• Anzahl: 330 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung “VD Sales 2000”
    Die Vertriebsorganisation Deutschland (VD) des Siemens-Bereichs Information and Communication Networks (ICN) hat ihre Mitarbeiter mit einer neuen Softwareplattform ausgestattet. Diese selbst entwickelte Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) "VD Sales 2000" stellt den ersten Schritt zu einem intelligenten Kundeninformationssystem dar. Die Eigenentwicklung war notwendig geworden, weil die ursprünglich einmal als mögliche Plattform ins Visier genommenen Standard-CRM-Lösungen großer Anbieter wie SAP oder Siebel die spezifischen Bedürfnisse der Siemens-Vertriebsorganisation nicht weit genug abdecken konnten.


  • Michael Gehle
    Michael Gehle 01.06.2001
    Michael Gehle
    Wissensmanagement am Beispiel des internationalen Personalmanagements
    Die Zunahme internationaler Projekte, insbesondere im F&E-Bereich, stellt hohe Anforderungen an die weltweite Koordination der internationalen Ressourcen. Gleichzeitig nimmt die Verknüpfung von Projektmanagement und Wissensmanagement an Bedeutung zu. In diesem Kontext werden im vorliegenden Beitrag zwei Instrumente des Wissensmanagement im HR-Bereich vorgestellt. Das Konzept des Employee Self Service sieht vor, dass Mitarbeiter und Vorgesetzte ihre personenbezogenen Daten (teilweise) selbst verwalten. Dies kann erweitert werden durch den Zugang zu personalwirtschaftlich relevanten Themen, wie z.B. Fragen zur Langezeiterkrankung. Das zweite vorgestellte Konzept ist das des E-Learnings. Darunter wird das interaktive Lernen am PC und Austausch zwischen Tutor und Lernenden gefaßt. Die ...


  • Klaus Wilde
    eCRM 2001 – Innovative Kundenbindung im Internet
    Management-Summary einer Studie des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Katholischen Universität Eichstätt in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Absatzwirtschaft, die im Februar und März 2001 durchgeführt wurde.In einer Anwenderbefragung wurden bei den Top 500 Unternehmen in Deutschland der gegenwärtige Stand von eCRM und die Zukunftserwartungen ermittelt. Die meisten der antwortenden Unternehmen waren sich sowohl der Bedeutung des Internets als Kommunikationskanal zum Kunden als auch von eCRM als Kundenbindungsinstrument bewußt, obwohl nur 12% bereits eCRM einsetzen, und auch beim Einsatz einzelner eCRM-Funktionalitäten beträchtliche Unterschiede bestehen.Im Rahmen einer Marktübersicht wurden außerdem 58 eCRM-Systeme, insbesondere auch im Hinblick auf ihre Eignung für ...


  • SAP AG
    SAP AG 13.09.2001
    SAP AG
    Value based SCM
    Der Vortrag von Ralf Günthner stellt zunächst das SCOR-Modell vor, mit dessen Hilfe alle unternehmensinternen und unternehmensübergreifenden Prozesse beschrieben werden können, die zur Befriedigung von Kundenbedürfnissen dienen, und das den Rahmen für die Einführung von SCM bildet. Der zweite Teil des Vortrags befaßt sich mit der Durchführung von SCM-Projekten, wobei die einzelnen Prozeßschritte ausführlich behandelt werden. (Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • Dirk Dobiéy
    Das Unternehmensportal: Die Schaltzentrale des digitalen Unternehmens
    Dieses Whitepaper gibt einen Überblick über den Begriff Unternehmensportal als einem zentralen Zugang. Er beginnt mit den eher unternehmensintern orientierten Informations- und Mitarbeiterportalen, die z.Zt. noch den überwiegenden Teil aller Portale ausmachen. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit liegt in der Anbindung von Geschäftspartnern, womit Unternehmensportale auch zum unternehmensexternen Zugang werden.Zum Abschluß geht er noch auf Kosten, Umfang und Erfolgsfaktoren von Portalprojekten ein.(Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • Optimierung betrieblicher Prozesse durch Groupware- und Workflow-Systeme im Intra- und Internet
    Der Vortrag stellt Groupware- und Workflowsysteme gegenüber, vergleicht ihre Anwendungsmöglichkeiten und arbeitet ihre jeweiligen Vor- und Nachteile heraus.


  • 14b196b7cdecbcc6e79352784087fbfd.jpg
    Niels Pflaeging 19.02.2002
    14b196b7cdecbcc6e79352784087fbfd.jpg
    Web- und OLAP-basierte Controlling-Systeme – Einsatz moderner Software für Planung, Budgetierung, Kontrolle und Reporting
    Der folgende Beitrag zeigt in einem ersten Abschnitt aktuelle Entwicklungstendenzen bei Softwares für das Controlling auf - hier ist insbesondere die Integration von Web-Funktionalitäten auf Basis OLAP-basierter Datenbanken zu nennen - und skizziert bedeutende Eigenschaften moderner Controllingsysteme sowie deren Konsequenzen für das Controlling. Dabei steht nicht die Beschreibung technischer Eigenschaften im Vordergund, sondern die kritische Betrachtung der sich ergebenden Potentiale für die praktische Controllingarbeit. Anhand eines Praxis-Beispiels aus einem Industrieunternehmen werden im zweiten Teil Gestaltungshinweise zur Modellierung eines Controllingsystems gegeben. Dabei werden sowohl Konzeption als auch Implementierung von Controllingsystemen unter Verwendung eines umfassenden ...


Ihre Seiten