• Anzahl: 345 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • InVision AG
    InVision AG
    07.04.2008
    InVision AG
    Automatisierung der Personaleinsatzplanung bei der Gruppo Feltrinelli
    InVision Enterprise WFM mit AutoSchedulerAusgangssituation Der rasante Wachstum der Gruppo Feltrinelli brachte eine ebenso schnell ansteigende Zahl an neuen Geschäften und Mitarbeitern mit sich. Eine weitere Expansion des größten Buchhandels in Italien mit mehreren neuen Niederlassungen pro Jahr ist geplant, sodass allgemeine Geschäftsprozesse wie die Personaleinsatzplanung immer komplexer werden. Hinzu kommt, dass die Ladengeschäfte unterschiedliche Öffnungszeiten haben und je nach Größe personell mit 5 bis hin zu 50 Mitarbeitern besetzt sind. Dies sind einerseits Teilzeitkräfte, die vertraglich festgelegte Arbeitstage haben, andererseits Festangestellte, deren Arbeitszeiten flexibel gestaltet werden können, sowie Aushilfen, die in saisonbedingten Spitzenzeiten, z.B. vor Weihnachten, ...


  • InVision AG
    InVision AG
    28.10.2011
    InVision AG
    Automatisierung der Kundenfluss-orientierten Personaleinsatzplanung
    InVision Enterprise WFM mit AutoScheduler
    MANOR nutzt bereits seit 1995 eine spezifische Softwarelösung für die Erstellung der Personaleinsatzpläne. Im Verlauf der zehnjährigen Nutzung wurde die eingesetzte Software einer Vielzahl an individuellen Anpassungen unterzogen, um sie den Bedürfnissen der Planungseinheiten bei MANOR anzupassen. So entstand mit der Zeit ein Tool, das kaum noch mit der ursprünglichen Version vergleichbar war und auch nicht mehr mit den üblichen Release-Updates versorgt wurde. Zudem basierte die Lösung auf einer Technologie, welche den Betrieb sehr aufwändig gestaltete. Vorrangig ausschlaggebend für die Neuorientierung in der Planung von MANOR war somit das zeitintensive, manuelle Verplanen der einzelnen Aktivitäten sowie die fehlende Möglichkeit, eine Bedarfsanalyse und -prognose anhand der tatsächlichen ...


  • Cover-Competence-Book-I4.0-II-20151201-1100
    Industrie 4.0 Kompakt II – Competence Book Nr. 19 zu Mensch und Maschine für die kooperative Produktion von morgen
    Das gesamte Book im PDF-Format zum Download!
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem zweiten Teil unserer Serie zum Thema Industrie 4.0 alle relevanten Aspekte mit dem Fokus Mensch und Maschine. Industrie 4.0 gilt als neuer Hoffnungsträger für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland. Neue Technologien als Enabler, Stichwort Cyber Physical Systems, erlauben eine neue agilere und kollaborativere Produktion im Netzwerk. Dabei zählt nicht die Technik, sondern vor allem die neue Wertschöpfung durch bessere Services und Prozesse. In diesem zweiten Teil zum Thema wird dabei der Fokus vor allem auf den Menschen und sein Zusammenwirken mit Technologien und Systemen gelegt, da sich eine humanzentrierte Sicht auf Industrie 4.0 immer mehr als erfolgsentscheidend herausstellt.


  • 1d837ce1fa1ca71c5db6819006a1d107.jpg
    Dokumentation der #RMK2014 Records Management Konferenz
    Kostenfreier Download
    Der Bericht mit den vielen Vorträgen der #RMK2014 Records Management Konferenz 2014 ist leider noch nicht fertig - aber hier gibt es schon einmal die Dokumentation mit mehr als 600 Seiten im PDF-Download: bit.ly/dokuRMK2014Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbHInhalt:1. Vorträge & Keynotes 1.0 Begrüßung & Agenda 1.1 Status & Trends bei Records Management & Information Governance 1.2 Die Einführung von Dokumenten-, Informations- und Records-Management in einem mittelständischen Pharmaunternehmen 1.3 Automatisierte Eingangsrechnungsverarbeitung: Zeit ist Geld – Arbeiten ohne Papier 1.4 Information Governance - warum wir bei der Umsetzung versagen 1.5 SharePoint Web Content-Archivierung 1.6 Design und Implementierung einer standardisierten digitalen Aktenlösung in ...


  • Competence Book BPM - ein erster Pilot für Transparenz und Anknüpfungspunkte in Themen-Netzwerken
    Competence Book BPM – ein erster Pilot für Transparenz und Anknüpfungspunkte in Themen-Netzwerken
    Grundlagen, Infografiken, Case Studies, Branchenverzeichnisse, Glossar
    Im Rahmen unserer Kommunikationsoffensiven realisieren wir in Q3 Competence Books zu den Kern-Themen der Competence Site. Diese Competence Books bieten jeweils alles Wichtige zu einem Thema, u.a. eine Übersicht der relevanten Marktanbieter, Top-Experten, Studien, Fachartikel und Interviews, Case-Studies, Veranstaltungen und Literatur. So möchten wir mit diesen Competence Books Transparenz in den Themen schaffen und Anknüpfungspunkte für eine weitergehende Erschließung von Themen und Communities bieten.   Das erste Competence Book zum Thema BPM haben wir gerade mit großem Erfolg abgeschlossen. Im Anhang finden Sie das ganze Competence Book BPM. Wir möchten allen Beteiligten, d.h. Experten, Unternehmen, Verlagen und Verbänden, für die freundliche Unterstützung ganz herzlich danken ...


  • 01_Competence-Book_BPM
    BPM Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Business Process Management für das prozessorientierte Unternehmen
    Wer sich schon länger mit der Entwicklung in Management und IT beschäftigt, der hat schon viele Trends kommen und gehen sehen. Unter all den kurzfristigen Moden gibt es aber eine langfristige Konstante: Bereits seit über zwanzig Jahren nehmen die Geschäftsprozesse in fast allen ernst zu nehmenden Konzepten eine zentrale Rolle ein. Zwar gibt es nach wie vor unterschiedliche Auffassungen darüber, was man genau unter Business Process Management (BPM) zu verstehen hat, doch sehen immer mehr Organisationen die Notwendigkeit, die eigenen Abläufe zu kennen, zu gestalten und zu steuern. Und vielleicht ist ja gerade dies das Erfolgsgeheimnis von BPM, dass es sich nicht um einen genau beschriebenen Ansatz mit vorgeschriebenen Regeln und Methoden handelt, sondern zunächst um eine Denkweise: Das ...


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


Ihre Seiten