• Anzahl: 155 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • e_book_cover.jpg
    E-Book kostenlos downloaden: #Innovation im digitalen Wandel – #DigitalHubs, #Labs und #Units erfolgreich planen, einführen und betreiben. #Digitalisierung, I3-Prozes, #Strategie, #Vision
    Die Digitalisierung hat im Jahr 2018 endgültig alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereiche in Deutschland erfasst. Die meisten Unternehmen befassen sich mit der Digitalisierung, entwickeln erste Strategien und treiben mit unterschiedlich großem Erfolg den digitalen Wandel voran. Als potenzielle Heilsbringer der Digitalisierung gelten häufig neue Einheiten, die als Digital Labs, Innovation Hubs, Data Labs, Innovation Labs, Digital Units etc. die Ideenfindung (Ideation), Invention und Innovation der Unternehmen sichern sollen, um im digitalen Wandel die Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten. Die Intention ist sicher richtig und wichtig – aber wie kann sichergestellt werden, dass die oft ausgelagerten und eigenständigen organisatorischen Innovationseinheiten nicht nur Aktionismus ...


  • skura_0380-quadratisch.jpg
    Joachim Skura Oracle 14.04.2019
    joachim.jpg
    #NextHR? Ohne Technologie werden Sie nicht überleben! HR kann und muss auf die Produktivität wirken.
    Nach der ersten #NextHR-Offensive, die 2018 Professor Walter Jochmann von Kienbaum initiiert hatte, startet mit diesem Interview mit Joachim Skura der zweite Teil der Offensive, quasi Next Next HR, wobei diesmal Technologie besonders im Fokus ist. Joachim Skura ist der Thought Leader von Oracle, hat aber zuvor auch bereits für Top-Unternehmen wie Kienbaum und die Deutsche Bank geearbeitet. Oracle ist Marktführer für das sogenannte "Connected Business", d.h. die neue vernetzte Logik für die Wertschöpfung auf Basis neuer Technologie. Damit wandelt sich auch die Rolle von HR fundamental.


  • Ist Ihr ERP-System wirklich Industrie 4.0-tauglich … oder müssen noch Hausaufgaben erledigt werden?
    In der Produktion fein granuliert und flexibel, im Informationsfluss von der Maschine bis zum Kunden barrierefrei – der Weg zu Indus-trie 4.0 erfordert von Unternehmen einen kritischen Blick auf die bestehende IT-Landschaft. Denn: Nur mit der vertikalen Echtzeit- Interaktion von Produktion und Management und der horizontalen Integration in den einzelnen Unternehmensbereichen kann Industrie 4.0 entwickelt werden.


  • eurodata-profile-100.jpg
    Frank Reinelt 24.01.2017
    eurodata-profile-100.jpg
    Frank Reinelt im Interview über die Digitale Transformation im Deutschen Mittelstand
    Auch wenn das Thema Digitale Transformation in aller Munde ist und Industrie 4.0 bereits seit Jahren diskutiert wird, scheint es bislang bei den deutschen Mittelständlern zwar angekommen, aber nur teilweise umgesetzt zu sein. Warum das so ist und wie sich die Situation ändern lässt, erläutert Frank Reinelt, Bereichsleiter Smart Services der eurodata AG in Saarbrücken.


  • ed_logo_300dpi.jpg
    eurodata AG 24.01.2017
    Digitalisierung – die Eintrittskarte zu Industrie. 4.0 Ein Praxisbeispiel belegt, wie die digitale Transformation konkrete Mehrwerte schafft
    Ob man es glaubt oder nicht - die vierte industrielle Revolution ist bereits in vollem Gange und mit ihr die Notwendigkeit, sich mit den Herausforderungen der digitalen Transformation auseinanderzusetzen. Wer nicht am Ball bleibt, verspielt seine Zukunft. Das haben bekannte Marken wie Kodak, Quelle, Neckermann oder Nokia bereits schmerzhaft erfahren, denn der Kapitalismus kennt kein Erbarmen. Machen Sie nicht die selben Fehler, sondern lösen Sie mit der Digitalisierung die Eintrittskarte für eine aussichtsreiche Zukunft.


  • skura_0380-quadratisch.jpg
    Joachim Skura Oracle 20.12.2016
    skura_online-240x300.jpg
    Vorgestellt: Joachim Skura, Oracle Deutschland B.V. & Co. KG, Mitglied der Zukunftsinitiative Personal (ZiP)
    Persönlich bewege ich mich seit jeher in dem Dreigestirn Organisation/BWL, Technologie und Menschen. Arbeiten kann Spass machen, begeistern, Erfüllung spenden. Das kann durch alle drei Faktoren gefördert oder gehemmt werden. „Ja-Sagen“ halte ich per se für keine Antwort. Ich begeistere mich für konstruktiv kritische Hinterfragen.


  • Der Vorteil der Geschwindigkeit
    Kundenservice verbessern, Umsatzchancen nutzen, operatives Geschäft optimieren – strategische Ziele, die einen gemeinsamen Lösungsansatz haben: die Reaktionsfähigkeit mussbesser werden, nach innen und nach außen. Da richtet sich der Blick bei produzierenden Unternehmen schnell auf das Enterprise Resource Planning – schließlich sind ERP-Lösungenin der einen oder anderen Form bei faktisch allen installiert und bestimmen den Taktschlag des Unternehmens.


Ihre Seiten