• Anzahl: 179 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • nine-things-about-ifs-applications-9.jpg
    9 GUTE GRÜNDE FÜR IFS APPLICATIONSTM 9
    9 gute Gründe für IFS Applications 9, die Ihnen dabei helfen, Veränderungen in echten unternehmerischen Vorteil zu verwandeln. Ab jetzt sind Sie bereit für den Wandel, ganz gleich was die Zukunft auch bringt!


  • IFS – EINE FÜR ALLES
    IFS™ ist ein weltweit führender Anbieter von Business Software in den Bereichen Enterprise Resource Planning (ERP), Enterprise Asset Management (EAM) sowie Enterprise Service Management (ESM).Mit umfassender Branchenexpertise in ausgewählten Zielmärkten bringt IFS seine Kunden noch näher an ihr Geschäftsgeschehen. Hierdurch hilft ihnen IFS agiler zu werden und ermöglicht seinen Kunden, vom stetigen Wandel zu profi tieren. Seine weltweit mehr als 2.400 Kunden unterstützt IFS über ein Netzwerk aus eigenen Niederlassungen mit über 2.700 Mitarbeitern und zusätzlichen Partnern in über 50 Ländern.IFS ist im deutschsprachigen Raum (D-A-CH Region) mit insgesamt rund 250 Mitarbeitern vertreten. Niederlassungen der IFS Deutschland befi nden sich in Erlangen, Dortmund, Mannheim und Neuss. Die IFS ...


  • ISG Word Template
    Cloud Vendor Benchmark 2016 Strategiepapier
    Auch in diesem Jahr untersuchte die Experton Group in einer unabhängigen Studie den deutschen und den Schweizer Anbietermarkt für Cloud-Technologien, -Services und -Transformations-Dienstleistungen. Die Studie erscheint in Deutschland bereits im siebten Jahr in Folge; für den Schweizer Markt im dritten Jahr. Aus einer Grundgesamtheit von rund 450/ (200) Anbietern in Deutschland/(Schweiz), wurden 155/ (105) Anbieter als relevant für den deutschen bzw. Schweizer Markt eingestuft und für eine detaillierte Analyse und Positionierung innerhalb des Benchmarks ausgewählt. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, welche Rolle Cloud Computing mittlerweile vor allem für die deutsche Wirtschaft spielt – das Wachstum ist dabei ungebrochen. Getrieben wird der Cloud-Markt nach wie vor durch Trends der ...


  • Competence-Book_ORACLE-20160718-500-cover
    ORACLE Kompakt – Lösungen für die digitale und agile Ökonomie
    Die Digitalisierung fordert Mut und leistungsfähige Technologien. In diesem Competence Book von Oracle geht es um beides! Zum einen wird aufgezeigt, welche Rahmenbedingungen insbesondere den Mittelstand ermutigen sollten, sich für den Wandel zu öffnen. Zum anderen werden Technologien wie die Cloud oder auch Integrationslösungen und funktionale Lösungen aufgezeigt, die eine Transformation in Richtung Digitalisierung vereinfachen


  • cover
    #NextAct: Broschüre zum Event am 19. Februar, u.a. Hintergrund und Liste der 101 Teilnehmer
    NextAct-Event am 19.02.2016 in Köln
    Mehr denn je steht Deutschland vor der Herausforderung, eine „Große Transformation“ zu meistern. Nicht nur die Digitalisierung fordert uns. Auch neue Generationen und neue Werte, der demographische Wandel oder eine neue Kundenmacht verlangen eine Veränderung aller Bereiche und Ebenen eines Unternehmens von den Technologien, Anwendungssystemen bis hin zum radikalen Neudenken der Geschäftsmodelle. Netzwerke als Chance für die Transformation Diesen Wandel allein zu meistern ist schwierig. Daher möchte die Competence Site mit ihrem Netzwerk von über 100 Partnern (Unternehmen, Medien, Messen, Netzwerke, …) und jährlich mehreren Hunderttausenden hochkarätigen Fachinteressierten und Entscheidern eine Transformation im Netzwerk unterstützen und dabei mit ihren Partnern und anderen Initiativen ...


  • Preview
    Big Data Use Cases 2015
    Mit „Big Data Use Cases 2015“ legte BARC kürzlich eine der größten Untersuchungen vor, die sich mit den Rahmenbedingungen und Einsatzszenarien von Big Data-Analysen beschäftigen – und sie liefert Anwendern viele neue Einsichten: So berichten die von BARC befragten Unternehmen, die Big Data im Einsatz haben, von beachtlichen Vorteilen bei der Optimierung strategischer Entscheidungen und der Steuerung operativer Prozesse, einem besseren Kundenverständnis sowie Kosteneinsparungen.


  • Rolf Scheuch
    Big Data als Treiber der Digitalisierung
    Big Data ist zu einem Synonym für unzählige Projektarten geworden – und damit außerdem zu einem Hype-Begriff aufgestiegen. Ein Big-Data-Vorhaben zeichnet sich durch vier typische Dimensionen aus: Datenmenge, Datenvielfalt, Geschwindigkeit und analytische Fragestellungen. Häufig wird Big Data lediglich als die Vorratshaltung von immer größer werdenden Datenmengen verstanden. Bei der rein technischen Ausrichtung von Big-Data-Vorhaben fehlt meist die enge Einbeziehung der Fachbereiche, um einen konkreten Anwendungsnutzen oder Aussagen zur Optimierung der Wertschöpfung zu erhalten. Richtiger ist jedoch, dass Big-Data-Lösungen durch aktuellere, breitere und aussagekräftigere Analysen die notwendigen Informationen und Handlungsempfehlungen in einer hohen Geschwindigkeit liefern sollen, mit dem ...


Ihre Seiten