• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 26 Layout:
    Normal Übersicht
  • Michael Streng

    RE:Was macht eine ideale Projektmanagement-Software aus?

    Es gibt nicht die eine „richtige“ Softwarelösung, es kann immer eine „am besten passende Lösung“ für ein Unternehmen geben. Denn jedes Unternehmen stellt unterschiedliche Anforderungen und Wünsche an die zukünftige PM-Lösung. Neben den Charakteristika der Software und Faktoren wie zum Beispiel Budget, Anzahl der Lizenzen sind aber auch die Beratungs- und Projektmanagementkompetenzen des Anbieters bzw. dessen Implementierungspartners ein wichtiger Faktor, den es im Auswahlprozess unbedingt mit zu betrachten gilt.
  • Stefan Hagen

    RE:RE:Was macht eine ideale Projektmanagement-Software aus?

    Autor : Dr. Stefan Hagen | 18.09.2011
    Sehr geehrter Hr. Dr. Streng,ich stimme Ihnen zu 100% zu. Die richtige PM Software gibt es nicht.Längerfristig bin ich jedoch der Ansicht, dass sich viele Unternehmen weg von hochstrukturierten PM-Prozessen, Standards und Tools hin zu agilen Organisationsformen gehen werden. Die Begründung hierfür ist relativ trivial: steigende Marktdynamik und Komplexität der Problemstellungen sinkende Planbarkeit steigende Bedeutung agiler Grundsätze und Vorgehensweisen Notwendigkeit, dass Tools diese neue "Managementkultur" unterstützen Zugegebenermaßen sind die Konsequenzen für Führung, Organisation und IT Strategie, die sich auch diesem Wandel ergeben, weitreichend. Wir stehen noch ganz am Beginn dieses Paradigmenwechsels. Viele Grüße,Stefan Hagen
  • Michael Streng

    RE: ( 3 ) Job und Karriere: Gründe für Ihr Unternehmen als Arbeitgeber

    parameta begeistert mit abwechslungsreichen Aufgabenbereichen und ermöglicht große Entfaltungsmöglichkeiten, bietet interessante Entwicklungsperspektiven und attraktive Konditionen. Schon zu Beginn erhalten Sie eigenständige Projekte und übernehmen von Anfang an Verantwortung. Wir sind ein junges, dynamisches Team mit hochprofessionellen und sympathischen Mitarbeitern. In der Zukunft wird das Thema Projektmanagement ganz klar an Bedeutung gewinnen. Es wird immer wichtiger, ein strategisches Projektmanagement im Unternehmen zu haben und Projekte demnach standardisiert anzugehen und abzuarbeiten. Erfolgreiches Projektmanagement macht es möglich, die vorhandenen Ressourcen bestmöglich einzusetzen und klar definierte Ziele in einem vorgegebenen Zeitraum mit festgesetztem Budget zu ...
  • Michael Streng

    RE:Was sind Best Practices und Leitlinien, die bei komplexen Projekten beachtet werden sollten?

    Man sollte schon vor dem Start die Ziele klar definieren, die Risiken im Auge behalten und die passenden IT-Tools zur Unterstützung auswählen. Zusätzlich benötigen Projekte ab einer bestimmten Größe die „Rückendeckung“ von einem Mitglied der Geschäftsleitung. Während des Projekts sind sowohl der regelmäßige Austausch im Team, als auch die Überprüfung des Ziels und Auftrags von entscheidender Bedeutung. Nach dem Projekt gilt es, den Projekterfolg zu feiern und Gelerntes zu konservieren. Diese Punkte waren wesentlich für den Erfolg der unternehmensweiten Einführung des Projektmanagements am Flughafen München (FMG)! „Die Art und Weise, wie parameta das Projektmanagement des Flughafen München unternehmensweit erfolgreich eingeführt und verankert hat, ist zu Recht preiswürdig und ...
  • Brigitte Schaden

    RE: Ihre bisherigen Lebensstationen, Erfahrungen, …?

    Autor : Mag.a Brigitte Schaden | 24.02.2010
    Abgesehen vom Abschluss meiner beiden Studien Versicherungsmathematik und Betriebsinformatik, war sicher mein Einstieg in die Projektmanagement-Branche mein beruflich wichtigster Schritt. Seit fast 25 Jahren bin ich nun im Projektmanagement tätig. Seit 16 Jahren bei Projekt Management Austria (pma) in unterschiedlichen Funktionen aktiv und seit 2003 pma Vorstandsvorsitzende. Bei IPMA bin ich seit über 10 Jahren engagiert und nun seit Anfang 2009 IPMA-Präsidentin Die beiden Netzwerke pma und IPMA waren und sind daher natürlich für mich jene Verbände mit der größten Bedeutung.
  • Brigitte Schaden

    RE: Wichtigste Entwicklungen in Ihrem Kompetenz-/Wirkungsbereich?

    Autor : Mag.a Brigitte Schaden | 24.02.2010
    Die größte Herausforderung innerhalb der Projektmanagement-Branche ist sicherlich die Vergleichbarkeit von PM-Standards. Die Entwicklung ist eingeläutet, muss aber forciert werden. Weiters sehe ich Ethik und Nachhaltigkeit im Projektmanagement – nicht zuletzt in Konnex mit Corporate Social Responsibility - für eines der bedeutenden Themen der Gegenwart und Zukunft. Als Erfolgsfaktoren und Erfolgskompetenzen für ProjektmanagerInnen sehe ich daher in Zukunft vor allem Kooperationsbereitschaft, Offenheit, Reflexionsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz.
  • SugarCRM Deutschland GmbH

    RE: (1) Eigene Aktivitäten im Bereich CXM …, BARC CRM Forum

    Autor : SugarCRM Deutschland GmbH | 26.09.2014
    Beispiel Redglaze: Die Redglaze-Gruppe besteht aus acht miteinander verbundenen Unternehmen, was für ein CRM-System eine besondere Herausforderung darstellt. Kunden arbeiten in der Regel mit mehreren Unternehmen der Gruppe zusammen. Deshalb war es wichtig, dass Informationen nicht nur innerhalb der Verkaufs- und Projektmanagementprozesse, sondern in der gesamten Organisation weitergeleitet werden. Das System ermöglicht eine hohe Projekttransparenz, automatisierte Abrechnungs- und Serviceprozesse und – je nach Funktion des jeweiligen Mitarbeiters innerhalb der Organisation – individuelle Ansichten von Kundendaten. Sugar gewährleistet aufgrund hoher Flexibilität eine zeitnahe Bereitstellung sämtlicher Informationen und eine optimierte Datenverwaltung. Aktuell nutzen über 75 Prozent aller ...