum 9. Netzwerkforum in Köln ein und regt damit zu einem intensiven Austausch innerhalb der Logistikbranche an. Gerade im Hinblick auf die Verunsicherung durch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise befasst sich das Forum mit den Themenschwerpunkte der Verzahnung von Technologie und Logistik, globalem Management von komplexen Supply Chains..
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-08-31 00:13:14 live
generated in 1.824 sec