• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 79 Layout:
    Normal Übersicht
  • Management in der öffentlichen Verwaltung

    Management in der öffentlichen Verwaltung
    Organisations- und Personalarbeit in modernen Kommunalverwaltungen

    Autor : Prof. Dr. Helmut Hopp | 14.07.2004
    Öffentliche Verwaltung muss moderner werden. Zu hohe Kosten, Qualitätsdefizite und zu wenig Innovationskraft prägen bisher das Bild. Wie ist die moderne Verwaltung künftig zu managen? Aktuelle Konzepte zu Organisations- und Personalmanagement, Produktgestaltung, dezentrale Ressourcenverantwortung, Controlling, Kontrakt- und Qualitätsmanagement müssen umgesetzt werden. Das erfolgreiche, neu aufgelegte Lehrbuch ist für die Ausbildung im öffentlichen Dienst bestens geeignet.
  • Wolf Reiner Kriegler

    Employer Branding im Mittelstand: Chancen und positive Effekte

    Gerade vor dem Hintergrund des Fach- und Führungskräftemangels sei Employer Branding „ein bedeutendes Managementthema für den Mittelstand”, sagt Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW). Tatsächlich ist Employer Branding gerade für mittelständische Unternehmen ein Weg, um sich auch gegenüber Konzernen als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter zu verbessern und Kosten nicht nur im HR-Bereich zu senken.Die meisten Erwerbstätigen in Deutschland sind in mittelständischen Unternehmen beschäftigt. Die deutsche Wirtschaft ist traditionell stark mittelständisch geprägt. Und der deutsche Mittelstand trägt bundesweit die Hauptlast bei der Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Im viel zitierten „war for ...
  • spring Messe Management

    Quo vadis Gesundheitswesen – Worauf es für Personalmanager in Kliniken und Pflegeeinrichtungen ankommt

    Autor : spring Messe Management GmbH | 20.08.2007
    Stefanie Hornung, Pressesprecherin der "Zukunft Personal", spricht mit Prof. Dr. Stefan Etzel, Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Fachhochschule desDeutschen Roten Kreuzes Göttingen, über zukünftige Personalentscheidungen, Auswahlverfahren und Fachkräftemangel im Gesundheitswesen.
  • Torsten W. Roth

    Personalmarketing im Wandel

    Autor : Torsten W. Roth | 24.08.2007
    Vom Suchen, Finden und Gefunden werden Der Global War for Talents spitzt sich weiter zu Der 1998 erstmals von McKinsey geprägte “War for Talents” wird sich in den kommenden Jahren dramatisch verschärfen. Vor allem aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland wird es in Zukunft vielen Unternehmen an ambitionierten Nachwuchskräften mangeln. Laut dem statistischen Bundesamt wird sich neben der sinkenden Zahl der Gesamtbevölkerung auch die Altersstruktur vor allem im Zeitraum zwischen 2010 bis 2030 grundlegend verschieben. Im Jahre 2020 wird jeder dritte Erwerbstätige älter als 50 Jahre sein.Insbesondere die enorme Nachfrage nach qualifiziertem Personal im Dialogmarketing ist nach wie vor ungebrochen. Manfred Stockmann, Präsident des Call Center Forum Deutschland, betont, dass ...
  • „Gipfeltreffen ‑ Personalgewinnung in der Automobilindustrie”

    „Gipfeltreffen ‑ Personalgewinnung in der Automobilindustrie”

    Im Internetzeitalter sind Online-Stellenmärkte, gerade auch für technikbegeisterte Menschen, regelrechte Karrierestartrampen. Auf www.jobware.de etwa repräsentieren Stellenangebote im Berufsfeld „Technische Berufe/Ingenieurwesen” gut ein Drittel des Anzeigenbestands. Für Kandidaten mit ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund eignet sich Jobware also besonders, um sich für einen Karriereschritt ins Gespräch zu bringen. Das belegt eine Studie der Fachhochschule Koblenz. Laut Christoph Beck,Professor für Human Resource Management im Fachbereich Betriebswirtschaft, bietet Jobware im Vergleich zu anderen Stellenbörsen nicht nur das am besten auf Ingenieure und andere qualifizierte Fach- und Führungskräfte zugeschnittene Angebot. Jobware erzielt auch die besten Werte im Matching.
  • E-Interview zum Thema "Online Assessments"

    E-Interview zum Thema “Online Assessments”, Joachim Diercks, CYQUEST GmbH

    Autor : Joachim Diercks | CYQUEST GmbH | 13.03.2008
    Immer mehr Prozesse werden in das Web verlagert bzw. mit Web-Technologien im Internet, Extranet oder Intranet realisiert. Auch im Bereich des Personalmanagements haben z.B. Online-Anzeigen in vielen Unternehmen die klassischen Print-Anzeigen verdrängt. So scheint vieles dafür zu sprechen, auch personaldiagnostische Prozesse online bzw. über Web-Technologien zu realisieren. Kosteneffizienz oder eine höhere Reichweite könnten beispielsweise wesentliche Argumente für einen solchen Wandel sein. Werden nun also Online-Verfahren langfristig die Personaldiagnostik dominieren oder beschränkt sich die Anwendung auf Recrutainment und auf die grobe Vor-Auswahl von Bewerbern? Zur Zeit scheint es zumindest immer noch Rahmenbedingungen zu geben, die im Einzelfall gegen den breiten Einsatz von ...
  • Lutz Kaufmann

    Mitarbeiter aktivieren durch unternehmenseigene Fallstudien

    Unternehmen stehen bei der Personalsuche und -entwicklung vor drei Herausforderungen. Erstens müssen interne Talente identifiziert, gefordert und entwickelt werden. Zweitens sollten diese Massnahmen so gestaltet sein, dass ihr Prozess und ihr Ergebnis nachhaltig zum Unternehmenserfolg beitragen und die Linienmanager diese Massnahmen als Gewinn für ihr Tagesgeschäft sehen ‑ und nicht als Verlust an operativer Kapazität. Drittens ist auf den externen Personalmärkten die Arbeitgebermarke zu stärken. Die Autoren zeigen auf, wie man all diese Herausforderungen unter einen Hut bringt.Mit freundlicher Genehmigung des Magazin io new management
Ihre Seiten