• Anzahl: 89 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • <a href='https://www.competence-site.de/dirk-hauser/'>Dirk Hauser</a>
    Evonik Industries AG Inhouse Consultant
    d19b60adfb3c7d0911a21df2255659a3.jpg
    Dirk Hauser
    Ich suche: betriebliche Prozessoptimierung., Produktionssysteme, Systemverknüpfung zur OEE-Konzepterweiterung, Performance Management, Zielkaskade, Smart Production, Neue Arbeitssysteme und -modelle, Industrial Engineering, Ergonomie. Ich biete: Beratung im Produktionsumfeld (Chemie), Betriebsmanagement, Arbeitsorganisation, Instandhaltungsmethoden und -strategien, Industrial Engineering, Operational Excellence, Produktionssysteme, Shopfloor-Management, Six Sigma, Performance Management, OEE - Overall Equipment Effectiveness (Gesamtanlageneffektivität), Smart Production, Projektmanagement, Prozessimplementierung, Personalführung, Schichtsysteme und Personaleinsatzplanung, Kenntnisse in der Verfahrenstechnik, Kenntnisse in der MSR- und PLT-Technik, SAP-Kenntnisse im produktionsnahen ...


  • bch-ulrich-kampffmeyer-project-consult-2018-1.jpg
    [DE] Project Consult Newsletter August | 2017
    PROJECT CONSULT Newsletter Ausgabe 04/2017-August 2017ISSN 1349-0809. Nutzungslizenz Creative Commons CC by-nc-nd 4.0. © PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH,Hamburg, 2017.-Dr. Bartonitz, Martin; OPTIMAL SYSTEMS Das elektronische Dokument - besonders als Urkunde - hat es aber auch schwer…- Clancy, Ger; IBM Commerce (Ireland) PEPPOL- Coming of Age-Engel-Flechsig, Stefan ZUGFeRD 2.0, FACTUR-X und XRechnung sind kein Widerspruch- Gassner, Oliver; Getting Things DoneDigitale Workflows stressfrei managen: get Things done- Gottwald, Michael; SoftSelect Informations- und Nutzungsverhalten in Unternehmen macht Weiterentwicklung der HR-Strategie notwendig- Hagmann, Jürg; RIMConsulting / KRM Kompetenzcenter Records Management (Schweiz) Records Management unter Druck: ein Kommentar aus der ...


  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...


  • MES Kompakt II – Competence Book 14 Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0
    Moderne MES bieten enorme Digitalisierungschancen, so Branchenbeobachter Dr. Karsten Sontow von Trovarit, und 88% der Befragten einer Studie ordnen dem Thema eine hohe Relevanz zu. Das war Grund genug, mit führenden Praxisexperten und Wissenschaftlern in der zweiten Auflage des Competence Books MES das Thema noch einmal umfassend zu beleuchten und u.a. zu klären, wie die Themen Industrie 4.0 und Internet of Things die Zukunft der Produktionssteuerung beeinflussen werden. Werden wir ein neues Paradigma und ein Ende der klassischen Automatisierungs- und Steuerungshierarchie sehen, wenn die Entitäten der Produktion eine höhere Autonomie und eine andere Kollaboration im IoT realisieren können? Bedeutet Industrie 4.0 dann immer eine Erhöhung der Komplexität oder existieren auch "schlanke" ...


  • <a href='https://www.competence-site.de/dirk-alertz/'>Dirk Alertz</a>
    Kronos Senior Presales Solution Manager
    Thumbnail of Dirk Alertz
    Dirk Alertz
    Ich suche: Neue Kontakte, Austausch von Kontakten, frühere Kollegen. Ich biete: Presales, Projekt- und Prozessmanagement, Consulting, Kontakte, Vertriebserfahrung Handel & IT, Einzelhandelerfahrung (HAKA, DOB, HEIMTEX), Lebensmitteldiscounterfahrung, Prozeßoptimierung Filialen und Supply Chain, Restrukturierungsprozesse, Organisation, Warenmanagement, Erfahrung in Personalführung & Personalentwicklung, Softwareeinführung, Parametrisierung, Detailhandel, Personaleinsatzplanung, Personalbedarfsermittlung, Personalbemessung, Projektmanagement, Optimierung Vertriebsprozesse IT & Vertriebsprojekte im Handel, Point of Sale Betreuung, Leitung Vertriebsinnendienst, Logistik, Technischer Vertrieb, Vertrieb, Technischer Vertrieb.


  • Studie 2016 - Zukunft Arbeitszeit
    Anforderungen an das Arbeitszeitgesetz aus der STUDIE 2016 – Zukunft Arbeitszeit
    Aktuell führt die Forderung der deutschen Arbeitgeberverbände nach einer Novellierung des Arbeitszeitgesetzes zu einer ebenfalls kontrovers geführten Debatte. Dieser Teil der Studie „Zukunft Arbeitszeit“ gibt Einsichten in die Einschränkungen und/oder Beeinträchtigungen der Arbeitszeitflexibilität durch die aktuelle Gesetzgebung sowie die vermuteten Potentiale im Rahmen einer möglichen Novellierung. Die neuerdings unter dem Titel Arbeiten 4.0 versammelten Diskussionsforen, Debatten und Workshops loten einerseits den Anpassungsbedarf der Arbeitszeitgesetze, als auch den gegebenenfalls zu erweiternden Rahmen der Mitbestimmungspflicht der Arbeitnehmervertretung aus. Der Beitrag, den die Studie Zukunft Arbeitszeit zur Arbeiten 4.0 Debatte leistet, ist ein besonderes Augenmerk zu legen auf ...


Ihre Seiten