Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (180)

Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 18 | >
  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf, Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 28.3.2014, 16:04:44 Personalmarketing frisch aufgelegt

    Personalmarketing frisch aufgelegt – angesichts eines in vielen Branchen leergefegten Arbeitsmarktes und einer zunehmenden crossmedialen Vernetzung müssen sich die Spezialisten für Personalmarketing und Recruiting in den Unternehmen so Einiges einfallen lassen, um Bewerber zu erreichen und künftige Mitarbeiter für das...  mehr

    Personalmarketing frisch aufgelegt – angesichts eines in vielen Branchen leergefegten Arbeitsmarktes und einer zunehmenden crossmedialen Vernetzung müssen sich die Spezialisten für Personalmarketing und Recruiting in den Unternehmen so Einiges einfallen lassen, um Bewerber zu erreichen und künftige Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Anregungen hierzu erhalten sie in einem Recruiting-Workshop in Köln.

    Ein innovativer Recruiting-Workshop richtet sich an Recruiter, an Referenten für Personalmarketing und an die für die Personalbeschaffung zuständigen Führungskräfte. In dem Recruiting-Workshop in Köln lernen die Teilnehmer Best Practice Beispiele für inhaltlich innovatives und kommunikationstechnisch aktuelles Recruiting und Personalmarketing kennen. Hierdurch inspiriert erarbeiten sie frische Konzepte für ihr eigenes Unternehmen.

    Personalmarketing und Recruiting – Schnittstellen zwischen Employer Branding und Mitarbeiterbindung

    Im Personalmanagement ist das Aktionsfeld von Personalmarketing und Recruiting zwischen dem Employer Branding und der Mitarbeiterbindung angesiedelt. Aufgrund der demografischen Entwicklung und des dadurch zunehmenden Fachkräftemangels sind in diesen beiden Bereichen in den vergangenen Jahren viele Projekte in den Unternehmen aufgesetzt worden.

    Dadurch konnte in vielen Fällen bereits die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber nach außen und die Bindung der eigenen Mitarbeiter an das Unternehmen gesteigert werden. Beides bringt Vorteile für die operative Arbeit der Referenten im Personalmanagement sowie für die Recruiter, die in ihrem Tagesgeschäft die richtige Person für zunehmend mehr offene Stellen finden müssen.

    Pfunde für das Personalmarketing nutzen

    Denn wenig unterstützt das Personalmarketing besser als eine bereits bekannte und attraktive Employer Brand. Und wer kann Fachkräfte auf Stellensuche, Schul- und Hochschulabsolventen und sogar karrierebewusste Führungskräfte besser überzeugen, sich genau bei diesem Unternehmen zu bewerben als die, die dort bereits arbeiten und begeistert sind?

    Verantwortliche für Personalmarketing und Recruiting erhalten in Köln wertvolle Tipps, diese Pfunde Erfolg bringend für ihr operatives Geschäft einzusetzen. Dazu zählt beispielsweise die Umwidmung des Personalmarketings vom Job-Selling zum authentischen Vermarkten der Employer Brand.

    Im Recruiting punkten

    Was können die Recruiter und Personalmarketing- Spezialisten tun, in deren Unternehmen es noch eine hohe Fluktuation gibt und die daher besonders gefordert sind? Bietet der Recruiting-Workshop in Köln auch Lösungen für Geschäftsführer und Personalverantwortliche, deren kleine und mittelständische Unternehmen bei den heiß umworbenen Fachkräften kaum bekannt sind?

    Die Antwort lautet eindeutig ja, denn in der immer stärker vernetzten Welt haben auch die kleineren und mittelständischen Unternehmen nutzbare Chancen gegenüber den stärker bekannten Mitbewerbern. Es kommt darauf an, die Zielgruppe genau zu kennen. Dann gilt es, die Botschaften des Personalmarketings punktgenau dort zu platzieren, wo sie die Zielgruppe treffend erreichen, zum Beispiel auf deren Smartphone via Mobile Recruiting.

    Recruiting-Workshop in Köln

    Welche Möglichkeiten es hierzu gibt, erfahren die Teilnehmer in dem zweitägigen Recruiting-Workshop in Köln. Referent ist der Unternehmensberater und vielfache Fachbuchautor Gunther Wolf, der 2013 für sein Buch über Mitarbeiterbindung mit dem Managementbuchpreis ausgezeichnet wurde. Sein Buch über Employer Branding ist soeben erschienen.

    Der Recruiting-Workshop findet am 19. und 20. 05.2014 in Köln statt. Um möglichst effektives Arbeiten zu ermöglichen, sind die Teilnahmeplätze begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher empfehlenswert.

