• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 41 Layout:
    Normal Übersicht
  • Wirtschaftliche Sicherheit für Pressen - Sicherheitssystem speziell für die Steuerung mechanischer Pressen

    Wirtschaftliche Sicherheit für Pressen – Sicherheitssystem speziell für die Steuerung mechanischer Pressen

    Autor : Pilz GmbH & Co. KG | 31.07.2009
    Sicherheit, Verfügbarkeit und Flexibilität - die Anforderungen an moderne Maschinen steigen. Bei Maschinen, die einen direkten und ständigen Eingriff in den Gefahrenbereich erfordern, hat der Schutz des Bedienpersonals oberste Priorität. Innovative Sicherheitstechnik behindert dabei den Produktionsprozess nicht, sondern fördert ihn sogar. Wichtig, denn nur so lässt sich die Akzeptanz des Bedienpersonals für die Sicherheitstechnik gewinnen. Sowohl Hersteller als auch Umrüster von mechanischen Pressen sind einem erheblichen Kostendruck ausgesetzt. Das gilt besonders für kleine Pressen. Als Folge davon finden elektronische Lösungen in diesem Bereich kaum Verwendung. Vielmehr sind konventionelle Schützsteuerungen noch weit verbreitet. Je kleiner und - mit Blick auf die Konstruktion - ...
  • [DE] EIM-Update 2014 Dokumentation

    [DE] EIM-Update 2014 Dokumentation

    Dr. Kampffmeyer besuchte fünf Städte und tauschte sich auch Anfang 2014 wieder mit über 60 interessierten Teilnehmern zu den aktuellen Trends im EIM Enterprise Information Management aus. Dies ist die Dokumentation zum Vortrag "Aktuelles zum Informationsmanagement: Themen, Trends, Standards und Recht".
  • Diethard Kersandt

    Voraussetzungen für die Erhöhung der Verlässlichkeit von Mensch-Maschine-Systemen in der Schiffsführung

    Die Kenntnis der Ursachen menschlichen Versagen bei Seeunfällen sowie die Berücksichtigung der Leistungseigenschaften des Menschen sind Voraussetzungen für die Erhöhung der Verlässlichkeit von Mensch-Maschine-Systemen in der Schiffsführung Mit außerordentlicher Schnelligkeit erobern technische Neuerungen den Markt. Sie versprechen in der Regel, mehr und besseres zu leisten , schneller zu sein als vergleichbare andere Lösungen, spielend leicht bedienbar zu sein und überhaupt die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Erfolge im weltweiten Absatz derartiger Produkte, die Existenz eines Bedarfes (z.B. ein größeres Transportvolumen) und Spitzenstellungen im globalen Wettberb machen Hersteller stolz (und zufrieden!?). Nach und nach werden auf diesem Nährboden nationale Allianzen ...
  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/C1256C69004D8835/0/7EEDE4D3C861B01CC1256EC000588EEF?Open

    Marktübersicht zu Content-Management-Lösungen

    Autor : Björn Negelmann | Bjoern Negelmann | 25.08.2004
    Dass Content-Management (CM) gerade in Zeiten der Budgetrestriktionen und Effizienzbestrebungen einen wichtigen Beitrag leisten kann, muss an dieser Stelle nicht mehr erläutert werden. Vielmehr soll der Frage nachgegangen werden, was das "beste" System ist. Mit mehr als 200 Systemanbietern bietet z.B. die Übersicht des Contentmanager.de eine umfassende Sicht zum Angebot im CM-Systemmarkt. Bei der näheren Betrachtung der Angebote lässt sich der Eindruck gewinnen, dass dieser Markt nur "marktführende" Anbieter zu haben scheint. In Präsentationen der Anbieter ist zudem festzustellen, dass die Mehrzahl der Anbieter „alles können“. Was dabei "alles" ist, scheint unbedeutend zu sein. Mit der vorliegenden Übersicht zu Content-Management-Lösungen wird versucht, ein erfassbaren Überblick zu den ...
  • eCommerce Leitfaden - Erfolgreicher im elektronischen Handel

    eCommerce Leitfaden – Erfolgreicher im elektronischen Handel

    Autor : Dr. Thomas Krabichler | 16.11.2009
    Wichtige Analysen und Informationen wurden von der Universität Regensburg und verschiedenen Lösungsanbietern der Branche – darunter Saferpay- zusammengetragen, ausgewertet und zu einem kostenlosen Leitfaden verfasst. Dieser informiert Online-Händler über den erfolgreichen Start in das E-Commerce Business oder zu der Optimierung des bestehenden Business. Der Leitfaden dient als umfassende Informationsquelle, die sowohl die Händler als auch die beratenden Stellen im Umgang mit E-Commerce unterstützt. Unternehmen können damit leichter innovative Vertriebswege im Internet realisieren und ihre Position im internationalen Wettbewerb stärken. Der Leitfaden richtet sich primär an Selbständige und Unternehmen, die Waren (physisch und digital) und Dienstleistungen über das Internet verkaufen ...
  • Offen für die Zukunft – Offen in die Zukunft - Ergebnisse der dritten Phase der internationalen Studie „Zukunft und Zukunftsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien“

    Offen für die Zukunft – Offen in die Zukunft – Ergebnisse der dritten Phase der internationalen Studie „Zukunft und Zukunftsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien“
    Kompetenz, Sicherheit und neue Geschäftsfelder

    Autor : TNS Infratest | 18.02.2011
    Nach der Entwicklung von Sprache, Schrift und Buchdruck ist die Digitalisierung der nächste Schritt, der das Miteinander der Menschen entscheidend verändert. Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind integraler Bestandteil unseres täglichen Lebens. Sie stellen zugleich einen der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland dar und wirken als Wachstumsbeschleuniger und Innovationstreiber in zentralen Branchen wie Automobil- und Maschinenbau, Energie, Medien und im Gesundheitssektor.Die Langzeituntersuchung „Zukunft und Zukunftsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien“ ist nun bereits zum dritten Mal ein Projekt des Nationalen IT-Gipfels, der das Ziel verfolgt, den IKT-Standort Deutschland weiter zu stärken. Die diesjährige Studie „Offen für die ...
  • Siemens AG

    Siemens AG, Industry Sector, Industrial Automation Division
    Automatisierungs- und Niederspannungsschalttechnik sowie Industriesoftware. Automation systems, low-voltage switchgear and industrial software. SIMATIC-IT, Manufacturing Execution Systems, MES

    Die Siemens-Division Industry Automation (Nürnberg) ist weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industriesoftware. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen und Chemieanlagen. Als führender Software-Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette produzierender Unternehmen – von Produktdesign und -entwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service. Mit weltweit rund 33.000 Mitarbeitern (30. September) erzielte Siemens Industry Automation im Geschäftjahr 2010 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. www.siemens.com/industryautomation.The Siemens Industry Automation Division (Nuremberg, Germany) is a ...
Ihre Seiten