• Anzahl: 46 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Hohe Anlagenverfügbarkeit vertraglich festgelegt
    Hohe Anlagenverfügbarkeit vertraglich festgelegt
    BEUMER Customer Support sichert intralogistische Prozesse
    Störungen und Anlagenstillstände führen in der Intralogistik häufig zu langen Ausfallzeiten, Produktion und Lieferung können vollständig zum Erliegen kommen. Durch hochwertige Anlagen werden bereits im Vorfeld solche kostenintensiven Folgen vermindert. Doch auch diese Anlagen brauchen Wartung und Service – zum Beispiel Sortier- und Verteilanlagen in Flughäfen oder in Logistikzentren. Die BEUMER Group hat mit ihrem Customer Support weltweit Fachleute an Bord, die sich bei den Anwendern genau darum kümmern und für eine hohe Anlagenverfügbarkeit sorgen.


  • Materialflussrechner - Materialflusssteuerung - Materialflusssystem - Transportverwaltung
    Materialflussrechner – Materialflusssteuerung – Materialflusssystem – Transportverwaltung
    In Zeiten des zunehmenden Preisdrucks durch globalen Wettbewerb zählt jeder Cent. Intelligente Materialflusssteuerung nutzt Ressourcen ganzheitlich und optimal aus. Insbesondere werden die wechselnden Betriebszustände eingeplant. Dies hilft, Ihre Waren fehlerfrei, vollständig und termingerecht zu liefern. Das ist Materialfluss mit IQ. Das Materialflusssystem TuP-TV steht für Kostenersparnis und Risikominimierung. Wir erreichen Mehrwert durch kompetente Standardisierung auf hohem fachlichem und technischem Niveau. Dabei sind Ausfallsicherheit und Flexibilität des fertigen Systems unsere Markenzeichen. Der MFR - TuP-TVDas Standardmodul TuP-TV ist die zentrale Instanz zur Überwachung, Beauftragung und Koordination aller Transportaufträge und Transportressourcen. Dem produktiven ...


  • Logivations Gmbh  Logistics & Innovations
    Zukunftsorientierte Lagerlogistik bei Develey – Develey identifiziert mit dem webbasierten Logistikoptimierungstool W2MO® interessante Potentiale in der Intralogistik.
    Unterhaching, Februar 2010 – Develey steht seit der Firmengründung im Jahr 1845 für qualitativ und geschmacklich hochwertige Lebens-mittel. Produkte wie Senf, Dressing, Ketchup, Mayonnaise und Feinkostsaucen sowie zahlreiche weitere Spezialitäten werden an Produktionsstandorten in Deutschland und dem europäischen Ausland für die unterschiedlichsten lokalen Märkte hergestellt und über den Handel und Einzelabnehmer, etwa Metzgereien, vertrieben. Die Versorgung der Kunden wird über ein Netz an Distributionsstandorten sichergestellt. Revolutionärer Ansatz: Effizienz nachhaltig optimieren mit W2MO®! Damit die einzelnen Lagerstandorte noch effizienter arbeiten können, wurden im Rahmen einer Initiative zur Intralogistikoptimierung Prozesse und Abläufe eines ausgewählten Lagerstandortes mittels ...


  • NextAct – kooperatives Marketing im Netzwerk
    Mehr denn je stellen sich in den Unternehmen die Fragen nach der Zukunft und den richtigen Vordenkern. #NextCompetenceSite setzt nach 15 Jahren Content-Marketing auf „aktives“ Competence Networking, über Netzwerke, Content und die Multiplikation in relevante Kanäle. Dafür werden je Thema/Branche die relevanten Partner mobilisiert, Top-Contents wie die Competence Books zur Verdichtung der  wichtigsten Informationen erstellt und in die relevanten Kanäle zum Erreichen der Zielgruppen kommuniziert.


  • logo_xelog_rgb-1.jpg
    XELOG AG 31.07.2014
    Warehouse Management Systems ein Eckpfeiler für eine schlagkräftige Logistik
    Warehouse Management Systems ein Eckpfeiler für eine schlagkräftige Logistik
    Ware muss schnell, effizient und ökonomisch bewirtschaftet werden. Leistungsoptimierte Prozesse, gestützt durch eine innovative Infrastruktur, sind Eckpfeiler für eine schlagkräftige Logistik. Hier eröffnet XELOG WMS in Kombination mit den Best Practices von XELOG neue Perspektiven. XELOG WMS führt, steuert und optimiert alle Prozesse in der Intralogistik. Die Software-Lösung integriert sich nahtlos in die Prozesse und Systeme eines Unternehmens wie auch der gesamten Wertschöpfungskette. XELOG WMS ist die 3. Generation der Warehouse Management Software aus dem Hause XELOG und folgt auf die Produkte LagerSuite® und LagerWare®.


  • logo_xelog_rgb-1.jpg
    XELOG AG 02.07.2012
    Verfügbarkeitsprüfung vor Kommissionierstart mit Warehouse Management System LagerSuite
    Verfügbarkeitsprüfung vor Kommissionierstart mit Warehouse Management System LagerSuite
    Leidet Ihre Intralogistik gelegentlich auch darunter, dass die Anlieferung der Ware ans Lager sehr zeitnah oder sogar parallel zur Auslieferung erfolgt, so dass zum Start der Kommissionierung noch Ware zu den Aufträgen fehlt? Das Warehouse Management System XELOG LagerSuite® entschärft diese Problematik mit der Prüfung der Verfügbarkeit von Beständen vor Start der Kommissionierung. So können Aufträge möglichst in einem Vorgang oder zumindest mit geringen Fehlbeständen kommissioniert werden. So kann der Start der Kommissionierung bewusst gesteuert werden, in dem z.B. nur vollständig verfügbare Aufträge zur Kommissionierung freigegeben werden. Es versteht sich von selbst, dass sich der Einsatz der Verfügbarkeitsprüfung im WMS erübrigt, wenn auf Ebene des ERP die Aufträge bereits auf ...


  • logo_xelog_rgb-1.jpg
    XELOG AG 31.05.2010
    Cool & Clever - XELOG für FRIGO St. Johann
    Cool & Clever – XELOG für FRIGO St. Johann
    Die FRIGO St. Johann AG, eine Tochter der zum Coop-Konzern gehörenden Bell AG, hat mit der Einführung einer innovativen Logistikplattform einen weiteren wegweisenden Schritt nach vorne getan. Die operativen Logistikprozesse sind durchgängig mit Datenfunk gestützt, Dienstleistungen werden prozessintegriert und mandantenspezifisch durch das Warehouse Management System erfasst, Bestell- und Auftragsdaten werden mehrheitlich elektronisch (EDI) ausgetauscht. Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Betriebs konnten nachhaltig gesteigert werden. Kerngeschäft der FRIGO St. Johann ist der Betrieb des Tiefkühl- und Frischwarenlagers, stets in Verbindung mit einem fachgerechten Handling. Im Frischund Tiefkühl-Bereich werden pro Jahr mehr als 160’000 Tonnen umgeschlagen. Die Ware von rund 200 ...


Ihre Seiten