• Anzahl: 1.181 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • NextChampions 28.03.19 – vorläufiger Event-Flyer
    Bald ist es wieder so weit. NextAct, das Nicht-Event zur Digitalen Transformation, wird am 28. März unter dem Titel „NextChampions“ mit dem Anspruch „Vision, Inspiration & Transformation“ im Phantasialand in Brühl bei Köln fortgesetzt.Diesmal unser Thema: Was sind tragfähige Erfolgsmuster für Hidden Champions und andere Unternehmen im digitalen Zeitalter in den relevanten Gestaltungsbereichen Marketing und CRM, New Work und HR und Digital und Industrie 4.0?


  • rainer-glatz-1.jpg
    Eine 50-jährige gemeinsame Erfolgsstory in 3 Akten – GFOS & Burkhard Röhrig mit Rainer Glatz & dem VDMA
    Erster Akt: 30 Jahre Synchrontanzen für Top-Software im Maschinenbau Wie schafft man am besten einen nachhaltigen Erfolg? Am besten gemeinsam, am allerbesten fast synchron, wenn die Zeit jeweils reif ist und synchrones Handeln erfordert. Den VDMA und mich verbindet mit Burkhard Röhrig und GFOS gleich ein dreifaches Fast-Synchron-Tanzen:     • Vor 30 bzw. 31 Jahren entschieden Burkhard und ich unser Wirken in den Dienst der Software für den Maschinen- und Anlagenbau zu stellen. Das war aber nur unser erster Streich. Richtig gemeinsam fingen wir fast 20 Jahre später, 2006, an zu agieren, nachdem ich den Fachverband Software gegründet habe und GFOS bei uns Mitglied wurde.      • Weitere 10 Jahre später konnten wir dann nicht nur gemeinsam in die digitale Zukunft unseres Fachverbands ...


  • Thumbnail of https://www.linkedin.com/pulse/cxm-ohne-crm-das-ist-wie-herzchen-von-airberlin-nicht-juergen-litz/
    CXM ohne CRM, das ist wie Herzchen von airberlin: nicht wirklich nachhaltig!
    Reicht es, Schokolade zu verteilen, um bei der Customer Experience zu punkten? Am Ende kann ein Zuckerguss bzw. Schokoladenguss nicht darüber hinwegtäuschen, wenn sonst alles schief läuft.


  • Mit den „7P der Kundenzentrierung“ Ihr Team strategisch für das „Zeitalter des Kunden“ ausrichten
    In den letzten Jahren wurde „kundenzentriertes“ Arbeiten in Marketing, Service- und Produktentwicklung oft gleichgesetzt mit der Einbindung von „Tools“ und Arbeitsweisen wie Datenerhebung, Design-Thinking und Testing. All diese Faktoren spielen bei der Kundenzentrierung eine Rolle. Für mich ist Kundenzentrierung aber vor allem eines: Leadership. Arbeit am Menschen. Und mit Menschen. Es ist die Art und Weise, wie Unternehmen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern die Beziehung zu ihren Kunden gestalten. Oder auch nicht.


  • DSGVO – da war doch was? “Ca. 20% sind leider erst irgendwann fertig”? und andere “Highlights”? unserer Umfrage!
    Wo stehen deutsche Unternehmen bei der Umsetzung der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, die eigentlich bereits am 25. Mai 2018 umgesetzt sein sollte? Das wollten wir für uns evaluieren und haben eine Blitzumfrage gestartet! Hier wie auch bei anderen Fragen waren die Ergebnisse wenig erfreulich. Einige "Highlights" werden nachfolgend vorgestellt ...


  • Vertrieb: Angebot und Nachfrage mit Künstlicher Intelligenz verbinden
    Eine App für SAP S/4HANA Cloud berechnet die Wahrscheinlichkeit von Abschlussraten im Vertrieb, und hilft so die Produktion abzustimmen.


  • Marktorientierte Ökosysteme (“Ecosystems”) – in 7 Schritten mit Mefferts 4I zum neuen Paradigma der Marktorientierung!
    Was bedeutet die Digitalisierung für das Marketing und eine neue Marktorientierung? Wer nur technologisch und effizienzorientiert optimiert, aber ansonsten die alten Logiken einer arbeitsteiligen Markt-Produkt-Organisations-Ökonomie unverändert lässt, springt zu kurz. „Marketing-Papst“ Heribert Meffert weist mit seinen 4I eine Alternative in Richtung eines neuen Paradigmas auf, das Märkte, Produkte und Organisationen neu denkt und mit neuen Metaphern wie Ökosystemen und Ko-Kreation echte Mehrwerte ermöglicht.


Ihre Seiten