• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 15 Layout:
    Normal Übersicht
  • stephan-speth.jpg

    Ausstellungsschwerpunkte auf der SicherheitsExpo München 2012: Besuchen Sie PCS!

    PCS zeigt auf der SicherheitsEXPO die biometrische Handvenenerkennung für eindeutige Personenauthentifizierung von besonders schützenswerten Räumen wie Rechenzentren, Vorstandsetagen, Forschungslabors oder Exportfrachtbereiche. Weiterhin demonstriert die PCS, wie die einzelnen Zutrittskomponenten zusammen mit der leistungsstarken Zutrittskontrollsoftware DEXICON zu einem Schutzsystem für einen gekapselten Exportfrachtbereich zusammenwirken.PCS beginnt zunächst mit der Erstellung eines Sicherheitskonzepts für einen sicheren Exportfrachtbereich als Dienstleistung und bietet für die Umsetzung eines hochsicheren Luftfrachtbereiches die benötigte Zutrittskontroll-Hardware sowie Zutrittskontroll-Software. Hierbei kommen folgende Systemkomponenten zum Einsatz: INTUS Zutrittsleser mit RFID, ...
  • RE: ( 4 ) LogiMAT 2013 – Ihr Statement zu “Ausstellungsschwerpunkte”

    ... innovativste Software- und Servicelösungen für die Intralogistik. Das Internet hat die Welt verändert und damit einhergehend auch die Anforderungen an die Logistik und deren Prozesse. Die Nutzung von Smartphones, Tablets und Notebooks hat einen sprunghaften Zuwachs erlebt. Marktbeobachter sprechen bereits jetzt von der so genannten Post-PC-Ära, in der Mobile Devices den Markt dominieren. Der Einsatz dieser mobilen Geräte macht Geschäftsvorgänge sehr viel flexibler und steigert die Produktivität der Mitarbeiter. Insbesondere auch in der Logistik sind diese Anwendungen interessant und kostenoptimierend, da sie eine ortsungebundene Logistiksteuerung und -kontrolle ermöglichen.   Dematic treibt diesen Prozess als Pionier für die Intralogistik voran. Im medialen Herzstück des Messestands, ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.itml.de%2Fcebit

    RE: ( 16 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der CeBIT 2012?

    Das SAP-Systemhaus ITML GmbH aus Pforzheim präsentiert auf der CeBIT 2012 (6. bis 10. März 2012) in Hannover interessierten Fachbesuchern unter dem Motto „Software zum Anfassen“ sein Lösungs- Service- und Beratungsportfolio im SAP-Umfeld in Halle 5, Stand B28. In den Mittelpunkt des Messeauftritts stellt der SAP Channel Partner mit Gold-Status die Themen Enterprise Mobility und Business Analytics mit SAP, den ITML > Smart Business Client als intelligente Bedienoberfläche für SAP ERP und seine praxisbewährten Lösungen der SAP-basierten ITML > Solutions Suite. In einer Geschäftswelt, die sich immer schneller dreht, ist für Unternehmen der rasche und unkomplizierte mobile Zugriff auf zentrale Geschäftsanwendungen – ob per Smartphone, Tablet-PC oder Laptop – ein wettbewerbsrelevanter ...
  • 41c361fc9a7420c453b6cceaf4eb7ed1.jpg

    RE: Case Studies Personaleinsatzplanung?

    Um trotz ihres hohen Personalbestands von insgesamt rund 600 Mitarbeitern wirt­schaftlich arbeiten zu können, richtet das norddeutsche Unternehmen seinen Personaleinsatz kon­sequent an den durch den Hafenbetrieb gegebenen Bedarfen aus. Durch die Einführung einer Personaleinsatzplanung gelang es dem Unternehmen, die Zahl der Überstunden innerhalb von neun Monaten signifikant zu senken.   Die rund 600 Mitarbeiter der 2 deutschen Standorte sind überwiegend in Teil- und Vollzeit beschäftigt. Das hat einen Grund: Das Unternehmen möchte schnellstmöglich mit bester Servicequalität und flexiblen Einsatz seiner Personalressourcen die ständig schwankenden Kundenanforderungen meistern.   Doch die Bedarfsschwankungen im Hafenbetrieb und -umschlag sind groß. So ist an Spitzentagen der Bedarf an ...
  • 043b186ab22be9013d7c245b5ce1d7ef.jpg

    RE: ( 10 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der CeBIT 2013?

    Autor : Thomas Eggert | BEGIS GmbH und SiiWii GmbH | 20.02.2013
    Die TDS AG präsentiert sich auch in diesem Jahr zusammen mit ihrer Muttergesellschaft Fujitsu auf der CeBIT 2013 (5. bis 9. März 2013). Am SAP-Stand in Halle 4zeigt der IT-Komplettanbieter unter anderem Lösungen, Services, Einsatzszenarien und Live-Demos rund um SAP HANA und Mobility. Außerdem haben Interessierte die Möglichkeit, sich in Expert Talks von den IT-Spezialisten der TDS zu aktuellen Themen informieren und beraten zu lassen. Zur Auswahl stehen ihnen dabei z. B. folgende Schwerpunkte:      Private Cloud Services (u. a. mit Michael Straub, Executive Business Development)    SAP HANA (u. a. mit Perry Fett, Leiter Cross Applications)    Mobility (u. a. mit Sven Lippert, Produktmanager Business Development)   Eine Übersicht über die Themen der Expert Talks sowie die Möglichkeit, ...
  • Ralf Weinmann

    RE: ( 8 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der CeBIT 2012?

    Autor : Ralf Weinmann | cormeta ag | 27.02.2012
    Im Mittelpunkt des CeBIT Auftritts der cormeta ag stehen SAP Branchenlösungen für Nahrungsmittelhersteller, Pharmaproduzenten, Textilwirtschaft und technischen Handel und Großhandel. In Halle 5 C17 informieren unsere Experten u.a. zu: PLM - Product Lifecycle Management (inkl. Recipe Development), EWM - Extended Warehouse Management, CRM, SAP HANA für den Mittelstand, Business Analytics mit SAP BO und zu aktuellen mobilen Geschäftslösungen. Daneben werden innovative Softwarelösungen für ein effizientes Credit- und Risikomanagement präsentiert.
  • 1e5aa1e2c4010399612e4919475ba3d1.jpeg

    Modul Netzwerk wird an der Messe “Zukunft Personal” in Köln vorgestellt

    Autor : Hermann Arnold | Haufe-umantis AG | 19.09.2011
    Mitarbeiter verbinden: umantis erweitert Talent- und Leistungsmanagement Modul Netzwerk wird an der Messe "Zukunft Personal" in Köln vorgestellt   Köln/Messe Zukunft Personal, den 6. September 2011 – Soziale Netzwerke wie Facebook oder Xing sind bekannt und weit verbreitet.  Sie bieten einen regen Austausch und eine unkomplizierte Vernetzung Ihrer Nutzer.  Die Idee diese Art von Kommunikation für Firmen zu nutzen ist nicht neu, wurde aber bis jetzt sehr selten umgesetzt.  Laut einer IBM-Studie ist es nicht einmal jedes fünfte Unternehmen, das bereits heute Web-2.0-Technologien einsetzt, um Mitarbeiter und Ihre Kompetenzen transparent darzustellen.  Dabei geht es bei Sozialen Netzwerken im Unternehmen um weit mehr als nur Profile zu verwalten.   Soziale Netzwerke kein Zeitvertreib Für ...
Ihre Seiten