• Anzahl: 26 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Thumbnail of http://www.business-cloud.de/app-stores-sind-keine-alternative-zu-cloud-services/
    „App Stores sind keine Alternative zu Cloud-Services“
    Im Gespräch mit Business-Cloud.de erläutert John Zanni, Chief Marketing Officer (CMO) und Vice President (VP) of Strategic Alliances, Service Providers bei Parallels, welche Chancen Cloud-Computing insbesondere kleineren und mittelständischen Unternehmen und Service Providern bietet – und warum Apps Stores keine wirkliche Alternative zu Cloud-Computing-Angeboten sind. John Zanni, Chief Marketing Officer und Vice President of Strategic Alliances, Service Providers bei Parallels: „Vor allem kleinere und mittelständische Firmen setzen verstärkt auf Cloud-Computing-Dienste. Das ist eine Chance für Service Provider, nicht nur indem sie Cloud-Services anbieten, sondern zusätzlich Beratung und Support.“ Bild: Parallels Business-Cloud.de: Herr Zanni, Parallels ist vielen Mac-Nutzern durch seine ...


  • Felix Höger
    Die Cloud kann zum wichtigen Wirtschaftsfaktor der EU werden
    Man kann wirklich nicht behaupten, dass Cloud Computing an Europa spurlos vorüberzieht. Die Zahl der Nutzer von Cloud Computing-Services nimmt zu. Auch das Angebot entsprechender Dienste wird größer – und vor allem differenzierter. Doch auch die Politik bewegt sich, sprich hat die Cloud auf der Agenda. Ein Beispiel ist die Europäische Kommission. Sie zeigt sich extrem rege, was Statements, Thesenpapiere und Vorschläge um Thema Cloud Computing betrifft. Ein aktuelles Beispiel dafür: Die Kommission hat in einem Thesenpapier, das sich unter anderem an das Europäische Parlament, und den Europa-Rat richtet, das Potenzial, aber auch einige „Schmerzpunkte“ von Cloud Computing aufgelistet. Europa setzt auf die Cloud, und die Europäische Kommission macht Dampf. Ein Ziel: Einheitliche ...


  • Thumbnail of http://www.business-cloud.de/definitionssache-private-cloud-heist-nicht-alles-meins/
    Definitionssache: Private Cloud heißt nicht “Alles meins”
    Eine Private-Cloud-Umgebung enthält die “Preziosen” eines Unternehmens, etwa wichtige Geschäftsunterlagen. Dennoch muss eine Private Cloud nicht zwangsläufig im firmeneigenen Data Center angesiedelt sein.  (Bild: Thorben Wengert /Pixelio.de) Über dasselbe sprechen, aber völlig unterschiedliche Dinge meinen. Diese kognitive Meisterleistung ist nicht nur bei Politikern zu beobachten. Sie tritt auch im Geschäftsleben auf und führt beispielsweise dazu, dass zahllose Business-Meetings ins Leere laufen. Der Grund: Alle Beteiligten schöpfen den Interpretationsspielraum voll aus, vor allem dann, wenn es um Themen mit einem gewissen wolkig-luftigen Bezug geht wie “strategisch”, “Mehrwert” oder auch “Effizienzsteigerung”. Offenkundig sind aber auch vermeintlich technisch solide begründete Begriffe ...


  • Thumbnail of http://www.business-cloud.de/made-in-europe-eu-kommissarin-neelie-croes-sucht-nach-einer-strategie-fur-cloud-computing/
    Made in Europe: EU-Kommissarin Neelie Kroes sucht nach einer Strategie für Cloud Computing
    Ein zentrales Element, das die Europäische Union derzeit beschäftigt, ist die “Suche”. Nein, nicht die Entwicklung einer EU-Version von Google, Bing oder Yahoo. Gesucht wird vielmehr nach eher trivialen Dingen, beispielsweise nach Milliarden oder besser gesagt Billionen Euro, mit denen sich Löcher in den Etats von Banken und Staaten stopfen lassen. Hinter diesen Suchaktionen ihrer Kollegen aus dem Finanzressort will auch Neelie Kroes nicht zurückstehen. Die Niederländerin ist als Vizepräsident der Europäischen Kommission für die “Digitale Agenda” der Union zuständig. Ihr Suchobjekt: eine stringente europäische Cloud-Computing-Strategie. EU-Kommissarin Neelie Kroes hat eine EU-Cloud-Strategie erarbeiten lassen. Sie soll noch im Sommer 2012 verabschiedet werden. (Bild: Europäische ...


