• Anzahl: 212 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • ORAYLIS GmbH
    ORAYLIS GmbH
    30.05.2018
    ORAYLIS GmbH
    Agiles Projektmanagement bei ORAYLIS – Interview mit Dorte Schusdziara
    Agiles Projektmanagement ist fester Bestandteil jeder ORAYLIS-Lösung. Im Interview erläutert Principal Project Managerin Dorte Schusdziara, wo die Vorteile des agilen Projektmanagements liegen und warum... Weiterlesen


  • Rheinwerk Verlag
    Rheinwerk Verlag
    15.02.2010
    SAP BI-Projektmanagement
    SAP BI-Projektmanagement
    Erfolgreiches Projektmanagement ist der Schlüssel zu einer effektiven und nachhaltigen SAP BI-Einführung. Dieses Buch bietet Projektleitern, Teammitgliedern und Beratern ein umfassendes Business-Intelligence-Rahmenkonzept, das ihnen von Beginn an hilft, Fehler und damit Kosten zu vermeiden ‑ von der betriebswirtschaftlichen Anforderungsanalyse bis zum Going-live.Die Erfahrungen aus anderen SAP-Projekten lassen sich dabei nicht eins zu eins übertragen, denn BI-Projekte sind anders: Sie müssen eine echte und umfassende Integration aller relevanten Daten erreichen, Sie müssen den Fokus klar auf die betriebswirtschaftlichen Prozesse ausrichten, und Sie müssen durch eine gute Kommunikation die breite Unterstützung des Projekts gewährleisten. Dieses Buch unterstützt Sie dabei mit Definitionen, ...


  • PricewaterhouseCoopers cundus AG
    BI-Projektmanagement
    cundus sichert mit seiner Projektmanagementkompetenz den Erfolg von BI-Projekten – agile Methoden für unterschiedliche Rahmenbedingungen. Die Studien und Berichte über erfolglose BI-Projekte in den vergangenen Jahren sprechen eine eindeutige Sprache: Trotz der Anwendung von Projektmanagementmethoden scheitern BI-Projekte in vielen Unternehmen. Der erhoffte Nutzen der BI-Lösungen wird nicht durch die Projekte erbracht. Die häufigsten Gründe und Folgen sind: Unklare und wechselnde Anforderungen Keine konkreten Ergebnisse Unstimmigkeiten zwischen IT und Fachbereich Der Blick für das Wesentliche geht verloren Projektmanagement wird sehr häufig als Formalismus betrachtet, dessen Nutzen in Frage gestellt wird. Erste Hürden sind in der Regel eine eigene Sprache, neue Vorlagen und die ...


  • 1d837ce1fa1ca71c5db6819006a1d107.jpg
    Dokumentation der #RMK2014 Records Management Konferenz
    Kostenfreier Download
    Der Bericht mit den vielen Vorträgen der #RMK2014 Records Management Konferenz 2014 ist leider noch nicht fertig - aber hier gibt es schon einmal die Dokumentation mit mehr als 600 Seiten im PDF-Download: bit.ly/dokuRMK2014Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbHInhalt:1. Vorträge & Keynotes 1.0 Begrüßung & Agenda 1.1 Status & Trends bei Records Management & Information Governance 1.2 Die Einführung von Dokumenten-, Informations- und Records-Management in einem mittelständischen Pharmaunternehmen 1.3 Automatisierte Eingangsrechnungsverarbeitung: Zeit ist Geld – Arbeiten ohne Papier 1.4 Information Governance - warum wir bei der Umsetzung versagen 1.5 SharePoint Web Content-Archivierung 1.6 Design und Implementierung einer standardisierten digitalen Aktenlösung in ...


  • Mitra Arami


  • Frank Lasogga
    ERP-Umfrage zu den spezifischen Anforderungen und Erwartungshaltungen von Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern
    Im Rahmen eines studentischen Forschungsprojektes an der Hochschule Fresenius (HSF) wurde in einer Studie zu den spezifischen Anforderungen an ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) der Frage nachgegangen, welche Erwartungen bei Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern an ein solches System bestehen. Zum ersten Mal beschäftigte sich eine Studie mit dem Einsatz von ERP-Systemen in dieser Art der Fertigung, die sich signifikant von einer Serienfertigung unterscheidet. ERP-Systeme haben sich bei produzierenden Industrieunternehmen in den letzten Jahren zu einer zentralen geschäftskritischen IT-Applikation entwickelt, da sie über das Auftragsmanagement alle wesentlichen Tätigkeitsbereiche miteinander vernetzen. Die Auswahl des richtigen ERP-Systems wird damit zum ...


  • Sebastian Paulke
    Sebastian Paulke
    10.09.2009
    Sebastian Paulke
    “Kollaborieren oder Kollabieren?” Team Collaboration in der Enterprise 2.0
    Die vorliegende Studie betrachtet, wie Unternehmen den aktuellen Herausforderungen vernetzter, kooperativer Organisationen (Team Collaboration) begegnen, wie Manager und Knowledge-Worker die aktuellen Instrumente zur Arbeitsorganisation beurteilen und ob die vielfach geforderte Transformation zur Enterprise 2.0 die erhoffte Lösung ist.Im Einzelnen werden folgende Fragestellungen adressiertWie versuchen Unternehmen heute, "In Time","In Budget" und "In Quality" den Anforderungen vernetzter, kooperativer Organisationen gerecht zu werden?Wie wird derzeit Team Collaboration in der aktuellen Managementtheorie diskutiert?Wie nehmen Manager und Knowledge-Worker die Arbeitsorganisation wahr? Entsprechen die Arbeitsmittel ihren Anforderungen und was sollte sich ändern?


Ihre Seiten