• Anzahl: 35 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Prof.Dr. Ulrike Röttger
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Prof.Dr. Ulrike Röttger
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Public Relations
    Public Relations
    Leitfaden für ein modernes Kommunikationsmanagement
    Rasanter Wandel in der Welt der Public Relations. Immer mehr Unternehmen setzen Public Relations zur internen und externen Kommunikation ein. Doch es gibt vielfältige Formen der PR – Public Affairs, Marken-PR und Krisen-PR sind nur einige Beispiele dafür. Der Einsatz von Websites, Blogs und Social Communities belegt zudem die schnellen Veränderungen in der Unternehmenskommunikation. Der Band stellt Kernfelder, Instrumente und Einsatzmöglichkeiten der PR dar und beantwortet u. a. folgende Fragen: Wie geht man mit Journalisten um? Welche Chancen bietet Online-PR? Wie setzt man Messen und Events erfolgreich in der PR ein?


  • E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Andrea Wolf
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Andreas Becker
    Andreas Becker
    26.03.2004
    E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Andreas Becker
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Andreas Becker
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Frank Schröder
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Frank Schröder
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Mirko Lange
    Mirko Lange
    26.03.2004
    E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Mirko Lange
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Mirko Lange
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Kai Leonhardt
    Kai Leonhardt
    13.09.2004
    Kai Leonhardt
    E-Interview mit Kai Leonhardt
    Erfolgstreiber für PR/Kommunikation, Status-Quo, AusblickCompetence Site: In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit des eigenen Produkts und/oder der eigenen Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit ideal für Kommunikation/PR, die Zukunft könnte stärker „kommunikativ“ als „plakativ“ sein. Was sind Ihrer Einschätzung nach heute und in Zukunft die wichtigsten Treiber für eine wachsende Bedeutung von PR und Kommunikation für die Unternehmen? Inwieweit bzw. in welchem Maße greifen diese Treiber heute schon? Welche Rolle und welche ...


Ihre Seiten