• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 14 Layout:
    Normal Übersicht
  • Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

    Haufe-Lexware GmbH & Co. KG
    Die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe, die zu den innovativsten Medien- und Softwarehäusern der Branche Recht/Steuern/Wirtschaft gehört.

    Die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe, die zu den innovativsten Medien- und Softwarehäusern der Branche Recht/Steuern/Wirtschaft gehört. Die Lösungen zeichnen sich durch hohe Nutzerfreundlichkeit und Kundenorientierung aus. Das Freiburger Unternehmen beschäftigt rund 1200 Mitarbeiter. Die Marke Haufe steht für integrierte Arbeitsplatz- und Gesamtlösungen zur erfolgreichen Gestaltung steuerlicher, wirtschaftlicher und rechtlicher Aufgaben. Die Lösungen umfassen Fachinformationen, Applikationen, Services, Dienstleistungen, Online-Communities und Fachportale sowie Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten bis hin zur Personal- und Organisationsentwicklung. Im Bereich Personal ist Haufe führender Lösungsanbieter in Deutschland.Zu den Kunden von ...
  • Competence-Book_TM_20150904-700-RZ.indd

    Talent Management Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Talente planen, finden, fördern, binden, führen

    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema Talent Management. Der demographische Wandel und der Fachkräftemangel wie aber auch die Fortschritte der Technologien sprechen für eine neue Unterstützung des Talent Managements. Zugleich stellen sich aber eine Vielzahl von Fragen wie z.B. „Wie werden wir dem Wertewandel gerecht?“ oder „Welche Bedeutung haben neue Lösungsansätze wie Social Recruiting oder die Cloud?“. Aber auch generelle Themen wie die Identifikation geeigneter Mitarbeiter und ihre systematische Förderung werden umfassend behandelt. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse zu den Experten und Unternehmen runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo ...
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    #NextRecruiting: Wie verändern neue Werte und Technologien die Schnittstelle zum “Bewerbermarkt” – Interview mit Bernhard Münster

    Die Ökonomie und auch die Unternehmen wandeln sich fundamental und erfordern damit auch einen Wandel des gesamten Personalmanagements. Gerade das tatsächliche Rekrutieren der geeigneten Bewerber ist eine der Herausforderungen für Personalabteilungen von Unternehmen aller Größen und Branchen geworden. Heutzutage definieren die neuen Generationen und deren Werte die zukünftigen Anforderungen an ein modernes Personalmanagement und somit wird die Liste der zu berücksichtigenden Faktoren beim Recruiting immer länger. Was wünschen sich die zukünftigen Bewerber und Mitarbeiter von einem Unternehmen? Genau dies wird in Zukunft eine entscheidende Schlüsselfähigkeit für den Mittelstand sein und wer an dieser Stelle nicht mehr wettbewerbsfähig ist, wird scheitern.
  • Bild_Aktuell_Bernhard_Muenster

    Personalarbeit „goes Cloud“ – eine gute Idee!

    Nicht nur die Bedeutung, auch die Vielfalt von Personalarbeit wächst. Softwareunterstützung ist heute selbstverständlich. Dennoch fehlt den meisten Unternehmen die Gesamtsicht auf ihre HR-Prozesse. Durch die Nutzung unverbundener Einzelanwendungen vergeben sie wertvolles Potenzial. Die Lösung bringt HR-Software, die Zusammenhänge, Abläufe und Informationen abbildet. Die Königsklasse darunter: modular aufgebaute Cloud-Anwendungen.Dieser Beitrag erschien in HR Performance, mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH - DATAKONTEXT.
  • DigitalHR Cover

    DigitalHR Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …

    Als wir in den ersten Diskussionen zu diesem Buch waren, erwarteten wir am Ende ein Buch zu Themen wie digitalen Personalakten, HR-Portalen und zu den digitalen und webbasierten Varianten der HR-Prozesse (E-Recruiting, …). Sehr bald aber stellte sich heraus, dass wir ein „Bigger Picture“ brauchen, wie es so schön neudeutsch heißt. Personalmanagement im Zeitalter der digitalen Transformation, die mehr als eine 1:1-Transformation ist, muss sich selbst transformieren und auch Enabler für die Transformation sein. So sind neue Schlagwörter wie CollaborativeHR, Agilität und neue Betriebssysteme für die Zusammenarbeit in der Organisation keine Randerscheinung, sondern plötzlich im Mittelpunkt der Diskussion. Ein Konflikt? Nur scheinbar! Wie auch unser Roundtable gezeigt hat, ist die ...
  • Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

    Grundlagen und Methoden der strategischen Personalplanung

    Als strategische Personalplanung oder Workforce Planning werden all jene Human Resources-Maßnahmen bezeichnet, die eine dynamische Planung der Personalentwicklung betreffen. Damit ist vor allem die prognostische Planung des zukünftigen quantitativen und qualitativen Personalbedarfs angesichts der demographischen Entwicklung gemeint. Aber auch die Bedarfsplanung bei Änderungen der strategischen Ausrichtung des Unternehmens hinsichtlich neuer Unternehmensziele oder gewandelter Qualifikationsanforderungen spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Eine frühzeitige und professionelle strategische Personalplanung beschreibt den zukünftigen Entwicklungsbedarf und sorgt dafür, dass dem Unternehmen die benötigte Zahl an Mitarbeitern in der erforderlichen Qualität zur Verfügung steht. Dadurch ...
  • Erfolgreiches ganzheitliches Talentmanagement mit Haufe – vom Bedarf bis zur erfolgreichen Einführung

    Gute Mitarbeiter sind stets gefragt. Leicht zu finden (auf dem Markt und im Unternehmen) sind sie allerdings nicht. Dieses Problem wird sich in Zukunft angesichts des demografischen Wandels und abnehmender Akademiker-Zahlen tendenziell sogar noch verstärken. Deshalb setzen viele Unternehmen zunehmend auf leistungsfähige Recruiting-Methoden (u.a. auf E-Recruiting, Personaldiagnostik) und ein ganzheitliches Talentmanagement, um neue Potenziale gewinnen und erschließen und vorhandene ausbauen zu können. Wie hoch aber ist tatsächlich heute schon der Leidensdruck in den Unternehmen? Welche Lösungsansatze helfen vorhandene Engpässe zu überwinden oder solche Engpässe nicht entstehen zu lassen? Was versprechen die neuen Lösungsansätze jeweils? Wie gelingt die erfolgreiche Implementierung der ...
Ihre Seiten