06.02.2015
Unternehmen sehen sich heute einem hoch diversifizierten, globalen Markt gegenüber, der sie zwingt, immer vernetzter zu arbeiten und als übergreifende Kollektive aufzutreten, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen. In den weltweiten Märkten spielt der Ort, an dem eine Arbeitsleistung erbracht wird – insbesondere bei wissensintensiven Tätigkeiten wie Ingenieurs- und Beratungsdienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung –  eine immer geringere Rolle. Der daraus resultierende Konkurrenz- und Innovationsdruck ist für viele Unternehmen zunehmend spürbar und erfordert Veränderung und kontinuierliche Optimierung der gewohnten Prozesse. Der schnelle und effiziente Austausch von Informationen und Wissen wird in seiner Bedeutung für das Wachstum eines Unternehmens immer bedeutsamer.