• Anzahl: 6 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Matthias Leu
    Dr. Matthias Leu
    Dr. Matthias Leu, diplomierter Physiker und promovierter Ingenieur der Elektrotechnik ist Geschäftsführer der AERAsec Network Services and Security GmbH in Hohenbrunn bei München. Er beschäftigt sich seit über 12 Jahren mit dem Internet und hat sich bereits frühzeitig auf das Thema Sicherheit spezialisiert. Neben konzeptionellen Arbeiten führt er auch Implementierungen und Überprüfungen im Rahmen von Security Audits durch. Sein Wissen gibt er in Trainings und Workshops, sowie in Artikeln und Büchern weiter.


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • Goldman Sachs AG
    Goldman Sachs AG
    04.06.2010
    BRICs Nifty 50 – Neue Chancen in den Emerging Markets
    BRICs Nifty 50 – Neue Chancen in den Emerging Markets
    KnowHow Magazin - Mai 2010
    BRICs Nifty 50 – Neue Chancen in den Emerging Markets Ausgabe Mai 2010 Die Kundenzeitschrift "KnowHow" bietet Ihnen fundiertes Wissen rund um alle Märkte verknüpft mit einer umfangreichen Produktübersicht von Goldman Sachs. Die Währungen der BRICs Wovon der „faire Wert“ von Real, Rubel & Co. abhängt Seit Mai 2005 nutzt Goldman Sachs das „GSDEER“-Währungsbewertungsmodell (Goldman Sachs Dynamic Equilibrium Exchange Rate), um den „Fair Value“ für die meisten großen Währungen zu schätzen. Dieses Modell führt reale Wechselkursschwankungen auf Änderungen der Produktivitätsdifferenzen, auf die Handelsbedingungen (Terms of Trade) und die Inflationsraten zurück und versucht, den Fair Value von Wechselkursen in Bezug auf den US-Dollar einzuschätzen. Dem Modell zufolge könnten die meisten ...


  • Matthias Leu
    Dr. Matthias Leu
    31.05.2002
    Matthias Leu
    Sicherheit im E-Procurement – trotz Internet? Wie steht es um die Internet-Security
    Heute ist das E-Procurement unter der Nutzung des Internet auf seinem Siegeszug. Was häufig unterschätzt wird, sind die Gefahren, die durch den Zugriff auf sensible Daten und deren Übertragung über nicht vertrauenswürdige Netzwerke entstehen können. Dieser Vortrag zeigt einige Gefahren auf, die sich in diesem Bereich ergeben können. Diese drohen, weil speziell die für das E-Procurement notwendige Technologie sehr komplex ist. Gleichzeitig werden aber auch Lösungsmöglichkeiten skizziert, wie das notwendige Sicherheitsniveau erreichbar ist.


  • SuccessFactors Germany GmbH
    SAP Personal Management Forum Baden
    Neue HR-Lösungen von SAP: beinahe so genial wie Ihre Mitarbeiter
    Am SAP Personal Management Forum 2013 am 31. Januar in Baden diskutieren rund 400 Entscheidungsträger aus dem Bereich des Human Resources über die HR-Strategien der Zukunft. Wie kann das Personalwesen in einer digitalisierten Arbeitswelt seiner Rolle als strategischer Impulsgeber für Wachstum und hohe Leistungsfähigkeit gerecht werden? Wie verknüpfen sich Unternehmensziele mit HR-Strategien und Taktiken für Talentmanagement, Rekrutierung, Personal- und Nachfolgeplanung – und wie werden diese gelebt? SAP ERP Human Capital Management und On-Demand-Software von SuccessFactors, seit Februar 2012 ein Unternehmen der SAP, eröffnen Ihnen jetzt alle Möglichkeiten: Mit Lösungen, die – installiert oder „in der Cloud“ - eine flexible und gleichzeitig effiziente Personalarbeit unterstützen. Der ...