    Links:

    - Zur Beschreibung des Recruiting-Workshops: Personalmarketing und Recruiting
      http://seminar-training.io-business.de/personalmarketing-instrumente/
    - Checklisten und Arbeitshilfen zum Thema Recruiting
      http://io-business.de/checklisten-personal-management-fuehrung-finanzen-controlling/recruiting-personalauswahl-stellenbesetzung-einfuehrung-neuer-mitarbeiter/


    Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung
    Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel: +49 (0)202.69 88 99-0
    E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info
    Internet: mitarbeiterbindung.info


  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf, Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 13.3.2014, 11:07:41 Personalmarketing und Recruiting - Kreativ neue Wege gehen

    Personalmarketing und Recruiting sind in Zeiten eines zunehmend von der Arbeitnehmerseite bestimmten Arbeitsmarktes immer komplexer werdende Aufgabengebiete. Mit herkömmlichen Methoden von Personalmarketing und Recruiting ist in vielen Branchen kaum noch ein Bewerber für das Unternehmen zu gewinnen. Das Gebot...  mehr

    Personalmarketing und Recruiting sind in Zeiten eines zunehmend von der Arbeitnehmerseite bestimmten Arbeitsmarktes immer komplexer werdende Aufgabengebiete. Mit herkömmlichen Methoden von Personalmarketing und Recruiting ist in vielen Branchen kaum noch ein Bewerber für das Unternehmen zu gewinnen. Das Gebot der Stunde heißt: Kreativ neue Wege gehen – mit frischen Ideen und neuen Medien. Anregungen hierzu geben die Seminare mit Gunther Wolf.

    Welcher Personalreferent und Recruiter möchte nicht die besten Köpfe für das Unternehmen interessieren und als neue Mitarbeiter gewinnen? Manche Unternehmen gründen selbst eine Schule, um den späteren Nachwuchs frühzeitig zu fördern, zu binden und auf diese Weise gegen den Fachkräftemangel anzugehen. Wie Fachleute für Personalmarketing und Recruiting kreativ neue Wege gehen, auch wenn das Budget nicht für eine eigene Schule ausreicht, ist Thema einer neuen Seminarreihe mit Managementberater Gunther Wolf.

    Best Practices für modernes Personalmarketing und Recruiting

    Die Seminare starten mit einem Einblick in Best Practice Beispiele für modernes Personalmarketing und Recruiting in Unternehmen. Die Teilnehmer erfahren, welche Erwartungen Bewerber aus unterschiedlichen Zielgruppen an Personalmarketing und Recruiting von modernen Unternehmen stellen.

    Die Teilnehmer der Seminare lernen erfolgreiche Beispiele einer bunten Palette von Maßnahmen zum Gewinnen der Bewerber, vom erfahrenen Leistungsträger bis zum High Potential der Generation Y kennen. Dazu zählen sowohl klassische Instrumente aus dem Personalmarketing und Recruiting wie das Hochschulmarketing sowie neuere Entwicklungen im Talentmanagement, zum Beispiel das Talent Relationship Management.

    Personalmarketing und Recruiting innovativ und crossmedial

    Darüber hinaus stellt der Referent erfolgreiche Karriere Websites vor und zeigt innovative Wege auf, Bewerber über crossmediale Vernetzung auf eine zielgruppengerecht gestaltete Karriereseite des Unternehmens zu verlinken. So lernen die Seminarteilnehmer neue Möglichkeiten für das Personalmarketing und Recruiting kennen, über die potentielle Bewerber auf das Unternehmen aufmerksam gemacht werden können.

    Dazu zählen beispielsweise die Nutzung von Social Media, das Mobile Recruiting via Bewerber-Apps sowie die Nutzung von Videos, Bewertungsplattformen und Arbeitgeberrankings. Fachleute für Personalmarketing und Recruiting, die kreativ neue Wege gehen wollen, nutzen zudem bei der Bewerbersuche die Möglichkeiten des Empfehlungsmarketings, bei dem z.B. Mitarbeiter für das Unternehmen als Arbeitgeber werben.

    Vom Job-Selling zum authentischen Vermarkten der Employer Brand

    Fachleute für Personalmarketing und Recruiting, die die Erfolgsquote bei der Bewerbersuche erhöhen wollen, lernen in den Seminaren hierzu einen weiteren Ansatzpunkt kennen: Die Umstellung von Personalmarketing und Recruiting von der reinen Suche nach Kandidaten für das spezifische Stellenangebot ihres Unternehmens auf die Vermarktung (Brand-Selling) und den Umgang mit der Arbeitgebermarke des Unternehmens (Employer Brand Management).

