• Anzahl: 8 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Thumbnail of http://bit.ly/MmapBv
    RE: Funktionalität für das Enterprise 2.0?
    Im Web haben sich viele praktische Dienste etabliert, welche meistens auf die Bedürfnisse von Konsumenten ausgerichtet wurden. Die betriebliche Nutzung erfordert in vielen Fällen jedoch eine etwas andere Herangehensweise und erzielt auch andere Nutzen.   Synchronisierungs-Dienste für das einfache Sharing von Inhalten über Geräteklassen (PC, Tablet, Telefon, etc.) und über Personen hinweg: Im betrieblichen Umfeld bestehen höhere Sicherheitsanforderungen und in einigen Branchen auch das Bedürfnis der Speicherung von Daten im Hause. Mit SkyDrive Pro – einer SharePoint Komponente bieten wir diesen Dienst für die betriebliche Anwendung an. Eigene oder Projektunterlagen können über Geräte hinweg synchronisiert und mit Projekt-Mitgliedern geteilt werden. Die Daten werden dabei entweder über die ...


  • RE: ( 4 ) LogiMAT 2013 – Ihr Statement zu “Ausstellungsschwerpunkte”
    ... innovativste Software- und Servicelösungen für die Intralogistik. Das Internet hat die Welt verändert und damit einhergehend auch die Anforderungen an die Logistik und deren Prozesse. Die Nutzung von Smartphones, Tablets und Notebooks hat einen sprunghaften Zuwachs erlebt. Marktbeobachter sprechen bereits jetzt von der so genannten Post-PC-Ära, in der Mobile Devices den Markt dominieren. Der Einsatz dieser mobilen Geräte macht Geschäftsvorgänge sehr viel flexibler und steigert die Produktivität der Mitarbeiter. Insbesondere auch in der Logistik sind diese Anwendungen interessant und kostenoptimierend, da sie eine ortsungebundene Logistiksteuerung und -kontrolle ermöglichen.   Dematic treibt diesen Prozess als Pionier für die Intralogistik voran. Im medialen Herzstück des Messestands, ...


  • RE: ( 16 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der CeBIT 2012?
    Das SAP-Systemhaus ITML GmbH aus Pforzheim präsentiert auf der CeBIT 2012 (6. bis 10. März 2012) in Hannover interessierten Fachbesuchern unter dem Motto „Software zum Anfassen“ sein Lösungs- Service- und Beratungsportfolio im SAP-Umfeld in Halle 5, Stand B28. In den Mittelpunkt des Messeauftritts stellt der SAP Channel Partner mit Gold-Status die Themen Enterprise Mobility und Business Analytics mit SAP, den ITML > Smart Business Client als intelligente Bedienoberfläche für SAP ERP und seine praxisbewährten Lösungen der SAP-basierten ITML > Solutions Suite. In einer Geschäftswelt, die sich immer schneller dreht, ist für Unternehmen der rasche und unkomplizierte mobile Zugriff auf zentrale Geschäftsanwendungen – ob per Smartphone, Tablet-PC oder Laptop – ein wettbewerbsrelevanter ...


  • kletti_1777_2.jpg
    Antwort 1: Neues Produktionsparadigma im Zeitalter von Digital, Industrie 4.0 …
    Wie bereits von vielen Experten und in zahlreichen Fachmedien genannt, wird sich Industrie 4.0 eher als Evolution manifestieren. Daher wird auch der Paradigmenwechsel eher schrittweise als sprunghaft stattfinden. Im wesentlichen werden sich die bereits heute angestrebten Ziele noch weiter herauskristallisieren. Damit meine ich vor allem die Effizienz und die Flexibiltät der Produktionssysteme. Denn nur so können diese auch langfristig wirtschaftlich und wettbewerbsfähig bleiben. Mit diesem Paradigmenwechsel wird auch eine Veränderung der klassischen Automatisierungspyramide einhergehen – eine komplette Auflösung wird meiner Meinung nach nicht stattfinden. Die Grenzen zwischen ERP, MES und Shopfloor werden damit fließender und in vielen Fällen auch abhängig vom konkreten Anwendungsfall ...


  • Martin Bartonitz
    RE: Braucht man vordefinierte Prozesse?
    Nun, die von den BPM-, ECM bzw. EIM-Herstellern bereitgestellten Werkzeuge zum Malen der Prozesse sind inzwischen von der Handhabung recht gut. D.h. einfache Prozesse, in denen nur Dokumente oder ihre intelligentere Art der Formulare von einem Fachbereich in den nächsten geschubst werden, lassen sich gut auch von Verantwortlichen in den Fachbereichen bedienen. Sobald es aber um Integrationen von Fachanwendungen (z.B. ERP oder CRM) geht, müssen dann doch die IT-Experten mit ran. Da nur 1/3 aller unserer Prozesse wirklich strukturiert ablaufen, sprich die Abfolge der notwendigen Arbeitsschritte im Vorhinein bekannt sind, wird in den meisten Unternehmen noch immer das Medium E-Mail oder ein ECM-/EIM-System mit Statuswechseln genutzt. In letzteren System können inzwischen die Sachbearbeiter ...


  • Falk von Falkenhausen
    RE:Referenten und Fachvorträge auf den Vision-Days.
    Unsere Vision-Days haben sich in den letzten Jahren zum Branchentreff der SCM-Experten entwickelt. Der Austausch und die Gespräche zwischen den Teilnehmern stehen bei den Vision-Days daher immer an erster Stelle. Wir bieten den Supply-Chain-Excellence- Ansätzen unserer Referenten eine breite Plattform. Konzepte zur Verbesserung von Wertschöpfungsketten werden hier immer mit konkretem Praxisbezug vermittelt und von erfahrenen Supply Chain Managern und Beratern leidenschaftlich und kompetent diskutiert.Schwerpunktthema der Vorträge ist diesmal die Frage, wie Prozesse robust genug gestaltet werden können, um die Schwankungen volatiler Absatz- und Beschaffungsmärkte abzufedern, dabei aber in ihrer Steuerung keinen zusätzlichen IT- und Verwaltungs-Overhead erzeugen. Wir erleben derzeit einen ...


  • Vanessa Sallanz
    RE: ( 4 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2012 Nord in Hamburg?
    Innovatives Personalmanagement steht im Frühjahr 2012 auf dem Messe-Tandem im Mittelpunkt: Die PERSONAL2012 SÜD kommt vom 24. bis 25. April in die Messe Stuttgart und die PERSONAL2012 NORD vom 9. bis 10. Mai ins CCH Hamburg. Personalverantwortliche können sich dabei mit Kollegen vernetzen, mit Trends in der Arbeitswelt vertraut machen und neue Produkte und Dienstleistungen für ihre Berufspraxis kennen lernen. Das Messekonzept ist bislang einmalig: Fachleute für Personalfragen in Nord- und Süddeutschland erhalten in kurzem zeitlichen Abstand die Chance, sich gleichermaßen durch einen umfassenden Überblick über Trends und Marktentwicklungen im Human Resources Management für ihre Aufgaben in Unternehmen zu rüsten. Innerhalb von zwei Wochen beleuchten HR-Experten und Personalverantwortliche ...


Ihre Seiten