• Anzahl: 191 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
    Arbeitsmedizin verständlich erklärt: Mutterschutz in Coronazeiten
    Seit über zweieinhalb Jahren ist das überarbeitete Mutterschutzgesetz in Kraft getreten. In Coronazeiten nimmt das Gesetz Arbeitgeber noch stärker in die Pflicht. Viele werdende Mütter sind jetzt besonders verunsichert, wie sich bestmöglich im Berufsalltag verhalten sollten, um sich und ihr Kind zu schützen. Viele Fragen erreichen B•A•D bundesweit von schwangeren Frauen zum Thema Mutterschutz in der Pandemie, vor allem von Erzieherinnen und Lehrerinnen. Muss ich als Schwangere während der COVID-19-Pandemie zur Arbeit gehen? Wenn ja, muss der Arbeitgeber besondere Aspekte berücksichtigen, um Frau und das ungeborene Kind zu schützen? Was passiert, wenn die Abstandsregel regelmäßig nicht eingehalten werden kann, insbesondere bei Erzieherinnen und Lehrerinnen dürfte dies schwierig sein? Ab ...


  • BrP_Logo_1S_PS
    BearingPoint GmbH 25.09.2020
    BrP_Logo_1S_PS
    NEW Banking – Effizienz erklärt
    Mit ihrer aktuell schlechten Profitabilität sind europäische Banken im Moment nicht langfristig überlebensfähig. Der zentrale Aspekt hin zur größerer Profitabilität liegt dabei in der Steigerung ihrer #Effizienz. Doch was bedeutet das eigentlich? Unser Partner Thomas Steiner klärt auf. Webseite: https://www.bearingpoint.com/de-de/unsere-expertise/branchen/digitales-banking-der-zukunft/


  • B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
    B·A·D-Podcast: “Ersthelferausbildung rettet Leben und gibt Sicherheit”
    Erste Hilfe leisten? Die meisten Menschen reagieren unsicher, was sie im Ernstfall tun müssen. Dabei ist Erste Hilfe Pflicht - und rettet Leben. Eine Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer schafft man in neun Unterrichtsstunden. Theorie und Praxis werden alle zwei Jahre aufgefrischt. Was Ersthelferinnen und Ersthelfer in ihrer Ausbildung lernen, erfahren Sie im Podcast „Auf der Dachterrasse – Ersthelferausbildung“. Nähere Infos gibt es hier: https://sicher.to/myzlu


  • B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH


  • MHP - A Porsche Company
    MHPDeepDive: Digitalisierung des Finanzbereichs in der Automobilbranche
    Ergebnisse einer empirischen Studie In den meisten Unternehmen aus nahezu allen Branchen laufen die Prozesse im Finanzbereich zum erheblichen Teil noch manuell ab. Der Digitalisierungsgrad ist im Vergleich zu anderen Fachbereichen sehr gering. Und das, obwohl digitale Technologien dem Finanzbereich die Chance bietet, sich als Business-Partner des Managements zu etablieren und Geschäftsmodelle an die neuen Rahmenbedingungen anzupassen. Insbesondere in der Automobilbranche, die sich in einem fundamentalen Wandel befindet, sollten Finanz-Prozesse digitalisiert werden. Denn so gelingt dem Finanzbereich der wichtige Spagat: einerseits weiterhin für eine hohe Profitabilität zu sorgen und andererseits genügend Mittel für den strukturellen Wandel und Wachstum zur Verfügung zu stellen. Wie weit ...


  • Allgeier IT Solutions GmbH
    ERP-System für den Handel | syntona® logic | Allgeier IT
    Was kann ein ERP-System alles leisten? Weitaus mehr als die Abbildung der Warenwirtschaft und weiterführende Prozesse! Wozu ein ERP-System außerdem nützlich sein kann, zeigen wir am Beispiel der Eichhorn AG. Die Digitalisierung des Baustoffhandels bringt einige Vorteile im Geschäftsalltag mit sich – vor allem enorme Zeiteinsparungen. Mit den vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung durch ERP-Systeme bedienen wir, die Allgeier IT, einen unaufhaltsamen Trend. Mit unserer ERP-Lösung syntona® logic haben wir uns vor allem auf die Branchen Holz- und Baustoffhandel spezialisiert.


  • T-Systems Multimedia Solutions GmbH
    Wie sich Wirtschaft und Gesellschaft auf ein “New Normal” vorbereiten | Podcast
    Im Frühjahr 2020 verdichtete in vielen Branchen die Entwicklungen. Über Nacht veränderte sich das Nähe-Distanz-Verhältnis zu den Mitmenschen. Wo persönliche Begegnung vermieden wurde, weil das Ansteckungsrisiko zu hoch war, schaffte es die digitale Netzstruktur, eine Verbindung aufrecht zu erhalten: zwischen Arbeitskolleg:innen, Patient:in und Arzt, Enkeln und Großeltern, Kühlschrank und Supermarkt. Digitale Services waren bereits vor der Pandemie relevant, haben in der Krise jedoch ein neues qualitatives Level erreicht. Viele Dinge waren ohne Digitalisierung nicht mehr machbar. Während 22 % der deutschen Belegschaft sich das Home Office einrichtete (so das deutsche Online-Portal für Statistik statista research department), wurden an anderer Stelle Videosprechstunden beim Arzt eingeführt, ...