    In diesem Teil der Seminare lernen die Teilnehmer unter anderem, wie es gelingt, das Personalmarketing und Recruiting effektiver zu gestalten, indem es punktgenau auf die gewünschte Zielgruppe ausgerichtet wird. Welche Rolle dabei die Alleinstellungsmerkmale (UEVP) des Unternehmens und deren authentische Umsetzung nicht zuletzt im Umgang mit den Bewerbern spielen, sind weitere wichtige Themen dieser Seminare.

    Kreativ neue Wege gehen

    Nachdem die Teilnehmer in den Seminaren zunächst ein breites Spektrum innovativer Möglichkeiten für das Personalmarketing und Recruiting kennengelernt haben, können sie anschließend selbst kreativ neue Wege gehen. Gemeinsam mit den anderen teilnehmenden Geschäftsführern und Führungskräften für den Bereich Personalmarketing und Recruiting entwickeln sie anhand der Ausgangssituation in ihrem Unternehmen kreative Ideen für die Personalmarketingstrategie, die Zielgruppenansprache oder eine Recruiting-Kampagne für ihr Unternehmen.

    Welchen Erfolg bringt es, im Personalmarketing und Recruiting kreativ neue Wege zu gehen? Um diese Frage geht es im abschließenden vierten Teil der Seminare, in dem sich die Teilnehmer mit der Umsetzung innovativer Maßnahmen des Personalmarketings und Recruitings befassen.

    Wirtschaftlichkeitsprüfung und Erfolgscontrolling

    In diesem vierten Modul der zweitägigen Seminare geht es um konkrete Zahlen, mit denen die Wirtschaftlichkeit der innovativen Maßnahmen im Personalmarketing und Recruiting eingeschätzt werden kann. Die Teilnehmer lernen hier unter anderem Kennziffern und Messkriterien kennen, anhand derer sich der Erfolg des Projekts messen lässt.

    Auch in diesem Teil profitieren die Teilnehmer der Seminare von der praktischen Erfahrung, die der Referent Gunther Wolf aus nahezu dreißig Jahren Managementberatung unter anderem im Bereich des Personalcontrollings einbringt. So können die Teilnehmer nicht nur kreative Ideen, sondern auch dazu passende Kennziffern für das Erfolgscontrolling direkt aus den Seminaren zur Anwendung im eigenen Unternehmen mitnehmen.

    Orte und Termine für die Seminare

    Die zweitägigen Seminare über innovatives Personalmarketing und Recruiting finden 2014 erstmals statt und werden in Köln und Hamburg angeboten. Interessenten aus dem Rheinland sollten sich den 19. und 20. Mai 2014 für das Seminar in Köln notieren.

    Für interessierte Geschäftsführer und Personalverantwortliche aus Norddeutschland wird das Seminar am 11. und 12. September in Hamburg angeboten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um frühzeitige Anmeldung gebeten.

    Links:

    - Zur Beschreibung der Seminare: Personalmarketing und Recruiting – Kreativ neue Wege gehen
      http://seminar-training.io-business.de/personalmarketing-instrumente/
    - Weitere Informationen zum Thema Personalmarketing
      http://branding-employer.de/tag/personalmarketing/

    Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung
    Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel: +49 (0)202.69 88 99-0
    E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info
    Internet: mitarbeiterbindung.info


  • Blog-Eintrag von Gero Hesse, medienfabrik Gütersloh GmbH saatkorn - Blog | 13.3.2014, 8:11:26 Studentische Unternehmensberatung OSCAR bringt Themenspecial zum Thema GENERATION Y heraus – lesenswert!

    Heute mal saatkorn. in aller Kürze: die studentische Unternehmensberatung OSCAR hat gerade ein lesenswertes Themenspecial zum Thema “GENERATION Y” heraus gebracht. Eine ganze Menge Autoren aus Theorie und Praxis sind dabei, u.a. Dr. Nico Rose, Prof. Dr. Jutta Rump und ein gewisser Gero Hesse : Du kannst  Dir das...

