• Anzahl: 25 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • KI in der Fertigungsindustrie – organische Entwicklung für maximalen Erfolg
    Geht es um Künstliche Intelligenz (KI) in der industriellen Fertigung, stehen drei Fragestellungen im Mittelpunkt: Was genau ist unter dem Begriff KI zu verstehen, wo liegen konkret die Vorteile und wie können KI-Technologien wirtschaftlich in Unternehmen eingeführt und weiterentwickelt werden. Für viele Unternehmen schafft der Einsatz von modernen Enterprise Resource Planning Systemen (ERP) die nötigen Voraussetzungen für KI und die Vorstufen intelligenter Systeme. Diese organische Entwicklung von KI-Technologien geht Hand in Hand mit den zugehörigen Rahmenbedingungen für Compliance und IT-Sicherheit. Allerdings ist derzeit der Einsatz von KI in der deutschen Fertigungsindustrie noch nicht wirklich angekommen, obwohl ERP-Systeme die Grundlage bilden würden, davon zu profitieren. Laut ...


  • #KünstlicheIntelligenz im Kontext zu #ERP ist nicht eine bestimmte #Technologie. Vielmehr ist es eine Vielzahl an Technologien, auf die ein ERP-System für intelligente Funktionen zugreift. #Digitalisierung
    Als Rückgrat von Unternehmen sind Systeme für Enterprise Resource Planning (ERP) der Nährboden von Technologien für Künstliche Intelligenz (KI) in der Fertigungsindustrie. Wir sprachen mit Dirk Löhmann, Regional Vice President Continental Europe bei Epicor, wie KI die ERP-Landschaft und die Fertigungsindustrie verändert. Künstliche Intelligenz ist derzeit das zentrale Thema bei ERP-Systemen. Wie sehen Sie diese Entwicklung? Dirk Löhmann: Es geht bei diesen Diskussionen um mehr als nur den Einsatz von Technologien für Künstliche Intelligenz (KI) – wobei hier KI sehr weit definiert wird. Die wesentliche Voraussetzung für die integrierte Nutzung von intelligenten Technologien bis hin zu KI in Unternehmensprozessen ist das Cloud-basierte Plattform-Konzept für ERP-Systeme. Das heißt, ...


  • .jpg Logo in RGB Blue
    Warum 2019 das Jahr der Hersteller wird, die aus Herausforderungen Chancen gestalten
    2018 war ein Jahr der Transformation, die Weltwirtschaft hat sich verändert, Märkte wurden durch verschiedene Zollkriege verunsichert. Dennoch – so die Ergebnisse des Wachstumsindexes von Epicor – finden Unternehmen weiterhin Wege zu wachsen. Angesichts der sich verändernden globalen Wirtschaft sind Prognosen und Einschätzungen, wie die Entwicklung weitergeht, in diesem Jahr schwieriger denn je. Sicher scheint, dass das Jahr 2019 Unternehmen und insbesondere Hersteller vor einige Aufgaben stellen wird. Entscheidend wird sein, die richtige Technologie zur Anwendung zu bringen, damit aus Herausforderungen sehr schnell Chancen werden. Hier nun fünf der wesentlichen Herausforderungen bzw. Chancen – je nachdem, wie die Einstellung zu Wachstum ist: 1) Chancen in makroökonomischen ...


  • dirk-loehmann-0004.jpg
    Blockchain in der Fertigungsindustrie: Transparenz in der Lieferkette und Wachstumsförderung
    Sie suchen eine leistungsfähige ERP-Software? Hier erfahren Sie alles zum Thema Blockchain in der Fertigungsindustrie. Jüngste Untersuchungen der Economist Intelligence Unit (1) haben einige der Herausforderungen gezeigt, vor denen multinationale Unternehmen beim Management ihrer Lieferkette hinsichtlich ethischer Standards stehen. Weniger als ein Drittel der Organisationen berücksichtigen Aspekte wie Verstöße gegen ethische Grundsätze oder Korruption entlang der Supply Chain, was über alle Industrien hinweg ein ernstes Problem darstellt.


  • terri_hiskey_001-small.jpg
    Der Stressfaktor: Wo der Unterschied zwischen Online-Rhetorik und Unternehmenswachstum liegt
    LinkedIn-Profile sind voll von Rhetorik zu positiven Erfahrungen mit Wachstum, Veränderung und Gewinnsteigerung. Doch jenseits der Online-Show fühlen sich viele Menschen – und die Organisationen, die sie beschäftigen – von Geschäftswachstum durchaus gestresst. Dennoch sind in Unternehmen Ziele wie Expansion in neue Regionen, erweiterte Produktlinien oder höhere Ergebnisse allgegenwärtig.Laut Gideon Neiman und Marius Pretorius in ihrem Buch „Managing Growth“, belastet Unternehmenswachstum die Ressourcen. Mitarbeiter müssen dafür zumeist härter und schneller arbeiten, Manager schnellere und genauere Entscheidungen treffen. Geschäftliches Wachstum bedingt auch Veränderung – seien es neue Standorte, neue Kollegen oder neue Produkte. Im Rahmen seiner globalen Wachstumsstudie hat Epicor die ...


  • 430px-epicor-mfg-digital-transformation-ebook-de.png
    Das E-Book „Mit #ERP in eine bessere Zukunft“ erklärt, wie die #digitaleTransformation helfen kann, Ihr #Fertigungsunternehmen auf Wachstumskurs zu bringen. Es erläutert, wie Sie Ihre Wachstumsstrategie am besten definieren.
    Das E-Book „Mit ERP in eine bessere Zukunft“ erklärt, wie die digitale Transformation helfen kann, Ihr Fertigungsunternehmen auf Wachstumskurs zu bringen. Es erläutert, wie Sie Ihre Wachstumsstrategie am besten definieren, und beschreibt die Rolle, die digitale Technologien für das Erreichen Ihrer Ziele spielen.


  • Ist Ihr ERP-System wirklich Industrie 4.0-tauglich … oder müssen noch Hausaufgaben erledigt werden?
    In der Produktion fein granuliert und flexibel, im Informationsfluss von der Maschine bis zum Kunden barrierefrei – der Weg zu Indus-trie 4.0 erfordert von Unternehmen einen kritischen Blick auf die bestehende IT-Landschaft. Denn: Nur mit der vertikalen Echtzeit- Interaktion von Produktion und Management und der horizontalen Integration in den einzelnen Unternehmensbereichen kann Industrie 4.0 entwickelt werden.


Ihre Seiten