• Anzahl: 215 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Christian Müller
    Oracle on Demand ‑ Eine Standortbestimmung
    Welche Services bieten die Hersteller an? Software as a Service wird von der IT Industrie als Strategie angeboten, um den geänderten Kundenbedürfnissen in bezug auf Flexibilisierung der Kosten und Erhöhung des Funktionsumfanges sicherzustellen. Software as a Service kann in mehreren Dimensionen interpretiert werden. Im einfachsten Fall erwirbt das Unternehmen die Möglichkeit gegen einen definierten Standardpreis pro Anwender die Funktionalität der einzusetzenden Software zu nutzen. Die Aktivitäten zur Wartung, dem Applikationsmanagement und dem Rechenzentrumsbetrieb liegen bei dem Hersteller der Software. Der Vorteil dieses Konzeptes liegt einerseits in der variablisierung der IT Kosten und einer erhöhten Kostentransparenz im Rahmen des IT Controllings..


  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/hr-software/trends-personalmanagement-software
    E-Interview zum Thema “HR-Software in Bewegung: Potenziale, Status Quo und Zukunft“, Hermann Arnold, umantis AG
    HR-Software ist in Bewegung: Das gilt sowohl für die „Nachfrager“ nach HR-Software (die Personalmanager) und die von den Nachfragern gewünschten Technologien und Funktionalität als auch für die Anbieter von HR-Software, die sich dem Wandel und den neuen Anforderungen des Marktes stellen müssen. Viele Unternehmen erkennen jetzt erst ‑ getrieben durch Personal-Engpässe oder Kostendruck ‑ die Potenziale moderner HR-Software. So wünschen sich Unternehmen für den „War of Talent“ neue Funktionalitäten wie E-Recruiting und Talent Management. Andere Unternehmen setzen auf Kosteneffizienz und die Unterstützung von HR-BPO. Was also sind die MUSTs von HR-Software? Zugleich bleibt aber auch spannend, wie sich die Märkte entwickeln. Die Diversifikation von HR-Anbietern ist immer noch beachtlich. ...


  • Interview mit Ariane Füchtner (SugarCRM Deutschland GmbH): 10 Jahre CRM in Deutschland ‑ Status Quo & Ausblick
    Interview mit Ariane Füchtner (SugarCRM Deutschland GmbH): 10 Jahre CRM in Deutschland ‑ Status Quo & Ausblick
    "Dank On-Demand CRM können jetzt auch Kleinunternehmen CRM Systeme erwerben, ohne sich über die Implementierung und die damit verbundenen Kosten Gedanken machen zu müssen." 10 Jahre CRM in Deutschland - die CRM-expo feiert 10-jähriges Jubiläum und wir lassen die letzen Jahre mit ihren Hoch- und Tiefpunkten in der Entwicklung des Customer Relationship Managements Revue passieren. Hochrangige CRM-Experten wagen außerdem einen Blick in die Zukunft und sprechen mit uns über die Trends, die uns in den kommenden Jahre erwarten werden. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsfaktoren von CRM und holen Sie sich bei den Experten Tipps, was Anwender bei der Einführung von CRM-Lösungen beachten sollten. Nicht nur Großunternehmen sollten sich mit dem Thema auseinandersetzen, auch Mittelstand und ...


  • CAS Software AG
    CAS Software AG
    30.10.2008
    Interview mit Martin Hubschneider (CAS Software AG): 10 Jahre CRM in Deutschland ‑ Status Quo & Ausblick
    Interview mit Martin Hubschneider (CAS Software AG): 10 Jahre CRM in Deutschland ‑ Status Quo & Ausblick
    "Egal ob Großunternehmen oder Kleinunternehmer - wer auf einem Markt erfolgreich sein will, muss sich um seine Kunden kümmern, ganz unabhängig von der Branchenzugehörigkeit." 10 Jahre CRM in Deutschland - die CRM-expo feiert 10-jähriges Jubiläum und wir lassen die letzen Jahre mit ihren Hoch- und Tiefpunkten in der Entwicklung des Customer Relationship Managements Revue passieren. Hochrangige CRM-Experten wagen außerdem einen Blick in die Zukunft und sprechen mit uns über die Trends, die uns in den kommenden Jahren erwarten werden. Erfahren Sie mehr über die Erfolgsfaktoren von CRM und holen Sie sich bei den Experten Tipps, was Anwender bei der Einführung von CRM-Lösungen beachten sollten. Nicht nur Großunternehmen sollten sich mit dem Thema auseinandersetzen, auch Mittelstand und ...


  • Marcus_Martenstein_Epicor-20160112
    Epicor 9: Unternehmenssoftware der nächsten Generation
    „Die meisten Unternehmensanwendungen’’, so die Analysten des Marktforschers Forrester Research, „sind zu unflexibel, um mit den Unternehmen, die sie unterstützen, Schritt halten zu können. Die Anwendungen zwingen die Nutzer, selbst herauszufinden, wie sie isolierte Datenmengen und Funktionen mit ihren Aufgaben und Prozessen synchronisieren können, und sie zwingen die IT-Experten, viel zu viel Geld auszugeben, um den Überblick über sich ständig weiterentwickelnde Märkte, Regulierung, Vorschriften und Geschäftsmodelle zu behalten. Das oberste Ziel der Informationstechnologie in den nächsten Jahren sollte die Konzeption einer neuen Generation von Unternehmenssoftware sein - einer Software, die sich an das Unternehmen anpasst und sich mit ihm weiterentwickelt.’’ Das ...


  • Marcus_Martenstein_Epicor-20160112
    Web 2.0 in Ihrem Unternehmen: Social Computing Technologien im Dienste von ERP Anwendungen
    Die meisten heute verfügbaren Unternehmensanwendungen sind nicht flexibel genug, um mit den Firmen, die sie unterstützen sollen, Schritt zu halten. Die Nutzer müssen mühevoll selbst herausfinden, wie und wo sie die isolierten, in undurchdringlichen Silos gespeicherten Informationen finden, die sie für ihre Arbeit brauchen. Und die Kosten, die einem Unternehmen entstehen, um sein IT-System an die Entwicklung der Firma, des Marktes und der Wirtschaft anzupassen, sind nach wie vor immens. Die Einbindung kooperationsorientierter Web 2.0 Technologien ‑ zum Beispiel unternehmensweite Suche, Präsenz und Mashups ‑ wird zunehmend als eine Lösung dieser Probleme erkannt, sowohl für die Nutzer als auch für die IT. Viele Entscheider in Unternehmen kennen diese Technologien zwar bereits aus ihrem ...


  • wolfgang-witte.jpg
    25 Jahre engagiert für Kunden, HR-Lösungen und Mitarbeiter
    Am Anfang stand die Idee. Dann folgte der Glaube, Personalarbeit mit dem PC zu verbessern. Und die Kunden vertrauten dem Produkt. Heute, nach 25 Jahren, zählt die perbit Software GmbH zu den führenden HR-Softwarehäusern in Deutschland. Wolfgang Witte verbindet Gelassenheit mit Engagement. Er vertraut auf seine Mitarbeiter. Sein Ohr gilt den Kunden und die Vision der Praxis. Die Redaktion gratuliert den beiden Gründern Richard Manuel und Wolfgang Witte zum 25-jährigen Jubiläum. Wie alles begann und wie es weitergeht – darüber mehr im folgenden Interview. Mit freundlicher Genehmigung der DATAKONTEXT GmbH. Erschienen in der HR Performance 7/2008.


Ihre Seiten