    Heute mal saatkorn. in aller Kürze: die studentische Unternehmensberatung OSCAR hat gerade ein lesenswertes Themenspecial zum Thema “GENERATION Y” heraus gebracht. Eine ganze Menge Autoren aus Theorie und Praxis sind dabei, u.a. Dr. Nico Rose, Prof. Dr. Jutta Rump und ein gewisser Gero Hesse : Du kannst  Dir das Heft hier downloaden. – Viel Spaß...
  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf , Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 5.3.2014, 15:17:00 Ziele setzen

    Ziele setzen ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben. Führungskräfte, die Ziele setzen, geben ihren Mitarbeitern Orientierung und weisen den Weg zum Erfolg. Wie das Ableiten konkreter Ziele für Mitarbeiter und Teams ganz praktisch funktioniert und wie es Vorgesetzten gelingt, motivierende Ziele zu setzen, können diese in...  mehr

    Ziele setzen ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben. Führungskräfte, die Ziele setzen, geben ihren Mitarbeitern Orientierung und weisen den Weg zum Erfolg. Wie das Ableiten konkreter Ziele für Mitarbeiter und Teams ganz praktisch funktioniert und wie es Vorgesetzten gelingt, motivierende Ziele zu setzen, können diese in einem Workshop für Führungskräfte in Berlin trainieren.

    Dabei spielt es keine Rolle, für welche Abteilung oder welchen Geschäftsbereich Ziele zu setzen sind, denn die Grundvoraussetzungen für das Setzen von Zielen sind immer die gleichen. So lernen die Teilnehmer in dem Workshop für Führungskräfte s.m.a.r.t.e Ziele zu setzen, die Zielrichtung vorzugeben, passende Messkriterien zu entwickeln, anspruchsvolle und erreichbare Zielhöhen anzustreben sowie die Umsetzung der gesetzten Ziele nachzuhalten.

    Kennzahlen und andere Messkriterien

    In dem Workshop für Führungskräfte haben die Teilnehmer die Gelegenheit, anhand eigener Praxisbeispiele das Ziele Setzen praktisch anzuwenden. Die Führungskräfte lernen praxiserprobte Kennzahlen kennen und können diese direkt für ihre Zielformulierungen verwenden.

    Die Teilnehmer lernen in dem Workshop auch, wie sie nach dem Ziele Setzen die Realisierung der Ziele durch den Mitarbeiter im Jahresverlauf verfolgen und am Ende der Zielvereinbarungsperiode den erreichten Erfolg messen können. Lautet das Unternehmensziel zum Beispiel den Deckungsbeitrag zu steigern, kann die Führungskraft in der Produktion hierzu die Erhöhung der Stückzahl des Produkts A pro Zeiteinheit sowie die Verbesserung der Maschinenauslastung um X Prozent als Ziele setzen.

    Qualitative Ziele setzen

    Der Produktionsleiter kann zum Erreichen des Unternehmensziels “Erhöhung des Deckungsbeitrags” seinen Mitarbeitern also quantitative Ziele setzen und deren Umsetzung während der Zielvereinbarungsperiode verfolgen und am Ende den Erfolg beurteilen. Genauso gut kann er auch qualitative Ziele setzen, indem er mit seinem Team Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität entwickelt und im Jahresverlauf deren Umsetzungsschritte beurteilt.

    Wollen Führungskräfte so genannte weiche Ziele setzen, so erleichtern Punktesysteme und Verhaltensbeschreibungen bezogen auf die Umsetzungsschritte die Kontrolle im Hinblick auf die Umsetzung sowie die Beurteilung der Zielerreichung am Ende der Zielvereinbarungsperiode. Die Teilnehmer im Workshop für Führungskräfte in Berlin trainieren auch diese Vorgehensweise beim Ziele Setzen.

    Workshop für Führungskräfte

    Der Workshop für Führungskräfte in Berlin eignet sich für Vorgesetzte aller Hierarchieebenen und Geschäftsbereiche, die frische Ideen und neue Anregungen suchen und diese sogleich an eigenen Praxisbeispielen umsetzen wollen. Damit dies gelingt, hat der Veranstalter einen Referenten gewählt, der aus der täglichen Praxis als Managementberater Unternehmen aller Branchen und Größen aus der Innensicht kennt: Gunther Wolf.

    Der Experte für Zielvereinbarung und Variable Vergütung öffnet in Berlin im Workshop für Führungskräfte seine Schatztruhe aus nahezu dreißig Jahren Unternehmensberatung. Die Führungskräfte nehmen unzählige Beispiele für das Ziele Setzen in verschiedenen Geschäftsbereichen aus dem Workshop in Berlin zur direkten Anwendung im eigenen Unternehmen mit.

    Termin für den Workshop in Berlin

    Der Workshop für Führungskräfte findet am 14.05.2014 in Berlin statt. Interessenten aus Franken und Bayern haben am 25.06.2014 Gelegenheit, an einem Workshop in Nürnberg teilzunehmen. Weitere Termine für das 2. Halbjahr 2014 werden rechtzeitig bekanntgegeben.

