• Anzahl: 159 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • logo_crmp
    CRM Partners AG
    22.08.2016
    microsoft_dynamics_crm_spring_2016_wave_release_preview_guide1-1.jpg
    Microsoft Dynamics CRM Spring 2016 Wave
    Das neuste Update für CRM 2016!
    Personalisieren Sie die Customer Experience in Ihrem Unternehmen, indem Sie Ihre Kunden zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und in der perfekten Art und Weise involvieren. Hierbei geht es nicht um „one-size-fits-all“ Lösungen, sondern um durchdachte und angepasste Konzepte, die Sie mit Hilfe von Informationen aus Ihrem CRM bearbeiten können.


  • robert-weber-foto.256x256
    Von der Chefredaktion zu Newsgames?! Interview von Winfried Felser mit Robert Weber, Gründer von Newsgames
    Lieber Robert Weber, Sie sind seit einiger Zeit als Unternehmer unterwegs und machen in „Spielen“, nachdem Sie viele Jahr einer der bekanntesten Chefredakteure waren, wenn es um das Thema 4.0 ging. Wie kam es dazu?


  • ten_hompel
    Visionärer Vortrag von Professor ten Hompel auf der CeMAT 2016 zur Social Networked Industry für die Logistik 4.0!
    Professor ten Hompel beschäftigt sich in seinem Vortrag mit einer Vision für die Logistik 4.0, die weit über eine technische Optimierung hinausgeht. Die Emergenz der Technologie wird eine neue Logik für Märkte und Organisationen sein!


  • cover
    #NextAct: Broschüre zum Event am 19. Februar, u.a. Hintergrund und Liste der 101 Teilnehmer
    NextAct-Event am 19.02.2016 in Köln
    Mehr denn je steht Deutschland vor der Herausforderung, eine „Große Transformation“ zu meistern. Nicht nur die Digitalisierung fordert uns. Auch neue Generationen und neue Werte, der demographische Wandel oder eine neue Kundenmacht verlangen eine Veränderung aller Bereiche und Ebenen eines Unternehmens von den Technologien, Anwendungssystemen bis hin zum radikalen Neudenken der Geschäftsmodelle. Netzwerke als Chance für die Transformation Diesen Wandel allein zu meistern ist schwierig. Daher möchte die Competence Site mit ihrem Netzwerk von über 100 Partnern (Unternehmen, Medien, Messen, Netzwerke, …) und jährlich mehreren Hunderttausenden hochkarätigen Fachinteressierten und Entscheidern eine Transformation im Netzwerk unterstützen und dabei mit ihren Partnern und anderen Initiativen ...


  • Preview
    Von diesem Zusammenschluss profitieren auch die Kunden
    Kaba und Dorma schliessen sich zusammen zu einem der Top-3-Anbieter im Weltmarkt für Sicherheits- und Zutrittslösungen. Davon profitieren Kunden, Partner, Mitarbeitende und Aktionäre. Nach Bekanntgabe Ende April des geplanten Zusammenschlusses von Dorma und Kaba fand Ende Mai die ausserordentliche Generalversammlung der Kaba Holding AG statt. Die Aktionärinnen und Aktionäre stimmten dem Zusammenschluss mit der deutschen Dorma Gruppe aus Ennepetal am südlichen Rand des Ruhrgebiets mit grosser Mehrheit zu. Der Zusammenschluss von Kaba und Dorma hat für alle Anspruchsgruppen Vorteile.


Ihre Seiten