• Anzahl: 12 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • UNITY AG
    UNITY AG
    Vorstandsmitglied der UNITY AG
    christoph_plass_quadratisch.jpg
    Christoph Plass
    Christoph Plass ist Vorstand der Managementberatung UNITY und europaweit als Experte für die Gestaltung der Digitalen Transformation und Industrie 4.0 anerkannt. Zu den Themenfeldern digitale Strategien und Geschäftsmodelle, Plattformen, Wertschöpfung der Zukunft und Arbeit 4.0 berät er sowohl mittelständische Unternehmen als auch Konzerne.Christoph Plass gründete 1995 die UNITY gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier und seinem Vorstandskollegen Tomas Pfänder. UNITY zählt als Managementberatung sowohl den Mittelstand als auch 21 der DAX-30-Unternehmen zu ihren Kunden. UNITY ist heute an 14 Standorten weltweit vertreten und führt mit 230 Mitarbeitern Projekte rund um den Globus durch. Geboren und aufgewachsen ist Christoph Plass im Sauerland. Er ...


  • Digitale Transformation-von der Planung bis zur Umsetzung
    Es ist keine Frage mehr, ob und wann die Digitalisierung und damit auch Industrie 4.0 in den Unternehmen ankommen – sie sind längst da. Je nach Branche und Unternehmen gibt es unterschiedliche Anstöße für die Digitalisierung. In vielen Unternehmen ist sie vom Markt getrieben und findet daher ihre Vertreter in den Bereichen Marketing und Vertrieb. Bei Industrie 4.0 geben die Produktions- und Technologieverantwortlichen (COO und CTO) den Takt an.


  • Internetfirmen sind die neuen Konkurrenten der Automobilhersteller
    Die digitale Transformation hat großen Einfluss auf die automobile Wertschöpfung. Das Internet ermöglicht neue lukrative Geschäftsmodelle – und ruft mit Apple und Google neue Konkurrenten für die Automobilhersteller auf den Plan. 


  • Die Zukunft der automobilen Wertschöpfung
    Mit dem Einzug des Internets in die Fahrzeugproduktion wandeln sich auch die Wertschöpfungsketten der OEMs. Digitale Geschäftsmodelle entwickeln sich mittelfristig zum interessanten Teil der automobilen Wertschöpfung – das hat neue Konkurrenten auf den Plan gerufen: Die Internetgiganten Google und Apple haben den milliardenschweren Markt für sich entdeckt und entwickeln bereits eigene Autos. Dank ihrer agilen Organisationsstrukturen sind sie optimal auf das Rennen um neue Geschäftsmodelle vorbereitet.  In der aktuellen Ausgabe des "OEM&Lieferant" erklärt Phillipp Wibbing, Partner und Automotive-Experte bei UNITY, wie OEMs ihre Strukturen anpassen müssen, um im Wettbewerb mit den Internetgiganten nicht das Nachsehen zu haben. Den vollständigen Artikel finden Sie ...


  • matthias_schwarzenberg_quadratisch.jpg
    Autonomes Fahren durch Cloud-Lösungen
    Vollständig autonomes Fahren wird in naher Zukunft Realität sein. Die ersten Schritte sind durch sogenannte Advanced Driver Assistence Systems (ADAS) schon getan, die die direkte Umgebung durch Radarsensoren scannen und dadurch autonomes Fahren auf geraden Strecken ermöglichen. Um aber auch in komplexen Verkehrssituationen, wie beispielsweise im Stadtverkehr, vollständig autonom fahren zu können, sind weitere Technologien erforderlich: Im Zukunftsszenario iCity erfolgt vollständig autonomes Fahren durch Cloud-Lösungen, über die Fahrzeuge und Infrastruktur miteinander kommunizieren. Um sich Zugang zu Wissen und Technologie zu sichern, ist es wichtig, sich bereits jetzt mit solchen Software-Lösungen für autonomes Fahren zu beschäftigen. Prof. Dr. Heiko Seif, Senior Manager bei UNITY, und ...


  • UNITY AG
    UNITY AG
    18.02.2016
    Praxisleitfaden: Human Resource Management
    Gemeinsam mit WIFU, dem Wittener Institut für Familienunternehmen hat UNITY den Praxisleitfaden „Human Resource Management in Familienunternehmen“ entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Leitfaden zur Gestaltung eines ganzheitlichen, personalbezogenen Managementansatzes. UNITY wird darin als Praxisbeispiel für exzellent umgesetztes Human Resource Management (HRM) aufgeführt. „Es freut uns sehr, dass wir in dem Leitfaden als Vorzeigebeispiel dienen. Als Managementberatung sind unsere Mitarbeiter unser einziger und damit wichtigster ‚Produktionsfaktor‘. Ohne ein funktionierendes Human Resource Management wären wir nicht erfolgreich. Diese Expertise geben wir gern an Familienunternehmen weiter“, erklärt Christoph Plass, Mitglied des Vorstands bei UNITY. Laden Sie hier den kompletten ...


  • UNITY AG
    UNITY AG
    29.01.2016
    Social Media Internet Connection Global Communications Networking Concept
    Industrie 4.0 Readiness Check für den Mittelstand
    Die Vernetzung der Produktion unter dem Stichwort "Industrie 4.0" wird auch im Jahr 2016 eines der bestimmenden Themen sein, wenn es um die erfolgreiche Weiterentwicklung von Unternehmen und ihrer Geschäftsmodelle geht. Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der "Industrie 4.0“ nicht in einem Leitartikel, auf einer Konferenz oder in einem Workshop thematisiert wird. Zunehmend wird aber deutlich, dass es in den einzelnen Unternehmen oftmals noch erhebliche Unsicherheiten zu spezifischen Zielen, Herangehensweisen und zur Umsetzung von Industrie 4.0 gibt.