    Links:

    - Zur Beschreibung: Ziele vereinbaren
      http://seminar-training.io-business.de/ziele-vereinbaren-fuehrungskraefte-training/
    - Checklisten und Arbeitshilfen zum Thema Ziele setzen, Zielvereinbarungen, Zielerreichung und Zieloptimierung
      http://io-business.de/checklisten-personal-management-fuehrung-finanzen-controlling/zielvereinbarung-zieloptimierung/


    Kompetenz-Center Variable Vergütung
    Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel: +49 (0)202.69 88 99-0
    E-Mail: info@variable-verguetung.de
    Internet: variable-verguetung.de

  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf , Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 12.2.2014, 16:17:42 Retentionmanagement - Erfolge für die Zukunft sichern

    Retentionmanagement bedeutet, Erfolge für die Zukunft zu sichern. Es gibt gute Gründe, warum es so wichtig ist, sich jetzt um das Thema Retentionmanagement zu kümmern. In einem Vortrag in Bremen erfahren Personalverantwortliche, wo und wie sie beim Retentionmanagement am besten ansetzen. In Bremen und...  mehr

    Retentionmanagement bedeutet, Erfolge für die Zukunft zu sichern. Es gibt gute Gründe, warum es so wichtig ist, sich jetzt um das Thema Retentionmanagement zu kümmern. In einem Vortrag in Bremen erfahren Personalverantwortliche, wo und wie sie beim Retentionmanagement am besten ansetzen.

    In Bremen und Bremerhaven sind die Gründe besonders gut erkennbar, warum das Etablieren von Retentionmanagement heute so wichtig ist, um künftige Erfolge zu sichern. Wie HR-Manager in enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensleitung und den Führungskräften beim Retentionmanagement am besten vorgehen, erläutert Managementberater Gunther Wolf am 10.04.2014 in einem Vortrag in der Hansestadt.

    Fachkräftemangel in Bremen

    Der Hauptgrund für das Etablieren von Retentionmanagement ist der demografische Wandel, der auch in Bremen spürbar ist. Er äußert sich bereits jetzt durch Fachkräftemangel im Bereich der Metallbearbeitung, wie die Bundesagentur für Arbeit in der Fachkräfteengpassanalyse im Dezember 2013 für Bremen mitteilt.

    In Bremen ist der Fachkräftemangel jedoch längst nicht auf die Metallbranche beschränkt, der mit dem Mercedes Benz Werk Bremen auch der größte Arbeitgeber dieses Bundeslandes angehört. Auch die durch die Häfen in Bremen und Bremerhaven stark vertretene Logistikbranche sucht vermehrt nach Fachkräften und hat innovative Wege gefunden, auf sich aufmerksam zu machen.

    Bremen sucht in Logistik, Transport und Handel

    Die im Marketing-Verbund Via Bremen zusammengeschlossenen Branchenvertreter stellten im Mai 2013 die Website Logistikjobs Bremen online. Dort informieren sie über Berufe und Einstiegsmöglichkeiten sowie über Ausbildung, Studium und Weiterbildung. Bereits im Mai 2013 veröffentlichten dort über 1000 Unternehmen ihre Stellenanzeigen im Bereich Logistik in Bremen.

    Dies zeigt, wie groß der Bedarf in der Logistikbranche ist. Dort werden nicht nur Fachkräfte mit Berufsausbildung oder Studium im kaufmännischen Bereich, im Transport- und Ingenieurwesen oder mit logistischem Fachwissen gesucht. Die in den Häfen in Bremen und Bremerhaven sowie im Transport dorthin tätigen Unternehmen suchen auch Arbeitskräfte, die keine Ausbildung haben, für den Direkteinstieg zum Beispiel als Hafenarbeiter.

    Bremen: Überdurchschnittlich viele Langzeitarbeitslose

    Die Arbeitslosenquote liegt in Bremen und besonders in Bremerhaven seit den Achtziger Jahren über dem Bundesdurchschnitt. Dabei ist der Anteil der Arbeitslosen ohne abgeschlossene Berufsausbildung mit durchschnittlich rund 60% besonders hoch. Dies zeigt die monatliche Statistik des Bremer Netzwerks für Nachqualifizierung mit Zahlen zwischen Oktober 2009 und Januar 2014.

    Dabei lag die Anzahl der Langzeitarbeitslosen mit ca. 90% der Arbeitslosen in Bremen auch im Januar 2014 ähnlich wie in den Vormonaten weit über dem Bundesdurchschnitt. Man könnte daraus schließen, für Unternehmen in Bremen und Bremerhaven sei es kein Problem, Bewerber für freie Stellen zu finden.

