• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 22 Layout:
    Normal Übersicht
  • Künstliche Intelligenz: Zwei spannende Bereiche die man im Auge behalten sollte.

    Autor : Kazim Bahar | AISOMA AG | 02.09.2018
    In der künstlichen Intelligenz Welt tut sich viel. Fast täglich werden neue, vielsprechende Entwicklungen verkündet. Da kann man sehr schnell den Überblick verlieren. In diesem kurzen Blogeintrag möchte ich Ihnen meine persönlichen Favoriten vorstellen, die die Zukunft von künstlicher Intelligenz entscheidend mitprägen werden.
  • 5ebb80ac451a2eb4584a2f5c0a5b863a.jpg

    WhatsApp-Verbot auf dem Firmenhandy. Was nun? Ruhe bewahren! Es gibt eine Alternative!

    Autor : Artur Habel | agentbase AG | 19.06.2018
    Erst kürzlich ging es durch die Presse: „Continental verbietet WhatsApp und Snapchat auf Diensthandys. Etwa 36.000 Mitarbeiter weltweit sind betroffen. Ihnen untersagt der Autozulieferer Continental den Einsatz von beliebten Messenger-Apps. Der Grund: die neue Datenschutzverordnung." Bisher stand das Risiko für die Unternehmen im Vordergrund, dass vertrauliche Daten in falsche Hände geraten könnten, weil keinerlei Kontrolle besteht wo sie überall gespeichert werden und wer diese Daten letztlich alles lesen kann. DSGVO als neuer Risikofaktor Dazu kommt jetzt, das mit der am 25. Mai in Kraft getretenen neuen Datenschutzverordnung (DSVGO) Verbraucher darüber informiert werden müssen, wenn und aus welchem Grund jemand ihre Daten, wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse etc. sammelt, - und dem ...
  • #NextLearning: Lernen mit #Gamification, #Kollaboration, AI, … als Beschleuniger der #digitalenTransformation ?!

    Neue Stichworte wie Kollaboration, AI, Gamification, … prägen die Zukunft des Lernens bzw. "NextLearning", sind aber noch nicht umfassend in der Fläche angekommen. Zusammen mit Thomas Jenewein, Vordenker für neues Lernen bei der SAP, starten wir daher eine Offensive und eine Blogparade zum Thema. Mit diesem Interview reißen wir die Problematik an.
  • Künstlichen Intelligenz – Duplikation vs Simulation | AISOMA Research

    Einsteller : Kazim Bahar | 18.09.2017
    Da über diesen Punkt in der KI immer noch große Verwirrung herrscht, möchte ich in diesem Artikel meine Sicht zum Verhältnis von "Duplikation vs. Simulation" darstellen, denn es ist von großer Bedeutung, dass hier Klarheit herrscht. In meinem vorherigen Artikel "Kann ein Computer menschliches Bewusstsein hervorbringen?" wurde das Thema kurz angerissen, indem von Neumann seine Skepsis hinsichtlich der Möglichkeit mit einem Computer die Aktivitäten des menschlichen Gehirns zu duplizieren äußerte. Nun wollen wir versuchen der Frage ein wenig gründlicher auf den Grund zu gehen, in der Hoffnung ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen. Der Philosoph John Searle hat diesem Punkt große Bedeutung beigemessen, indem er erklärt, eine Simulation sei keine Duplikation und eine Maschine könne ...
  • Künstliche Intelligenz – Starke und Schwache KI | AISOMA Research

    Einsteller : Kazim Bahar | 18.09.2017
    Bevor wir mit den Labs ans Eingemachte gehen, d.h. stark technisch bzw. wissenschaftlich werden, möchte ich mich vorher mit diesem grundlegenden Thema befassen (auch der nächste Blogeintrag "Formale Systeme" wird ein Grundlagenthema werden. Voraussichtlich der letzte dieser Natur). Wenn man in einem wissenschaftlichen Bereich forscht, ist es von elementarer Bedeutung, dass man dessen Grundgedanken, -philosophie, -prinzipien so klar wie möglich absteckt bzw. definiert, bevor man in dessen Tiefen eintaucht. Einem inoffiziellen Konsens zufolge lässt sich die Geburt der Künstlichen Intelligenz als ein eigenständiges Forschungsprojekt auf den Sommer 1956 datieren, als John McCarthy im Dartmouth College, wo er dem mathematischen Department angehörte, die Rockefeller-Stiftung dazu bewegen ...
  • bitkom_ki_leitfaden.jpg

    Künstliche Intelligenz verstehen als Automation des Entscheidens
    Der Bitkom-Arbeitskreis Artificial Intelligence (AK AI) verfolgt damit das Ziel, den Begriff »Künstliche Intelligenz« (KI) für die Praxis handhabbar zu machen.

    Autor : BITKOM e.V. | 16.05.2017
    Der Leitfaden beschreibt keine Vorgaben für konkrete Installationen der KI, seien es Roboter, autonome Fahrzeuge oder Software-Komponenten. Vielmehr zielen die Ausführungen darauf ab, ein Verständnis über das generelle Funktionieren derartiger Systeme zu gewinnen. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Verhältnis von Nutzer und KI-System.
  • Künstliche Intelligenz: Zehn deutsche Pioniere, die Sie kennen sollten

    Autor : WirtschaftsWoche Online | 11.05.2017
    Google, IBM & Co. investieren Unsummen in selbstfahrende Autos und smarte virtuelle Assistenten. Doch auch deutsche Unternehmen treiben spannende Entwicklungen voran ? und eilen der US-Konkurrenz sogar voraus.
Ihre Seiten