Unternehmensfinanzierung

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   Person
     von NORD/LB
      PersonEberhard Brezski
    - Studium der BWL an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main- 1986 Examen als Dipl.-Kfm. - wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Marketing an der Johann Wolfgang Goethe-Universität - 1992 Promotion zum Thema Competitor Intelligence - 1991 ‑ 1995 international tätig als Unternehmensberater bei der ICARUS Intelligente Logistik-Systeme GmbH - 1995 Strategy Consultant bei der Input GmbH - 1996 Restruktuierungsconsultant IMR GmbH Seit 1996 bei der NORD/LB und mit unterschiedlichen Aufgaben betreut (Unternehmensberatung, Privatisierungsberatung, Basel II-Einführung und Finanzierungsberatung). Seit 2004 verantwortlich für Mezzanine-Finanzierungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMartin Völker
    Martin Völker ist seit 2001 Geschäftsführer der WGZ Initiativkapital. Zuvor war er Investmentmanager bei dem Unternehmen, davor Prokurist im Firmenkundenbereich der IKB Deutsche Industriebank sowie Bevollmächtigter bei der WGZ BANK. Er ist seit 2004 ebenfalls Vorstand der VR Mittelstandskapital. Banklehre, BWL-Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Organisationmzs Rechtsanwälte
    Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht.
    mzs Rechtsanwälte ist eine auf Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht spezialisierte mittelständische Kanzlei mit Sitz in Düsseldorf. Die Kanzlei geht aus der 1954 gegründeten wirtschaftsrechtlichen Kanzlei Kortländer & Partner hervor. Mit Eintritt von Rechtsanwalt Gustav Meyer zu Schwabedissen im Jahre 1986 als Partner der Kanzlei erfolgte die konsequente Spezialisierung auf den Bereich Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht. Seit 1996 führt Herr Meyer zu Schwabedissen die Kanzlei.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Finanzierung von Start-ups genießt heute nicht mehr die Priorität von VC-Gesellschaften und anderen Institutionen (Private Investoren, ...) wie es in den wilden Zeiten der New Economy der Fall war, wo dreistellige Millionen-Beträge relativ ungehemmt in Hoffnungen ohne Substanz investiert wurden („Boom“). In diesem E-Interview berichtet uns Dr. Helmut Schönenberger über Start-Up-Finanzierung in Deutschland und stellt uns UnternehmerTUM und den neuen Start-Up-Fonds vor.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    1.4.2010
    Im Rahmen unserer Competence Site möchten wir Ihnen kompetenzführende Experten und Organisationen aus Forschung und Praxis vorstellen, die zugleich ihr Kompetenzgebiet beleuchten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die in diesem Leitfaden aufgeführten Aspekte von WGZ Initiativkapital sind als Vorschlag für die Strukturierung eines Memorandums zu verstehen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Es gibt wenige Unternehmen, die die Finanzkrise völlig unbeschadet überstanden haben. Die Dornieden Generalbau GmbH mit Sitz in Mönchengladbach gehört dazu. Mit der Erschließung einer neuen Zielgruppe will das Unternehmen den begonnenen Wachstumskurs fortsetzen und nutzt dazu individuelles Mezzanine der WGZ Initiativkapital.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzFallstudie: MBO mit Mezzanine-Kapital
    Vectron Systems AG: Kassensturz geglückt
    Dass der Kassenspezialist Vectron Systems AG eine bewegte Geschichte hat, ist noch untertrieben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    20.8.2008
    Pflegeheime haben aus Investorensicht großes Potenzial: Interessant ist der Pflegemarkt vor allem aufgrund seiner langfristig stabilen Einnahmen und der kontinuierlich wachsenden Nachfrage. Schon heute ist rund jeder zweite Bundesbürger über 85 auf Pflege angewiesen. 2030 werden Schätzungen v
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    28.6.2012
    Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen benötigen oftmals zusätzliches Kapital, um beispielsweise in einem stark wachsenden Markt an ihren bisherigen Erfolg anzuknüpfen und selbst weiter wachsen zu können. Zur Finanzierung dieses Wachstums bietet sich die Beschaffung von externem Eigenkapital durch beispielsweise Beteiligungsgesellschaften an. Abgesehen von der finanziellen Unterstützung erweitern diese Gesellschaften auch das strategische Know-How sowie die weiteren Finanzierungsmöglichkeiten durch Banken. Lesen Sie in diesem Themenspecial wichtige Beiträge der WGZ Initiativkapital GmbH, welche die Bedeutung und Vorteile dieser Art von Finanzierung erläutern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.5.2009
    In diesem Themen Special präsentieren wir Ihnen brandaktuelle Informationen zum Thema Mittelstandsfinanzierung: neue Ansätze, rechtlicher Rahmen und innovative Konzepte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    9.8.2013
    In diesem Special stellen sich potentielle Arbeitgeber aus dem Mittelstand in der ITK-Branche vor und erläutern, warum sie als Arbeitgeber attraktiv sind und welche Mitarbeiter sie sich wünschen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-21 21:55:38 live
generated in 1.743 sec