  • Ein Ethernet für die Cloud
    Mit Sicherheit hatten Robert Metcalfe und seine Kollegen am legendären PARC (Palo Alto Research Center) von Xerox keine Ahnung davon, was sie anrichten würden, als sie 1973 eine Technik namens „Ethernet“ vorstellten. Sie kombinierte Kabel, später drahtlose Verbindungsverfahren wie Wireless LANs, und Softwareprotokolle, um in einem lokalen Netzwerk Daten zwischen Rechnern, Druckern und anderen Geräten zu übertragen. Ein Wolken-Ethernet? Die Initiative „Cloud-Ethernet-Forum“ hat sich vorgenommen, die Technologie fit für die Cloud zu machen. Mittlerweile hat Ethernet die Netzwerk-Welt erobert, und beileibe nicht nur das Local Area Network (LAN). So bieten Service Provider und Telekommunikationsfirmen in zunehmendem Maße Dienste auf Basis von Ethernet an, etwa Metro-Ethernet-Services in ...


  • Thumbnail of http://www.business-cloud.de/experton-studie-der-cloud-markt-steht-erst-am-anfang/
    Experton-Studie: Der Cloud-Markt steht erst am Anfang
    „Der Weg in die Cloud gleicht einem Marathon. Und derzeit befinden wir uns gerade einmal bei Kilometer fünf.“ So umschreibt die Marktforschungs- und Beratungsfirma Experton Group in ihrer Studie „Cloud Vendor Benchmark 2013“ den Status des Cloud-Computing-Marktes in Deutschland und die Akzeptanz dieser Technologie bei den Anwendern. Nun mag der eine oder andere einen Marathon mit Dingen verbinden, die nicht sonderlich erfreulich sind: hochrotem Kopf, schmerzenden Füßen und Schnappatmung. Nach Einschätzung der Experton Group gleicht die Entwicklung des deutschen Cloud-Computing-Markts einem Marathon-Lauf, bei dem erst 5 Kilometer absolviert wurden. Das heißt: Das Marktpotenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. (Bild: Martina Taylor / Pixelio.de) Doch solche Phänomene sind im ...


  • Thumbnail of http://www.business-cloud.de/big-brother-award-ist-cloud-computing-wirklich-eine-datenkrake/
    Big-Brother-Award: Ist Cloud Computing wirklich eine Datenkrake?
    Es gibt eine ganze Reihe aus Preisen und Auszeichnungen, die dem Träger eher zweifelhaften Ruhm einbringen. Da gibt es beispielsweise die Goldene Himbeere. Dieser “Anti-Oscar” wird am Vorabend der Oscar-Verleihung dem schlechtesten Film und den peinlichsten Schauspielern des Jahres verliehen. Auf der Liste der Preisträge finden sich übrigens beleileibe nicht nur Hobby-Starlets wie Paris Hilton. Auch Berühmtheiten wie Sharon Stone, Sandra Bullock, Ashton Kutcher und Eddie Murphy durften die Himbeere bereits entgegennehmen. Mit dem “Plagiarius” wiederum zeichnet der gleichnamige deutsche Verein – nein, nicht besonders gelungene Doktor-Arbeiten, sondern – dreiste Produktfälschungen aus. Auch der Bereich IT, Kommunikationstechnik und Datenschutz hat seinen Anti-Preis: die Big Brother Awards. ...


Ihre Seiten