• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 11 Layout:
    Normal Übersicht
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/hr-software/trends-personalmanagement-software

    E-Interview zum Thema “HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft“, Guido Zander, Dr. Scherf Schütt & Zander

    HR-Software ist in Bewegung: Das gilt sowohl für die „Nachfrager“ nach HR-Software (die Personalmanager) und die von den Nachfragern gewünschten Technologien und Funktionalität als auch für die Anbieter von HR-Software, die sich dem Wandel und den neuen Anforderungen des Marktes stellen müssen. Viele Unternehmen erkennen jetzt erst ‑ getrieben durch Personal-Engpässe oder Kostendruck ‑ die Potenziale moderner HR-Software. So wünschen sich Unternehmen für den „War of Talent“ neue Funktionalitäten wie E-Recruiting und Talent Management. Andere Unternehmen setzen auf Kosteneffizienz und die Unterstützung von HR-BPO. Was also sind die MUSTs von HR-Software? Zugleich bleibt aber auch spannend, wie sich die Märkte entwickeln. Die Diversifikation von HR-Anbietern ist immer noch beachtlich. ...
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    Effizienzsteigerung durch einen dezentralen Zeitwirtschaftsprozess

    In unserer Beratungspraxis stellen wir immer wieder fest, dass Personalabteilungen Tätigkeiten durchführen, bei welchen Sie inhaltlich keinen Mehrwert liefern können. Ursache dafür ist häufig, dass nur die Personalabteilung Zugriff auf die entsprechenden EDV-Systeme hat, wodurch die Personal-Mitarbeiter zu Datenerfassern von HR-relevanten Informationen degradiert werden. Die Folge sind oft Verzögerungen im Prozess und unnötig hohe Aufwände durch zusätzlichen Abstimmungsbedarf. In unserem Newsletter möchten wir anhand der Arbeitszeit-Administration aufzeigen, wie ein dezentral organisierter Prozess zur mehr Effizienz und Datenqualität beitragen kann. Hier gelangen Sie zum SSZ-Newsletter.
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    Demografie? Das trifft doch nur die anderen!

    „Weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Modegekommenen Ausläufers des westlichen Spriralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne. Um Sie kreist in einer Entfernung von ungefähr achtundneunzig Millionen Meilen ein absolut unbedeutender kleiner blaugrüner Planet, dessen vom Affen stammende Bioformen so erstaunlich primitiv sind, dass sie Digitaluhren noch immer für eine unwahrscheinlich tolle Erfindung halten.“ Mit diesen Worten beginnt das überaus unterhaltsame Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams. Sie werden sich nun Fragen, was dieses Buch mit dem Thema Demografie zu tun hat. Ehrlich gesagt, vordergründig erstmal gar nichts, da aber die Erde in diesem Buch zugunsten einer Hyperraumumgehungsstraße gesprengt wird, liefert es den ...
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    Kann eine gezielte Personaleinsatzplanung tatsächlich Burn Out und hohe Krankenstände vermeiden?
    SSZ nimmt Einladung zur Podiumsdiskussion auf der IT & Business an.

    „Wir sind der Meinung, dass man durch gezielte Planungen der Mitarbeiter, die Motivation deutlich erhöhen und zugleich die Belastungen reduzieren kann. Und dies kann im Ergebnis tatsächlich die Zahl von Krankheitsfällen – wie eben auch Burn Out - reduzieren“, leitet Guido Zander ein, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Scherf, Schütt und Zander GmbH (SSZ), Feldkirchen bei München. Aus diesem Grund haben die auf effektives Ressourcenmanagement  spezialisierten Beratungsexperten die Anfrage der IT & Business gerne angenommen, sich an der Podiumsdiskussion, am 9. Oktober 2014, um 14.50 Uhr in Halle 4  zu diesem Thema zu beteiligen. „Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig es ist, die Mitarbeiter mitzunehmen, wenn es an die Planung der Arbeitszeit geht. Eine Personaleinsatzplanung ist nur ...
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    SSZ nimmt Einladung zur Podiumsdiskussion auf der IT & Business an

    „Wir sind der Meinung, dass man durch gezielte Planungen der Mitarbeiter, die Motivation deutlich erhöhen und zugleich die Belastungen reduzieren kann. Und dies kann im Ergebnis tatsächlich die Zahl von Krankheitsfällen – wie eben auch Burn Out - reduzieren“, leitet Guido Zander ein, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Scherf, Schütt und Zander GmbH (SSZ), Feldkirchen bei München. Aus diesem Grund haben die auf effektives Ressourcenmanagement  spezialisierten Beratungsexperten die Anfrage der IT & Business gerne angenommen, sich an der Podiumsdiskussion, am 9. Oktober 2014, um 14.50 Uhr in Halle 4  zu diesem Thema zu beteiligen.
  • Preview

    RoundTable Workforce Management 2020 – Was sind die „Next Step”?

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 12.09.2014
    Personaleinsatzplanung bzw. Workforce Management sind eigentlich „reife“ Themen des Personalmanagements. Schon 2005 haben wir das Who-Is-Who der Branche im Rahmen eines Roundtables zum Thema befragt. Die Ökonomie und die Arbeitswelt haben sich aber fundamental seit den letzten 10 Jahren geändert und weitere Änderungen sind absehbar. Neue Technologien, „New Work“ bzw. neue Arbeitsformen, veränderte Konjunkturzyklen, Wirtschaftskrisen, … eine Vielzahl von Makro- und Mikro-Treibern sorgen für einen Wandel, der auch das Workforce-Management bzw. die Personaleinsatzplanung nicht unberührt lässt. Für uns war das Grund genug, nun nach fast 10 Jahren die führenden Köpfe der Branche wieder zusammenzubringen und unsere Sicht auf die Branche im Rahmen des Competence Books zum Thema zu ...
  • Gefahr von Burn Out und hohen Krankenständen lässt sich durch gezielte Personaleinsatzplanung und passende Arbeitszeitmodelle reduzieren

    Gefahr von Burn Out und hohen Krankenständen lässt sich durch gezielte Personaleinsatzplanung und passende Arbeitszeitmodelle reduzieren
    Podiumsdiskussion auf der IT & Business regt den Mittelstand zum Nachdenken an

    „Wir wissen, dass man durch gezielte Planungen der Arbeitszeiten, die Motivation der Mitarbeiter deutlich erhöhen und zugleich die Belastungen reduzieren kann. Und dies wirkt sich erfahrungsgemäß auf die Zahl von Krankheitsfällen – wie eben auch Burn Out – aus“, beginnt Guido Zander, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Scherf, Schütt und Zander GmbH (SSZ), Feldkirchen bei München. Zander weiß wovon er spricht, er ist Partner, der auf effektives Ressourcenmanagement  spezialisierten Beratungsexperten und tagtäglich damit betraut, gemeinsam mit Unternehmen Arbeitszeitmodelle zu entwickeln, die die Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern vereinen. „Aus unseren Projekten wissen wir, wie wichtig es ist, sowohl die Belange der Arbeitgeber als auch die der Mitarbeiter zu ...
Ihre Seiten