• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 8 Layout:
    Normal Übersicht
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    Auswahl und Einführung von Personaleinsatzplanungs- und Zeitwirtschaftssystemen

    Software zur Personaleinsatzplanung und Zeitwirtschaft setzt sich derzeit immer stärker im Markt durch. Die führenden Anbieter erleben eine starke Nachfrage und viele Unternehmen prü-fen derzeit die Beschaffung eines solchen Systems. Gleichzeitig fällt es aber vielen Anwendern aus den Fachbereichen schwer, die Unterschiede zwischen den angebotenen Systemen und deren Auswirkungen für den praktischen Einsatz im jeweiligen Unternehmen vorherzusehen. Dieser Beitrag gibt deshalb einen kurzen Leitfaden für die Auswahl und Einführung einer PEP-Software.Gerade im Thema Personaleinsatzplanung gibt es eine Vielzahl von Softwaretools mit unterschiedlichstem funktionalem Umfang und auch unterschiedlichsten Philosophien, wie ein Planungsprozess unterstützt wird. Deshalb sollte man bei der Bewertung ...
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    RE: ( 3 ) Was sind die Treiber der Personaleinsatzplanung?

    Wesentlicher Treiber an eine Zeitwirtschaft bzw. Personaleinsatzplanung wird zukünftig der immer größere Bedarf an Flexibilität sowohl von Unternehmen als auch von Mitarbeitern sein. Einerseits müssen die Unternehmen im globalen Wettbewert immer wirtschaftlicher und damit produktiver werden, andererseits sehen sich Mitarbeiter immer neuen Herausforderungen wie z.B. der finanziellen Notwendigkeit des Doppelverdienstes bei gleichzeitiger Betreuung von Kindern oder Angehörigen konfrontiert.   Neben guten und innovativen Produkten wird die gute Lösung dieses Spannungsfeldes einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für Unternehmen in der Zukunft sein. Denn dies bedeutet Wirtschaftlichkeit auf der einen Seite und Bindung bzw. Gewinn von guten Mitarbeitern auf der anderen Seite.   Aktuell sind ...
  • 9f22831a2327f06a6f7c636c5521476e.jpg

    Personaleinsatzplanung für den Handel – Notwendigkeit und Bedeutung
    Interview mit Herrn Zander von Dr. Scherf Schütt & Zander

    Jeder Branche zeichnet sich durch spezifische Schwerpunkte und Anforderungen in der Personaleinsatzplanung aus. Während in manchen Branchen der kosteneffiziente Personaleinsatz im Vordergrund steht, ist in anderen Branchen ein bedarfsoptimierter Mitarbeitereinsatz ein entscheidender Erfolgsfaktor. In diesem Interview im Rahmen unserer HR-Branchen-Serie möchten wir gemeinsam mit Herrn Zander von Dr. Scherf Schütt & Zander Transparenz für den Handel schaffen und so zugleich aufweisen, wo noch ungenutzte Chancen bzw. Bedarfe in der Branche vorhanden sind, die gerade jetzt in der Krise zu nutzen sind. Dabei diskutieren wir auch, was heute noch Engpassfaktoren beim HR-Wandel sind und wie diese Faktoren für einen erfolgreichen Wandel überwunden werden können.
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/Whitepaper-der-Zukunftsinitiative-Personal

    Arbeitszeit – Neue Arbeitszeitmodelle braucht das Land
    White Paper der Zukunftsinitiative Personal

    Die Wirtschaft und die Arbeitswelt haben sich in den letzten Jahren fundamental geändert. Dennoch bestimmen teilweise noch Wertesysteme aus dem letzten Jahrhundert unsere Vorstellung von Arbeitszeitsystemen. Viele der heute praktizierten Arbeitszeitmodelle werden weder den betrieblichen noch den persönlichen Belangen der Mitarbeiter gerecht, dennoch tun sich sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter mit Veränderungen in diesem Thema schwer. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten und Modelle, die sowohl wirtschaftlich sind als auch Unternehmen und Mitarbeitern die benötigten Flexibilitätsspielräume ermöglichen.
  • Preview

    RoundTable Workforce Management 2020 – Was sind die „Next Step”?

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 12.09.2014
    Personaleinsatzplanung bzw. Workforce Management sind eigentlich „reife“ Themen des Personalmanagements. Schon 2005 haben wir das Who-Is-Who der Branche im Rahmen eines Roundtables zum Thema befragt. Die Ökonomie und die Arbeitswelt haben sich aber fundamental seit den letzten 10 Jahren geändert und weitere Änderungen sind absehbar. Neue Technologien, „New Work“ bzw. neue Arbeitsformen, veränderte Konjunkturzyklen, Wirtschaftskrisen, … eine Vielzahl von Makro- und Mikro-Treibern sorgen für einen Wandel, der auch das Workforce-Management bzw. die Personaleinsatzplanung nicht unberührt lässt. Für uns war das Grund genug, nun nach fast 10 Jahren die führenden Köpfe der Branche wieder zusammenzubringen und unsere Sicht auf die Branche im Rahmen des Competence Books zum Thema zu ...
  • guido_zander

    Auswahl und Einführung von Personaleinsatzplanungssystemen

    Software zur Personaleinsatzplanung und Zeitwirtschaft setzt sich derzeit immer stärker im Markt durch. Die führenden Anbieter erleben eine starke Nachfrage nach ihren Systemen. Viele Unternehmen prüfen derzeit die Beschaffung eines solchen Systems. Gleichzeitig fällt es aber vielen Anwendern aus den Fachbereichen schwer, die Unterschiede zwischen den angebotenen Systemen und deren Auswirkungen für den praktischen Einsatz im jeweiligen Unternehmen vorherzusehen.
  • peronal

    Personaleinsatzplanung Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Für eine flexible Ökonomie - planen mit dem Mensch im Mittelpunkt

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 08.05.2015
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema Personaleinsatzplanung. Die Anforderung der Märkte in Richtung Flexibilität wie aber auch die Bedürfnis der Mitarbeiter erfordern eine neue Unterstützung des Personaleinsatzes, zugleich stellen sich aber eine Vielzahl von Fragen. „Welche Auswirkung haben die wichtigsten Zukunftstrends auf die Personaleinsatzplanung?“, Wie gelingt der Erfolg im Spannungsfeld von Unternehmens- und Mitarbeiterinteressen?“, „Was sind heute noch Blütenträume, was sind realistische Zukunftsoptionen?“: Das sind nur einige Fragen, die in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet werden. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl und Einführung und der Betrieb von PEP-Systemen behandelt. ...
Ihre Seiten