• Anzahl: 8 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Prof.Dr. Ulrike Röttger
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Prof.Dr. Ulrike Röttger
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Public Relations
    Public Relations
    Leitfaden für ein modernes Kommunikationsmanagement
    Rasanter Wandel in der Welt der Public Relations. Immer mehr Unternehmen setzen Public Relations zur internen und externen Kommunikation ein. Doch es gibt vielfältige Formen der PR – Public Affairs, Marken-PR und Krisen-PR sind nur einige Beispiele dafür. Der Einsatz von Websites, Blogs und Social Communities belegt zudem die schnellen Veränderungen in der Unternehmenskommunikation. Der Band stellt Kernfelder, Instrumente und Einsatzmöglichkeiten der PR dar und beantwortet u. a. folgende Fragen: Wie geht man mit Journalisten um? Welche Chancen bietet Online-PR? Wie setzt man Messen und Events erfolgreich in der PR ein?


  • E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Andrea Wolf
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Kai Leonhardt
    Kai Leonhardt
    13.09.2004
    Kai Leonhardt
    E-Interview mit Kai Leonhardt
    Erfolgstreiber für PR/Kommunikation, Status-Quo, AusblickCompetence Site: In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit des eigenen Produkts und/oder der eigenen Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit ideal für Kommunikation/PR, die Zukunft könnte stärker „kommunikativ“ als „plakativ“ sein. Was sind Ihrer Einschätzung nach heute und in Zukunft die wichtigsten Treiber für eine wachsende Bedeutung von PR und Kommunikation für die Unternehmen? Inwieweit bzw. in welchem Maße greifen diese Treiber heute schon? Welche Rolle und welche ...


  • Simone Klein
    Simone Klein
    26.03.2004
    E-Interview zum Virtual Roundtable "Die Zukunft ist kommunikativ!" mit Simone Klein
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Die Zukunft ist kommunikativ!” mit Simone Klein
    In Zeiten knapper Budgets und hoher Kaufzurückhaltung müssen Unternehmen, insbesondere im B2B-Bereich, gute Argumente finden, um Käufer vom Nutzen, vom Wert und von der Marktüberlegenheit eines Produkt und/oder einer Dienstleistung zu überzeugen. Auch andere Zielgruppen (Mitarbeiter, Investoren, ...) fordern eine neue Qualität des Austauschs. Gerade jetzt scheint die Zeit also ideal für anspruchsvolle Kommunikationsarbeit in den Unternehmen. Zuweilen wird sogar spekuliert, dass sich die Gewichtung von PR/Kommunikation versus klassisches Marketing zugunsten PR/Kommunikation verschieben wird. Ist die Zukunft kommunikativ statt plakativ? Um diesen Anspruch auch untermauern zu können, müssen sich Kommunikation/PR und ihre Vertreter in den Unternehmen und Agenturen bezüglich Content, Context ...


  • Thumbnail of http://competence-site.net/PR-and-Kommunikation/Erster-Teil-Virtual-Roundtable-Im-Kaleidoskop-Unternehmenskommunikation-2008
    E-Interview mit Dr. Annette Hartmann zum Virtual Roundtable: Im Kaleidoskop: Unternehmenskommunikation 2008
    Liebe Leserinnen und liebe Leser, Erliegen Sie auch so gern der Versuchung, an einem Kaleidoskop zu drehen? Das sind diese kleinen Fernrohre mit den schönen bunten Mosaiksteinchen drin, die immer wieder neue Formationen bilden. Sie haben gerade ein solches Kaleidoskop vor sich: Kaum ein Feld des betrieblichen Alltags ist so bunt und komplex und in Bewegung wie die Unternehmenskommunikation. Sie durchzieht sowohl in ihrer institutionalisierten Gestalt wie auch in ihrer ungeregelten, freien Form alle Fachbereiche, alle Hierarchiestufen, nahezu alle Medien und Methoden von Kommunikation. Der berühmte "Medien-Mix" steht stellvertretend und scheinbar beherrschbar für das große bunte Bild, welches bisweilen im Chaos des allzu Komplexen zu versinken droht. Denn: Wo sind überhaupt noch die ...


  • Ralf Schön
    Ralf Schön
    02.07.2008
    E-Interview zum Virtual Roundtable "Marketing für Kanzleien" mit Ralf Schön
    E-Interview zum Virtual Roundtable “Marketing für Kanzleien” mit Ralf Schön, Schön + Company GmbH
    Im zunehmenden globalisierten Wettbewerb stehen auch Kanzleien vor der Herausforderung, neue Formen der Markterschließung zu entwickeln. Zugleich haben sich auch die rechtlichen Regelungen derart positiv entwickelt, dass Kanzleien heute freier in der Wahl ihrer Kommunikationsmaßnahmen sind. Beides spricht für ein umfangreicheres Marketing von Kanzleien. Für viele Kanzleien ist „Marketing“ aber trotzdem immer noch eine unbekannte Welt. Dieser Virtuelle Roundtable mit den Marketing-Vordenkern führender Kanzleien will Klarheit schaffen und die wesentlichen Fragestellungen beantworten: Welche Kommunikations-Kompetenzen und ‑Strukturen sollten Kanzleien auf- oder ausbauen? Wer ist der ideale Verantwortungsträger für diese Aufgabe im Unternehmen? Wie gelingt es Kanzleien, die eigene ...


Ihre Seiten