• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 31 Layout:
    Normal Übersicht
  • marc-wagner.jpg

    Challenge dein Gehirn! Wie Lernen zu deinem täglichen Begleiter wird …

    Autor : Marc Wagner | Detecon International GmbH | 24.08.2018
    Angekommen in der 2. Digitalisierungswelle, sind künstliche Intelligenz und Robotics längst keine Buzzwords mehr. Die kleinen oder manchmal auch großen Helfer sind nicht nur stille Begleiter, die mit nahezu unheimlicher Präzision ihre Aufgaben erledigen, sondern ernstzunehmende Konkurrenten. Das Problem: Roboter können manuelle und auch geistige (Routine-)Aufgaben meist besser und effizienter lösen. „Es ist doch aber immer noch eine Maschine…“, denkst du vielleicht. Ja, Digitalisierung heißt auch darüber nachzudenken, welchen Mehrwert der menschliche Mitarbeiter überhaupt noch bieten kann. Mal anders gefragt: Was kannst du, was künstliche Intelligenz nicht oder nicht besser kann? Was macht dich in deinem Job unverzichtbar?
  • Imagine Cup 2018: Team Soul Sailor | Microsoft

    Autor : Microsoft Deutschland GmbH | 21.07.2018
    https://news.microsoft.com/de-de/imagine-cup-2018-seattle/ Mit Technik und Seele für die Flüchtlingshilfe Das Team von Soul Sailor besteht aus drei Studierenden der Technischen Universität München und möchte mit Technologie geflüchteten Menschen helfen. Dafür entwickelten sie eine Plattform zur psychologischen Betreuung von Flüchtlingen und Asylsuchenden durch Artificial Intelligence . Unter anderem hilft ein digitaler Begleiter (ein Chatbot) namens Mayu den Anwendern dabei, ihre teils sehr traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten.
  • Faszination „Künstliche Intelligenz“: Prof. Dr. Katharina Morik im Interview

    Autor : T-Systems International GmbH | 11.07.2018
    Ob eine Googlesuchanfrage, Amazons Alexa im heimischen Wohnzimmer oder kürzere Arbeitszeiten dank mehr Effizienz im Unternehmen: Menschen nutzen die Vorteile künstlicher Intelligenz gerne – solange sie nicht „Künstliche Intelligenz“ heißt. Prof. Dr. Katharina Morik, Informatikerin und Leiterin des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz an der Technischen Universität Dortmund, ist fasziniert von dieser ambivalenten Einschätzung, die ihr jenseits der Hochschule regelmäßig begegnet. Im Interview stellt sie klar, dass Angst vor der Technologie kaum gerechtfertigt ist. Mangelnde Aufklärung und Konkurrenzdenken seien die Ursache für Kritik, die verpuffe, sobald die Vorteile Künstlicher Intelligenz spürbar würden.
  • Künstliche Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung?

    Autor : T-Systems International GmbH | 30.06.2018
    T-Systems zeigt, wie Anliegen der Bürger mittels Robotic Process Automation (RPA) effizienter bearbeitet werden können. In naher Zukunft könnten Bürgerportale durch textbasierte Chatbots erweitert werden, die mit dem Bürger in den Dialog treten.
  • 5ebb80ac451a2eb4584a2f5c0a5b863a.jpg

    WhatsApp-Verbot auf dem Firmenhandy. Was nun? Ruhe bewahren! Es gibt eine Alternative!

    Autor : Artur Habel | agentbase AG | 19.06.2018
    Erst kürzlich ging es durch die Presse: „Continental verbietet WhatsApp und Snapchat auf Diensthandys. Etwa 36.000 Mitarbeiter weltweit sind betroffen. Ihnen untersagt der Autozulieferer Continental den Einsatz von beliebten Messenger-Apps. Der Grund: die neue Datenschutzverordnung." Bisher stand das Risiko für die Unternehmen im Vordergrund, dass vertrauliche Daten in falsche Hände geraten könnten, weil keinerlei Kontrolle besteht wo sie überall gespeichert werden und wer diese Daten letztlich alles lesen kann. DSGVO als neuer Risikofaktor Dazu kommt jetzt, das mit der am 25. Mai in Kraft getretenen neuen Datenschutzverordnung (DSVGO) Verbraucher darüber informiert werden müssen, wenn und aus welchem Grund jemand ihre Daten, wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse etc. sammelt, - und dem ...
  • Customer Services & Support 4.0, Predictive Maintenance, Künstliche Intelligenz

    Autor : SSI SCHÄFER | 29.05.2018
    Talkpartner: Sven Göhring | KNV Logistik GmbH Markus Moser | Axtesys OG Elie Zita | SSI Schäfer Bei hohem Lieferdruck und der damit einhergehenden benötigten Warenverfügbarkeit, wird Predictive Maintenance als Schlüssel für den Erfolg angesehen. Auf Basis qualitativ hochwertiger Daten und genauen Analysen werden Anomalie erkannt und behoben, noch bevor Maschinen ausfallen und eine vollständige Warenverfügbarkeit nicht mehr gewährleistet werden kann.
  • Thumbnail of https://www.youtube.com/watch?v=xvjyLJT6ito

    Service der Zukunft: Machine Learning, Künstliche Intelligenz & Internet of Things

    SAP's Vision vom Service der Zukunft Zukunftsweisende Technologien, Innovationen, KI, ML, IoT verbunden mit SAP Lösungen optimieren Ihren Service und Ihre Prozesse, sodass jeder davon profitiert - vom Serviceleiter bis zum Servicetechnicker vor Ort. Erfahren Sie mehr unter: http://spr.ly/6056D9wbu
Ihre Seiten