• Anzahl: 23 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • 4. BME-eLÖSUNGSTAGE
    4. BME-eLÖSUNGSTAGE
    Die Unsicherheit über die weitere Konjunkturentwicklung verlangt von Einkauf und Supply Management in 2013 einen schwierigen Spagat: Auf der einen Seite müssen schnell deutliche Einsparungen erzielt werden, auf der anderen Seite muss die Agilität der Einkaufsorganisation nachhaltig gesteigert werden.   Intelligent ausgerollte eLösungen, die nahtlos an das Backend-ERP-System angebunden sind, sind hierfür unverzichtbar:   eLösungen sorgen für standardisierte, schlanke und schnelle Prozesse und schaffen so mehr Freiräume für Mitarbeiter eLösungen ermöglichen bessere und breitere Ausschreibungen und damit einen gesunden Lieferantenwettbewerb eLösungen erlauben eine effiziente Zusammenarbeit aller Abteilungen in der Supply Chain   Aber: Welche Lösungen sind Kür, welche Pflicht? Was ist ...


  • Trends und Strategien in der Logistik und im Supply Chain Management 2013
    Trends und Strategien in der Logistik und im Supply Chain Management 2013
    Vor über 20 Jahren initiierte der BVL eine Studie über Logistik Trends , und ihre Auswirkungen auf die globale Logistik Umwelt. Im Laufe der Zeit wurde diese Studie eine zunehmend verlässliche Informationsquelle für die Beurteilung der aktuellen Planung und Prioritätensetzung künftiger strategischer Pläne, Benchmarking Ansätzen, Gap-Analysen und eine Grundlage für den Dialog und die Diskussion in der Logistik-Community.Da Deutschland die Logistikbranche weltweit ausgebaut hat, wurde die Studie nun ihren neuen Anforderungen entsprechend angepasst, um globale Trends und Strategien auch außerhalb der Europäischen Union zu berücksichtigen.


  • Rheinwerk Verlag
    Rheinwerk Verlag
    06.05.2010
    Rheinwerk Verlag
    SAP Supplier Relationship Management
    Heutzutage ist es selbstverständlich, mit Geschäftspartnern über das Internet zu kommunizieren, z. B. um Aufträge zu erteilen, den Status einer Bestellung zu prüfen oder die eigenen Kontodaten zu aktualisieren. Firmen, die ein Unternehmen mit Materialien, Produkten oder Services beliefern, können mit ihren Kunden ebenfalls auf diesem Wege kommunizieren. SAP Supplier Relationship Management (SAP SRM) umfasst Werkzeuge, die den Austausch von Dokumenten und elektronische Geschäftstransaktionen ermöglichen. Diese Software stellt zudem Funktionen bereit, um den strategischen Einkauf zu unterstützen und Lieferanten zu bewerten oder mit ihnen zu verhandeln und Verträge abzuschließen. Zusätzlich sind Funktionen verfügbar, mit denen Sie Bestellanforderungs- und Auftragssysteme einrichten sowie ...


  • Rheinwerk Verlag
    Rheinwerk Verlag
    18.04.2009
    Thumbnail of http://www.sap-press.de/1376
    Enterprise Computing Basics
    SAP’s approach to enterprise computing allows you to implement an efficient IT infrastructure that furthers your business strategy. This is a dramatic change in how enterprise computing was implemented in the old days. Back then, programmers, who were usually far removed from those driving the business strategy, would have to write code to make changes to the enterprise processes. Today the technology underpinnings work hand in hand with the way your business operates, because rather than working with code, IT people are selecting pieces of business processes to build your solutions. In this way, they can now see how what they do on a technology level impacts your business. Although SAP has committed itself to making changes that will keep the underlying technology less visible to users, ...


  • Rheinwerk Verlag
    Rheinwerk Verlag
    24.09.2009
    Discover SAP - Entdecke die Welt von SAP
    Discover SAP – Entdecke die Welt von SAP
    Sie wollen ins SAP-Umfeld einsteigen und möchten mehr über das Softwareunternehmen und seine Produkte wissen? Oder sind Sie Entscheider und brauchen schnell einen umfassenden Überblick über SAP? Mit unserem Buch „Discover SAP“ erhalten Sie einen kompakten und leicht verständlichen Einstieg in SAPs Produkte, Strategie und Geschichte. Sie erfahren, was sich hinter der technischen Plattform SAP NetWeaver verbirgt, was SAP unter einer serviceorientierten Architektur (SOA) versteht und welche Lösungen SAP für die Bereiche Personalwesen, Finanzen und Logistik anbietet. Darüber hinaus lernen Sie das SAP-Angebot für den Mittelstand kennen. Und das alles auf dem neuesten Wissensstand. Das umfassende Glossar bietet Ihnen alle wichtigen Begriffe von A bis Z zum raschen Nachschlagen. Zahlreiche ...


  • Rheinwerk Verlag
    Rheinwerk Verlag
    18.04.2009
    Thumbnail of http://www.sap-press.de/1842
    Business Package for Manager and Employee Self-Services
    In this chapter, you’ll learn about the Business Package for Manager and Employee Self-Services (XSS). Although it’s one of the most widely implemented SAP Business Packages, it’s also one of the most challenging to implement. In addition to complex configuration, there is often confusion around the impacts relative to customization, development, and architecture.


  • TÜV SÜD Akademie GmbH
    Betriebliche Weiterbildung: TÜV SÜD Akademie Management Programm 2012
    Weiterbildung ist angesichts des Fachkräftemangels und einer sich ständig ändernden Arbeitsumwelt einwichtiger Bestandteil des Personalmanagements. Doch sie ist längst nicht alles. Unser Bereich HR Consulting der TÜV SÜD Akademie unterstützt Unternehmen deshalb mit umfassender Personalberatung und individuellen Bildungslösungen vor Ort.Mit unserem Know-how und langjähriger Erfahrung unterstützen wir Unternehmen bei der Personalentwicklungsplanung, beim Aufbau eines modernen Bildungsmanagements und beim Coaching ihrer Fach- und Führungskräfte. Als Komplettanbieter können wir so Personalabteilungen langfristig und nachhaltig begleiten – von der Bildungsbedarfsanalyse über Qualifizierungsmatrizen bis hin zur Evaluation des Wissenstransfers.


Ihre Seiten