• Anzahl: 190 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Teilzeit und Lebensarbeitszeit –Bausteine bedarfsorientierter, flexibler Arbeitszeitmodelle
    Aktuelle  Untersuchungen  zeigen, dass sich viele Beschäftigte eine Reduzierung  ihrer  wöchentlichen  Arbeitszeit  wünschen.  Die  Sorge  vor Einkommensverlusten  bei  den  Beschäftigten  und  Vorbehalte  bei  den Arbeitgebern  sind  wesentliche  Hürden  für  die  Realisierung  dieser  Arbeitszeitwünsche


  • HR Innovation Award und was nun? Rückblick auf 1 Jahr Innovation Award Sieger SSZ Beratung
    Letztes Jahr hatten wir die große Ehre, mit unserem Tool ?Workforce Analytics Plus? den HR Innovation Award im Bereich Software zu gewinnen (hier zum Erklärvideo und hier zum Video zur Preisverleihung). Die Freude über den Gewinn war groß, aber was hat man nun davon außer einer Trophäe im Schrank?


  • #NextWorkforceManagement – Was versteht man unter Workforce Management?
    Um zu erreichen, dass man den richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort hat, bedarf es etwas mehr als einer reinen Personaleinsatzplanung, nämlich Workforce Management. Basis hierfür ist die Transparenz über den tatsächlichen Bedarf. Und über die Einsatzplanung hinaus sind auch das Arbeitszeitmanagement und das Controlling der Planungsergebnisse (inklusive Ableitung von Schlussfolgerungen für zukünftige Planungsläufe) Bestandteil eines umfassenden Workforce Managements. Ein Auszug aus dem Buch "Next Workforce Management – Competence Book Nr. 27: Im Zeitalter von Regulation, KI und Humanzentrierung". Das ganze Buch finden Sie hier.


  • Kein Next Workforce Management ohne Workforce Analytics! – Zukunftsstatement von Burkhard Scherf & Guido Zander
    Die Auswirkungen für die Unternehmen sind gravierend: Fachkräftemangel, anspruchsvollere und ungeduldigere Kunden sowie globaler Wettbewerb. Nie war es wichtiger, die Ansprüche der Kunden ernst zu nehmen, Mitarbeiter motiviert und zufrieden zu halten und dies gleichzeitig wirtschaftlich zu gestalten. Aus unserer Sicht gibt es außer einem sinnvoll gestalteten Workforce Management keine andere Möglichkeit diese drei Ziele – Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterzufriedenheit, Wirtschaftlichkeit – mit nur einem Ansatz gleichermaßen zu bedienen. Ein Auszug aus dem Buch "Next Workforce Management – Competence Book Nr. 27: Im Zeitalter von Regulation, KI und Humanzentrierung". Das ganze Buch finden Sie hier.


  • #ZPEurope19 @ZP_Universe: #WorkforceManagement – das Treffen der Branchenführer – Podiumsdiskussion am 17.09 I12:00 – 13:30 Uhr, @ATOSSAG @GFOS_mbH @inform_software @QuinyxAB plano. Ticket sichern!
    Impulsvortrag: „Workforce Management zwischen Digitalisierung und gesellschaftlichem Wandel“Wertewandel, Fachkräftemangel, Digitalisierung: Die Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Guido Zander zeigt auf, wie diese durch innovatives Workforce Management gelöst werden können.


  • Thumbnail of https://twitter.com/GuidoZander/status/1160824205849575425
    Falsche #Kapazität? Zu viel ->…
    Falsche #Kapazität? Zu viel -> #Leerstunden und hohe Kosten, zu wenig -> #Überstunden, Überlastung. Egal mit welchem #Arbeitszeitmodell! @WinfriedFelser Competence Site by NetSkill https://lnkd.in/dZctPeX 


  • #ZPEurope19 Podiumsdiskussion am…
    #ZPEurope19 Podiumsdiskussion am 17.09., Forum 9 um 12:00 zu #NextWorkforceManagement: Das große Treffen - Informationen, Ein- und Ausblicke von den Branchenführern - @ATOSSAG, @GFOS_mbH, @inform_software, plano., @QuinyxAB, @GuidoZander. Ticket sichern: https://www.europe.zukunft-personal.com/de/ueber-uns/timetable/ … pic.twitter.com/xVQ09e6FKb


Ihre Seiten