• Anzahl: 67 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Alexander Kiss
    Einkauf und Projektmanagement
    Das betriebliche Beschaffungswesen wurde lange Zeit hinsichtlich seiner Bedeutung für die wirtschaftliche Prosperität von Unternehmen unterschätzt. Der Einkauf gewinnt aber mit zunehmender Wahrnehmung seines Anteiles an der Wertschöpfung an Aufmerksamkeit in Lehre und Praxis und somit in weiterer Folge auch an innerbetrieblichem Stellenwert. Einkauf hat sich von einer meist an der Peripherie der Organisationsstruktur angesiedelten Stelle im zunehmenden Maße zur strategischen Schlüsselfunktion nachhaltig erfolgreicher Unternehmen entwickelt... Lesen Sie auch den 2. Teil des Beitrags: Einkauf und Projektmanagement.


  • Teradata GmbH
    Teradata GmbH
    20.04.2009
    Teradata GmbH
    Gartner Report Q1/2008: Die Marktentwicklung von Marketing Resource Management
    Was bedeutet eigentlich MRM? Eine vertriebliche Aussage dazu lautet: Ein Unternehmen spart durch Marketing Ressource Management 1% der Umsatzes bzw. bis zu 25% des Marketingbudgets pro Jahr ein. Der Gartner Report Q1 2008 zeigt die Entwicklung von MRM zur etablierten Anwendung für das Marketingmanagement auf. Hier geht es nicht um die Erläuterung der Technologie und der Lösungen die dahinter stehen, sondern vielmehr um die Beschreibung wie alle beteiligten Ressourcen im Marketing: Menschen/Personal - Zeit- Budgets- Firmen/Branchenprozesse - Technologie und Lösung, miteinander in einem Prozess neu aufgesetzt werden, um eine deutliche Effizienz- und Effektivitätssteigerung im Marketing zu erlangen. MRM wird von den Top 500 in der Industrie mehr und mehr eingesetzt und ...


  • Preview
    ERP Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Enterprise Resource Planning für eine integrierte Ökonomie
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema ERP. Zukunftsfragen wie „Was sind die wichtigsten Trends?“, „Wie beeinflussen digitale Transformation und Industrie 4.0 die ERP-Lösungen?“ und „Welche Rolle spielen in Zukunft Usability, Mobility, Cloud & Co?“ werden in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl, Einführung und der Betrieb von ERP-Systemen behandelt. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse zu den Experten und Unternehmen runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo und Zukunft des zentralen Systems für eine vernetzte Ökonomie. Das Buch können Sie hier direkt online bestellen! Viel ...


  • Preview
    ERP Kompakt – Competence Book Nr. 7 zu Enterprise Resource Planning für eine integrierte Ökonomie
    Das gesamte Book im PDF-Format zum Download!
    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema ERP. Zukunftsfragen wie „Was sind die wichtigsten Trends?“, „Wie beeinflussen digitale Transformation und Industrie 4.0 die ERP-Lösungen?“ und „Welche Rolle spielen in Zukunft Usability, Mobility, Cloud & Co?“ werden in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl, Einführung und der Betrieb von ERP-Systemen behandelt. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse zu den Experten und Unternehmen runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo und Zukunft des zentralen Systems für eine vernetzte Ökonomie. Das Buch können Sie hier auf Amazon im Druckformat erwerben ...


  • Carsten Schmidt
    Realex ‑ Realise Excellence. Entwicklung von umsetzungsorientierten Verfahren für SCM-Projekte in unternehmensübergreifenden Produktionspartnerschaften
    Supply Chain Management wird heutzutage als Erfolg bestimmender Handlungsschwerpunkt für das Management unternehmensübergreifender Logistikprozesse in Wertschöpfungsketten und -netzwerken betrachtet. Unternehmen konzentrieren sich verstärkt auf ihre Kernkompetenzen und verlagern Fertigungsschritte auf Partner im Unternehmensnetzwerk. Ziel solcher netzwerkartigen Wertschöpfungsstrukturen sind effizientere Logistikprozesse und Wettbewerbsvorteile. Aufgrund der hohen Umsetzungsanforderungen von SCM-Konzepten sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) häufig nicht in der Lage, alle Potenziale einer unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit auszuschöpfen. Aus der Vielzahl bestehender Ansätze müssen geeignete SCM-Konzepte unternehmensspezifisch ausgewählt und umgesetzt ...


  • Handelsblatt Mittelstands-Bibliothek
    Handelsblatt Mittelstands-Bibliothek
    Gesamtwerk in 12 Bänden
    Ob Neugründer oder "Alter Hase" - Entscheider in kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen täglich vor neuen Herausforderungen: Welches Finanzierungskonzept kommt in Frage? Wie ist ein Unternehmen effizient zu steuern? Wofür haftet der Geschäftsführer? Die Krise als Chance? Nur wer über solide Kenntnisse der grundlegenden betriebswirtschaftlichen Instrumente verfügt, wird auf lange Sicht Erfolg haben. Die Handelsblatt Mittelstands-Bibliothek bietet in zwölf Bänden fundiertes Basiswissen für die tägliche Praxis. Checklisten, Infokästen, Fallbeispiele und Glossar garantieren einen leichten Zugang und eine erfolgreiche Umsetzung.


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


Ihre Seiten