    Bremerhaven: Fachkräftemangel trotz hoher Arbeitslosenquote

    Leider weit gefehlt, wie eine von der Arbeitnehmerkammer Bremen veröffentlichte Studie über Bremerhaven zeigt. Denn in Bremerhaven passen die Anforderungsprofile der suchenden Unternehmen und das Qualifikationsniveau der Bewerber nicht zusammen.

    So herrscht auf dem lokalen Arbeitsmarkt eine Mismatch-Situation, bei der es auf der einen Seite Fachkräftemangel gibt und auf der anderen Seite eine hohe Anzahl an Langzeitarbeitslosen. Dies sei vorwiegend eine Folge der durch den Strukturwandel verursachten speziellen Entwicklungen in Bremerhaven.

    Erfolge sichern durch Retentionmanagement

    Als Lösungsmöglichkeiten schlägt die Arbeitnehmerkammer ein verstärktes Engagement der Unternehmen zur Qualifizierung von Arbeitslosen vor sowie mehr politisches Engagement in Bezug auf arbeitsmarkt- und wirtschaftspolitische Maßnahmen. Bei diesen Vorschlägen handelt es sich jedoch um langfristig wirkende Maßnahmen, deren Umsetzung nur bedingt im Entscheidungsspielraum der Unternehmen liegt.

    Die vom Fachkräftemangel betroffenen Unternehmen in Bremen sind also gut beraten, parallel dazu mithilfe von passgenauen Maßnahmen des Retentionmanagements selbst aktiv zu werden. Wichtig dabei ist es, diese Maßnahmen nicht mit der Gießkanne zu verteilen, sondern sie gezielt den erfolgskritischen Mitarbeitern zukommen zu lassen, also den Leistungs- und Potenzialträgern, die den künftigen Erfolg des Unternehmens sichern.

    Vortrag Retentionmanagement

    Auch für die Mitarbeiter, deren Kenntnisse auf dem Arbeitsmarkt schwer verfügbar sind – und das sind ja gerade die Inhaber von Stellen, bei denen Fachkräftemangel herrscht – gilt es, Maßnahmen des Retentionmanagements zu entfalten. Gleiches gilt für Funktionsträger in strategisch bedeutsamen Positionen.

    Wie Personalverantwortliche in Zusammenarbeit mit der Unternehmensleitung und den Führungskräften Mitarbeiter dieser Zielgruppen im eigenen Unternehmen identifizieren und gezielt binden, ist eines der Themen des Vortrags in Bremen. Die Zuhörer lernen hierzu die vom Redner Gunther Wolf entwickelte SELIMAB-Methode des Retentionmanagements kennen.

    Termin in Bremen

    Unternehmen, die bereits erfolgreich Maßnahmen des Retentionmanagements in ihrem Betrieb umgesetzt haben, fällt es leichter als anderen, neue Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Wie das Unternehmen durch Retentionmanagement zusätzlich seine Stellung in puncto Arbeitgeberattraktivität verbessern kann, erfahren die Besucher ebenfalls in dem Vortrag.

    Der Veranstalter, die WBS TRAINING AG, konnte Gunther Wolf als Redner für den Vortrag gewinnen, dessen Buch zum Thema Rententionmanagement 2013 zum Managementbuch des Jahres gekürt wurde. Der Vortrag findet am 10.04.2014 in Bremen statt.

    Links:

    - Zum Vortrag Retentionmanagement anmelden
      http://www.wbstraining.de/firmen-und-berufstaetige-kontakt/
    - Der Redner des Vortrags Retentionmanagement: Gunther Wolf
      http://gunther-wolf.de/speaker-mitarbeiterbindung/


    Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung
    Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel: +49 (0)202.69 88 99-0
    E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info
    Internet: mitarbeiterbindung.info


  • Blog-Eintrag von Maxim Tolkachev , Quintiq GmbH Quintiq GmbH | 28.1.2014, 12:09:36 Experten von Quintiq und EyeOn veranstalten ein Webinar zur erfolgreichen Nachfrageplanung für SCP&O

    Quintiq, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Supply-Chain-Planung und -Optimierung (SCP&O), und die Unternehmensberatung EyeOn gaben heute bekannt, dass sie ein Webinar zur erfolgreichen Nachfrageplanung für das Sales & Operations Planning (S&OP) veranstalten werden. Das einstündige...  mehr

    Quintiq, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Supply-Chain-Planung und -Optimierung (SCP&O), und die Unternehmensberatung EyeOn gaben heute bekannt, dass sie ein Webinar zur erfolgreichen Nachfrageplanung für das Sales & Operations Planning (S&OP) veranstalten werden. Das einstündige Live-Webinar wird am 19. September um 12:00 Uhr von Dr. Michiel Jansen, Senior Solutions Consultant bei Quintiq, und Dr. Freek Aertsen, Managing Partner bei EyeOn, gehalten.
    Details unter:
  • Blog-Eintrag von Uwe Sunkel , consultnet GmbH | Recruiting Competence Center das Netzwerk der Competence Site | 20.1.2014, 11:49:27 Interim Killed The Consulting Star

