• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 428 Layout:
    Normal Übersicht
  • cubeware logo

    BARC Lean Planning Studie 2018 „Lean Planning – Effizienter planen, flexibler handeln“

    Autor : Cubeware GmbH | 18.04.2018
    Die BARC Lean Planning Studie 2018 „Lean Planning – Effizienter planen, flexibler handeln“ zeigt, welche Anstrengungen Unternehmen bereits unternommen oder geplant haben, um ihre Planungsprozesse effizienter und schlanker zu gestalten, um so schnell und zuverlässig auf geänderte Wettbewerbsbedingungen reagieren zu können. Die Studie basiert auf einer DACH-weiten Umfrage unter 352 CPM- und BI-Experten.
  • cubeware logo

    Business Intelligence Lösung für Personalwesen & HR – Besseres Recruiting & stärkere Mitarbeiter-Bindung
    Analysieren Sie alle HR- & Personaldaten schnell und einfach. Erhöhen Sie Ihre Erfolgschancen in Recruiting & Bindung dank führender BI-Software!

    Autor : Cubeware GmbH | 18.04.2018
    Ein- und Austrittslisten, die Personalkosten-Datenbank, die Informationen zu Recruitment-Kampagnen, die Zeiterfassung, die unzähligen Tabellenblätter ... Daten zum Personalwesen finden sich in einer Vielzahl unterschiedlicher Systeme und Datenquellen. Vieles wird manuell bearbeitet, einen ganzheitlichen Überblick gibt es nicht. Vorsicht: Vieles bleibt dem Bauchgefühl überlassen!
  • harald_frühwacht_397.jpg

    Kommentar: Potenzial durchgängiger (Financial) Corporate Performance Management-Lösungen nutzen

    Autor : Harald Frühwacht | IDL GmbH Mitte | 06.04.2018
    Finanzplanung, Konsolidierung, operative Planung und Forecasting sowie Berichtswesen und Analyse sind Kernprozesse einer integrierten Unternehmenssteuerung. Die vielfältigen Inhalte von Corporate Performance Management (CPM) erfordern den Einsatz durchgängiger und fachanwendertauglicher Lösungen, um die Steuerung der Berichterstattungsprozesse einheitlich, auf Basis eines Single-Point-of-Truth zu gestalten. 
  • Digitaler Wandel jetzt MACHEN – aber wie? Impulse

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 03.04.2018
    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...
  • Oracle Consulting & SFPD: Protecting Citizens with Analytics

    Autor : Oracle | 01.03.2018
    Oracle Consulting partners with San Francisco Police Department (SFPD) to implement a business intelligence solution to streamline, automate, and speed up processes in order to detect crime faster and protect citizens from threats.
  • Business Intelligence ist mehr als schöne Berichte – Ralf Pichl, Cubeware GmbH und Harald Frühwacht, IDL GmbH Mitte im Interview

    Autor : MEDIENHAUS Verlag GmbH | 02.02.2018
    Im Zeitalter der Digitalisierung gewinnt „Big Data“ neue Relevanz. Intelligente Analysen der unzähligen Daten, die Konsumenten im Internet hinterlassen oder die Sensoren aus Produktionen liefern, sind nur zwei exemplarische Ansatzpunkte für eifrige Datensammler, die schnell riesige „Data Lakes“ aufbauen, die dann die Basis für „Cognitive Computing“ bilden sollen. Kritiker sprechen dagegen von „Datenfriedhöfen“, die keine neuen Erkenntnisse bringen werden. Jedenfalls nicht für Unternehmer, die ihre Kunden und Lieferanten gut kennen.
  • #Kompetenzhäppchen Nr.244 von Harald Frühwacht

    Autor : IDL GmbH Mitte | 04.12.2017
    Harald Frühwacht von IDL GmbH Mitte äußert sich zum Thema Business Intelligence. Mehr dazu jetzt im aktuellen IDL-Dialog "Weltweit agieren" nachlesen.
Ihre Seiten