• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 233 Layout:
    Normal Übersicht
  • Stefan Hagen

    Projektmanagement in Vorarlberg

    Autor : Dr. Stefan Hagen | 06.04.2006
    Die Bodenseeregion - zu der auch das westlichste österreichische Bundesland Vorarlberg zählt - ist ein Top-Wirtschaftsstandort in Europa. Im Herbst 2005 wurde von Frau Verena Achberger eine Untersuchung zum Entwicklungsstand des Projektmanagements der Vorarlberger Wirtschaft durchgeführt. Ziel der Studie war es, mögliche Optimierungspotenziale im Projektmanagement der befragten Unternehmen aufzudecken. Die Ergebnisse können aber auch Unternehmen anderer Regionen und Standorte wertvolle Impulse und Anregungen zur Optimierung des unternehmensweiten Projektmanagements liefern.
  • Josef Schwab

    Projektmanagement mit Tool-Unterstützung

    Es gibt eine historisch gewachsene Aufteilung des Fachwissens zum Projektmanagement, sowohl in der einschlägigen Literatur als auch in den Kompetenzbeschreibungen der Berater: einerseits gibt es eine fast unübersehbare Literatur zum Projektmanagement überhaupt, zu den Methoden des PM, ebenso entsprechende Autoren, und dies sind dann auch meist die renommierten Fachleute. Andererseits gibt es Bücher zur Anwendung von EDV-Programmen zum Projektmanagement und hier entsprechend kompetente Berater und Trainer. Dies setzt sich fort in dem Angebot zur Aus- und Weiterbildung: einerseits Methodenseminare (was immer die Anbieter zu den zu lehrenden Kernkompetenzen zählen, jedoch ohne Tool-Anwendung), anderseits gibt es Tool-Kurse, die als reine Programm-Anwenderschulungen betrachtet werden. Der ...
  • Heinz Schelle

    Auf dem Weg zur Organisationalen Projektmanagementkompetenz
    Editorial - Drucken PMaktuell - Heft 2/2010

    Autor : Prof. Dr. Heinz Schelle | 30.04.2010
    Im Reportteil interviewt Oliver Steeger Dr. Jürgen Schloß, Programmdirektor für das weltweite PM-Verbesserungsprogramm von Siemens. In dieser Unterneh mensinitiative werden Richtlinien, Prozessbeschreibungen und Verbesserungsprojekte für das Projektmanagement erarbeitet. Verbesserungspotenziale werden mit einem Reifegradmodell aufgespürt. Wichtiger Bestandteil der Initiative ist ein hauseigenes Karriere- und Zertifizierungsmodell. In einem zweiten Gespräch mit dem GPM Vorstand für PM-Forschung und Facharbeit, Reinhard Wagner, wird das Thema der Leistungsfähigkeit im Projektmanagement fortgeführt und vertieft. Wagner spricht von Organisationaler PM-Kompetenz und geht auf die Frage ein, welche Voraussetzungen eine Organisation erfüllen und welche Fähigkeiten sie entwickeln muss, ...
  • PM Forum 2011 - Stream 2: Neue Sterne am Horizont: Innovationen und Trends im Projektmanagement

    PM Forum 2011 – Stream 2: Neue Sterne am Horizont: Innovationen und Trends im Projektmanagement

    Projektmanagement hat sich weltweit als führende Methode zur Lösung komplexer Herausforderungen etabliert. Nach einer Studie von Deutsche Bank Research steigt ihre Bedeutung weiter kometenhaft an: Der Anteil der "Projektwirtschaft" an der Wertschöpfung in Deutschland wird von 2% im Jahr 2007 bis auf 15% in 2020 prognostiziert. Der Stream zeigt auf, wohin die Reise des Projektmanagements in der Zukunft gehen wird. Die praxisorientierten Vorträge des Streams geben einen spannenden Einblick in Innovationen und Trends im Projektmanagement – von der Nutzung moderner Web 2.0-Medien im Projektmanagement, über neue Möglichkeiten für Collaboratives Projektmanagement bis hin zur Projektfirma der Zukunft.Thomas Schlereth, Can Do GmbH, wagt in seinem Vortrag den Blick in die Kristallkugel und ...
  • Hilti: Werkzeugproduzent für die Bauindustrie nutzt Cloud-Lösung

    Hilti: Werkzeugproduzent für die Bauindustrie nutzt Cloud-Lösung, um sein Projektmanagement zu rationalisieren

    Autor : Jens Berger | Campana & Schott | 27.05.2014
    Gemeinsam mit Campana & Schott hat HILTI die Möglichkeiten der Projektplanung auf einer Cloud-Umgebung evaluiert. Erfahren Sie mehr über den Einsatz von Microsoft Project 2013 in der Praxis. Vollständiger Artikel:http://www.campana-schott.com/de/unterlagen/downloads-gesamt/WerkzeugproduzentfrdieBauindustrienutztCloudLsungumseinProjektmanagementzurationalisieren539?qll=cps
  • E-Interview zum Virtual Roundtable "Professionelles Projektmanagement" mit Michael Louis

    E-Interview zum Virtual Roundtable “Professionelles Projektmanagement” mit Michael Louis

    Autor : Michael Louis | Mindjet GmbH | 29.10.2003
    Kaum ein Unternehmen ist heute noch ohne Projektorganisation denkbar. Eine dynamische, komplexe Umwelt erfordert es immer wieder, in begrenzten Zeit- und Ressourcen-Rahmen schnell und agil den Anforderungen des Marktes zu entsprechen und / oder die notwendigen Weiterentwicklungen der Organisation zu realisieren. So können Projekte im besten Fall einen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Im schlimmsten Fall allerdings können fehlgeschlagene Großprojekte Unternehmen auch enorm belasten. Wenn in solchen Großprojekten Kosten weit jenseits der ursprünglichen Planung explodieren, Termine nicht eingehalten werden oder Ergebnisse nicht realisiert werden, dann sind die Auswirkungen i.d.R. weit dramatischer als dies bei den „kontinuierlicheren“ Veränderungen im Tagesgeschäft der Fall ist. ...
  • E-Interview ergänzend zum Virtual Roundtable "Professionelles Projektmanagement" mit Mathias Malmgren

    E-Interview ergänzend zum Virtual Roundtable “Professionelles Projektmanagement” mit Mathias Malmgren

    Autor : Mathias Malmgren | Projectplace GmbH | 25.02.2004
    Kaum ein Unternehmen ist heute noch ohne Projektorganisation denkbar. Eine dynamische, komplexe Umwelt erfordert es immer wieder, in begrenzten Zeit- und Ressourcen-Rahmen schnell und agil den Anforderungen des Marktes zu entsprechen und / oder die notwendigen Weiterentwicklungen der Organisation zu realisieren. So können Projekte im besten Fall einen Beitrag zur Krisenbewältigung leisten. Im schlimmsten Fall allerdings können fehlgeschlagene Großprojekte Unternehmen auch enorm belasten. Wenn in solchen Großprojekten Kosten weit jenseits der ursprünglichen Planung explodieren, Termine nicht eingehalten werden oder Ergebnisse nicht realisiert werden, dann sind die Auswirkungen i.d.R. weit dramatischer als dies bei den „kontinuierlicheren“ Veränderungen im Tagesgeschäft der Fall ist. ...
Ihre Seiten