    Die Consulting-Branche ist in Gefahr ... so titelte der Harvard Business Manager in der vergangenen Woche. Ein Abgesang auf die Consulting-Branche sollte damit zwar nicht eingeleitet werden. Dennoch gab der Artikel Anlass zur Diskussion und viel Applaus auf der Seite der Störenfriede - wissenschaftlich "Disruptoren"...  mehr

    Die Consulting-Branche ist in Gefahr ... so titelte der Harvard Business Manager in der vergangenen Woche. Ein Abgesang auf die Consulting-Branche sollte damit zwar nicht eingeleitet werden. Dennoch gab der Artikel Anlass zur Diskussion und viel Applaus auf der Seite der Störenfriede - wissenschaftlich "Disruptoren" genannt.

    lesen Sie mehr unter http://bit.ly/1cLbJW1
  • Hinweis von Dr. Michael Kieninger , Horváth & Partners Management Consultants zu Finanzexperte Alexander Vocelka neuer Partner bei Horváth & Partners | 14.1.2014, 11:04:16 Finanzexperte Alexander Vocelka neuer Partner bei Horváth & Partners

    Mit Alexander Vocelka gewinnen wir einen ausgewiesenen Experten für alle Themen des Finanzmanagements. Unter seiner Führung wird unser Team die Beratung für Finanzthemen bei bestehenden und neuen Kunden weiter ausbauen. Wir verfolgen damit konsequent unsere Strategie, den CFO in all seinen...  mehr

    Mit Alexander Vocelka gewinnen wir einen ausgewiesenen Experten für alle Themen des Finanzmanagements. Unter seiner Führung wird unser Team die Beratung für Finanzthemen bei bestehenden und neuen Kunden weiter ausbauen. Wir verfolgen damit konsequent unsere Strategie, den CFO in all seinen Verantwortungsbereichen mit hochqualifizierten Beratungsleistungen zu unterstützen.
  • Blog-Eintrag von Dipl.-Ök. Dipl.-Psych. Gunther Wolf , Wolf® I.O. Group® GmbH das Netzwerk der Competence Site | 3.1.2014, 15:45:22 Ziele umsetzen

    Ziele umsetzen ist für Unternehmen auch 2014 immer noch der beste Weg, Erfolge zu erreichen. Wie das Ziele Umsetzen auf der operativen Ebene am besten gelingt, vermittelt ein Training für Vorgesetzte aller Ebenen in Karlsruhe. Ein Methodenmix aus Trainerinputs kombiniert mit Übungen an eigenen Praxisfällen sorgt für...  mehr

    Ziele umsetzen ist für Unternehmen auch 2014 immer noch der beste Weg, Erfolge zu erreichen. Wie das Ziele Umsetzen auf der operativen Ebene am besten gelingt, vermittelt ein Training für Vorgesetzte aller Ebenen in Karlsruhe. Ein Methodenmix aus Trainerinputs kombiniert mit Übungen an eigenen Praxisfällen sorgt für nachhaltigen Lernerfolg.

    Worauf kommt es bei der Führung an, damit Mitarbeiter die vereinbarten Ziele umsetzen können? Diese Frage stellen sich nicht wenige Vorgesetzte gerade in der Zeit der jährlich anstehenden Zielvereinbarungen. Vorgesetzte haben im März 2014 Gelegenheit, vom Zielberater Gunther Wolf in Karlsruhe praxisbewährte Antworten zu erhalten rund um das Vereinbaren von Zielen und das operative Umsetzen der Ziele.

    Basis legen – Zielvereinbarung gut vorbereiten

    Gute Vorbereitung ist die beste Basis dafür, dass Mitarbeiter die vereinbarten Ziele umsetzen können. Dies beginnt mit dem Ableiten sinnvoller Abteilungsziele und individueller Ziele aus den Unternehmenszielen und hört mit der Auswahl passender Messgrößen für quantitative und qualitative Ziele noch lange nicht auf.

    Zu den Eckpfeilern einer guten Zielvereinbarung gehört nicht nur, dass die Ziele s.m.a.r.t. (specific, measurable, achieveable, realistic, timely) sind und verständlich formuliert werden. Wichtig ist es auch, Meilensteine auf dem Weg zum Ziel zu setzen und als Vorgesetzter den Weg des Mitarbeiters beim Ziele umsetzen im Verlauf der Zielvereinbarungsperiode unterstützend zu begleiten.

