• Anzahl: 3 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Jan Fries
    Jan Fries
    10.09.2012
    Jan Fries
    RE: ( 2 ) IT-Haftpflichtversicherung im Test / Vergleich?
    Sehr geehrter Herr Streubel,  eine IT-Haftpflichtversicherung ist grundsätzlich für alle IT- und Telekommunikationsunternehmen (TK) von Bedeutung. Einige Beispiele zu Schadenfällen finden Sie auf unseren seiten www.contego.de oder www.it-haftpflichtversicherung.de. Die Tätigkeit von IT- und TK-Unternehmen unterscheiden sich wesentlich von Unternehmen anderer Branchen. Nur in seltenen Fällen ereignen sich dabei Umwelt-, Personen- oder Sachschäden. Die häufigsten Schäden in der Praxis sind Vermögensschäden, also Schäden die keine Personen- oder Sachschäden sind. Beispiele hierfür: - Verzugsschäden – die zugesagte Leistung wird nicht rechtzeitig fertig - Entgangener Gewinn beim Auftraggeber - Aufwendungen in Erwartung ordnungsgemäßer Leistung - Schadenersatz statt der Leistung - ...


  • RE: ( 3 ) Attraktive Arbeitgeber: Ihr Unternehmen und der Geschäftsbereich Personalmanagement
    Infomotion gehört zu den führenden deutschen IT-Beratungsunternehmen für Business Intelligence. Wir realisieren maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Data Warehouse, Enterprise Reporting, BI-Plattformen und Corporate Performance Management. Unser Leistungsportfolio erstreckt sich von der Entwicklung der IT-Strategie über die IT-Beratung bis hin zur Applikationsbetreuung.  Wir haben uns seit unserer Gründung Ende 2004 hinsichtlich Mitarbeiterzahlen, Kundenspektrum und technischem Portfolio sehr stark entwickelt. Trotz unserer Größe von mittlerweile 130 Mitarbeitern an sieben Standorten konnten wir einige Vorzüge der Start-Up-Zeit wie flache Hierarchien oder schnelle und dynamische Entscheidungsprozesse bewahren. Weitere Kennzeichen unserer Unternehmenskultur wie Offenheit und ...


  • RE: (1) Wie sieht ein typisches Projekt im Bereich Online Assessments aus?
    Einem sinnvollen Online Assessment geht aus unserer Sicht immer eine fundierte Anforderungsanalyse voraus, oft auch auf der Basis des Kompetenzmodells des Auftraggebers. Daran schließt sich die Auswahl (oder Neugestaltung) der für diesen Fall relevanten Testskalen oder Aufgaben an, ebenso die Klärung der Details des Prozessablaufes und der vom Kunden gewünschten Rückmeldungen. Alle anderen Details hängen davon ab, welche speziellen Ziele innerhalb des bei Frage 2 skizzierten Prozessablaufes der Kunde hat. Projekteilnehmer sind im Allgemeinen Personal- und Recruitingexperten des Kunden, oft auch Linienvorgesetzte, IT-Experten und Vertreter des Betriebsrates. Probleme im Unternehmen gibt es am ehesten mit Personen, die noch keinerlei Wissen über die modernen Möglichkeiten des Online ...


Ihre Seiten