• Anzahl: 4 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Rekommunalisierung mit Augenmaß! - Wirtschaftliche und strategische Steuerung von Chancen und Risiken für Kommunen und Stadtwerke
    Rekommunalisierung mit Augenmaß! – Wirtschaftliche und strategische Steuerung von Chancen und Risiken für Kommunen und Stadtwerke
    37-seitiges Positionspapier
    Erträge aus Konzessionsverträgen für Energieversorgungsnetze stellen für die meisten deutschen Städte und Gemeinden eine wichtige Einnahmequelle dar. In aller Regel haben in den 80er und 90er Jahren die Kommunen einem der großen Versorgungskonzerne die Aufgaben rund um die Netze übertragen. Auch das Eigentum an den Netzen wurde in diesem Rahmen meist an den Versorger übertragen. Während der Blütezeit der Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte in Deutschland, die im letzten Jahrzehnt begann, wurden diese privatwirtschaftlichen Strukturen kaum ernsthaft infrage gestellt. Mit dieser Ruhe ist es seit einiger Zeit allerdings vorbei. Denn Enttäuschung mit den Ergebnissen der Privatisierung macht sich breit. Das Pendel schwingt zurück.Dieser Begriff „Rekommunalisierung“ ist seitdem in aller ...


  • logo-fidelis-hr_claim_1200x1200px.png
    fidelis HR GmbH
    09.10.2009
    Business Process Outsourcing: Anbieter von Verwaltungs- und Querschnittsprozessen
    Business Process Outsourcing: Anbieter von Verwaltungs- und Querschnittsprozessen
    Der Lünendonk®-Guide 2009 „Business Process Outsourcing: Anbieter von Verwaltungs- und Querschnittsprozessen― analysiert die Dienstleister-Landschaft in Deutschland, das Spektrum der übernommenen Geschäftsprozesse sowie neue Trends und Entwicklungen am Anbietermarkt. Das Auslagern von Geschäftsprozessen (Business Process Outsourcing) hat sich nach früheren Anfängen einiger Pioniere seit etwa 2002 in Deutschland von einem Nischenangebot zu einem auf breiter Basis akzeptierten Dienstleistungsmodell entwickelt.Der Fokus dieser Dienstleistungen richtet sich auf Querschnittsfunktionen wie Finanzbuchhaltung, das Personalwesen, Kunden-Kontakt (Call-Center) oder auch den nicht-strategischen Einkauf. Darüber hinaus sind in den letzten Jahren vielfältige Mischformen von BPODienstleistungen und ...


  • Haufe Akademie GmbH & Co. KG
    Haufe Akademie – Schriftlicher Lehrgang Vertriebsmanagement
    Aufgabe des Vertriebsmanagements ist es, die richtigen Kunden zu finden, Aufträge zu generieren und Kunden langfristig zu binden. Dadurch kommt dem Vertrieb eine zentrale Bedeutung im unternehmerischen Wertschöpfungsprozess zu.   Trotz dieser Tatsache wird gerade der Vertriebsbereich in vielen Unternehmen vernachlässigt. Anstatt durch moderne Methoden, Instrumente und Systeme den Vertriebsbereich an die veränderten ökonomischen Rahmenbedingungen anzupassen, wird auf gewachsene Strukturen und verkrustete Abläufe vertraut. Dabei wird auch wenig Rücksicht auf geänderte Kundenbedürfnisse und Verhaltensweisen genommen. Doch gerade hier liegt – insbesondere in schwierigen Zeiten – der Schlüssel zum Unternehmenserfolg.   Der schriftliche Lehrgang Vertriebsmanagement hilft Ihnen dabei, Ihren ...


  • Atos
    Atos
    28.01.2009
    Atos
    Strategische Anforderungen an IT Service Provider ‑ Die Rolle von Branchenkompetenz & Outsourcing
    Zur Handelsblatt-Jahrestagung trifft sich jährlich das Who's Who der IT-Branche, um aktuelle IT-Strategien und zukunftsgerichtete Visionen zu erörtern. Das Motto der diesjährigen 15. Handelsblatt Jahrestagung, die vom 26.-28. Januar 2009 in München stattfand, lautete "CIO Update - die neuen Herausforderungen und Aufgaben des modernen IT-Top-Managements". Siemens IT Solution and Services wurde durch Andreas Ziegenhain vertreten, CEO von Siemens IT Solution and Services Deutschland. In seinem Beitrag "Strategische Anforderungen an IT Service Provider - Die Rolle von Branchenkompetenz & Outsourcing" betonte der Manager den doppelten Mehrwert der IT für die Unternehmensstrategie: sie unterstützt sowohl das "Alignment" der Geschäftsprozesse, wie die Kosteneffizienz und ...


Ihre Seiten