    Begleitung der Mitarbeiter beim Ziele umsetzen

    Auch können Vorgesetzte bereits vor dem Zielvereinbarungsgespräch die Weichen für das erfolgreiche Ziele Umsetzen ihrer Mitarbeiter stellen: Vorgesetzte, die ihren Mitarbeitern die benötigten Materialien, Arbeits- und Hilfsmittel zur Verfügung stellen sowie erfolgsrelevante Informationen an diese weiterleiten, bahnen den Weg, damit ihre Mitarbeiter Ziele erfolgreich umsetzen.

    Last but not least gilt es, bereits in Vorbereitung auf die Zielvereinbarung für Transparenz und Klarheit zu sorgen hinsichtlich der Beurteilung des Erfolgs beim Ziele umsetzen. Dies gibt nicht nur dem Mitarbeiter die notwenige Sicherheit und das Selbstvertrauen, die vereinbarten Ziele umsetzen zu können. Es verhindert auch Diskussionen bezüglich der späteren Erfolgsbeurteilung.

    Erfolgreich Ziele umsetzen – Training für Vorgesetzte

    Wie sich dies von der Vorbereitung auf das Zielvereinbarungsgespräch über die kontinuierliche Führung im Verlauf der Zielvereinbarungsperiode bis zur Erfolgskontrolle des Ziele Umsetzens praktisch anwenden lässt, ist Thema eines Trainings. Das Training für Vorgesetzte ist speziell für operative Führungskräfte aller Ebenen ausgerichtet.

    Neben Impulsbeiträgen des erfahrenen Zielberaters Gunther Wolf profitieren die Führungskräfte insbesondere von den Einzel- und Gruppentrainings zu den von den Teilnehmern eingebrachten eigenen beispielhaften Zielvereinbarungen. In dem Training haben die Vorgesetzten sowohl die Möglichkeit, Ziele passgenau und treffend zu formulieren als auch den Ablauf und die Phasen eines Zielvereinbarungsgesprächs kennenzulernen und “durchzuspielen”.

    Training in Karlsruhe

    Vorgesetzte aus Karlsruhe und Baden-Württemberg, die ihr Wissen rund um das Thema Ziele vereinbaren und Ziele erfolgreich umsetzen auffrischen oder einfach nur durch mehr Praxisbezug erweitern möchten, sollten sich den 19.03.2014 vormerken. Ein weiteres Training für Vorgesetzte findet am 14.05.2014 in Berlin statt. Für Vorgesetzte aus Bayern und Franken ist am 25.06.2014 ein Training in Nürnberg geplant.

    Links:

    - Zur Beschreibung: Training für Vorgesetzte: Ziele vereinbaren
       http://seminar-training.io-business.de/ziele-vereinbaren-fuehrungskraefte-training/
    - Weitere Informationen zum Thema Ziel und Ziele umsetzen
       http://io-business.de/tag/ziel/

    Kompetenz-Center Variable Vergütung
    Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung
    Engelsstr. 6 (Villa Engels)
    D-42283 Wuppertal
    Tel: +49 (0)202.69 88 99-0
    E-Mail: info@variable-verguetung.de
    Internet: variable-verguetung.de

  • Hinweis von Dr. Winfried Felser , NetSkill AG | 6.12.2013, 13:59:59 Missionarisches Weihnachtsgeschenk für Ihren CEO - Niels Pfläging, Organisation für Komplexität in der Hardcover Deluxe Edition für Frühaufsteher!

    Sie haben noch kein Geschenk für Ihren CEO - und wollen ihn gerne für Veränderung und die Neue Organisation gewinnen? Niels Pfläging hat uns 10 handsignierte Exemplare der Hardcover Deluxe Edition seines Buchs zur Verfügung gestellt. Wer heute früh aufgestanden ist und ein hochwertiges Geschenk gewinnen möchte,...  mehr

    Sie haben noch kein Geschenk für Ihren CEO - und wollen ihn gerne für Veränderung und die Neue Organisation gewinnen? Niels Pfläging hat uns 10 handsignierte Exemplare der Hardcover Deluxe Edition seines Buchs zur Verfügung gestellt. Wer heute früh aufgestanden ist und ein hochwertiges Geschenk gewinnen möchte, schicke eine Mail an mich (w.felser@netskill.de). Die ersten 10 Mails an mich werden als „early bird“ belohnt!

    Antworten ( 1 )
Seite: 1 | 2 | 3 | ... | 11 | ... | 18 | >
current time: 2014-04-19 06:20:41 live
generated in 1.506 sec