• Anzahl: 1.806 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • hermannsimon.jpg
    EURO and Pricing: Development of a European Price Corridor
    1.Current Situation and European Pricing Realities2.Price Differentiation and Harmonisation Factors3.Options for Strategic European Pricing4.Procedure for the Development of a European Pricing Strategy5.Condition Systems and Implementational Aspects for the European Price Corridor


  • Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung “VD Sales 2000”
    Die Vertriebsorganisation Deutschland (VD) des Siemens-Bereichs Information and Communication Networks (ICN) hat ihre Mitarbeiter mit einer neuen Softwareplattform ausgestattet. Diese selbst entwickelte Mobile Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) "VD Sales 2000" stellt den ersten Schritt zu einem intelligenten Kundeninformationssystem dar. Die Eigenentwicklung war notwendig geworden, weil die ursprünglich einmal als mögliche Plattform ins Visier genommenen Standard-CRM-Lösungen großer Anbieter wie SAP oder Siebel die spezifischen Bedürfnisse der Siemens-Vertriebsorganisation nicht weit genug abdecken konnten.


  • Ralf Schön
    Ralf Schön 26.03.2001
    Ralf Schön
    eProcurement – Im Einkauf steckt der Gewinn
    Dieses White Paper gibt einen Überblick über die Thematik E-Procurement, beginnend mit den Vorteilen, die vor allem in der Kostensenkung und der Qualitätsverbesserung liegen. Mit einem Ausblick in die Zukunft sowie einigen Beispielen für Best Practices endet das Paper. (Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • Neue Infrastruktur unterstützt das globale Geschäft
    Mit einem neuen Netzwerk beseitigt der Automobilzulieferer MANN+HUMMEL am Standort Ludwigsburg Performance-Engpässe der bisherigen Infrastruktur und erhöht die Übertragungsbandbreite drastisch. Eine redundante Richtfunkstrecke sorgt für eine maximale Verfügbarkeit bei der Übertragung von Sprache und Daten. Gleichzeitig wird durch das neue Netz die Grundlage für das mobile Business geschaffen.


  • Ralf Schön
    Ralf Schön 26.03.2001
    Ralf Schön
    Content Syndication
    Dieses Whitepaper befaßt sich mit dem Thema Content Syndication und seiner zukünftigen Bedeutung für den E-Commerce, vor allem im B2B-Bereich. Schwerpunkte sind die Gründe für die Zunahme des Handels mit Inhalten, Systeme, Vor- und Nachteile von Content Syndication, aktuelle Trends sowie die Unterschiede zwischen dem amerikanischen und dem deutschen Markt. (Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)


  • Christoph Kilger
    Koordinierung von Dienstleistungen und Material mit eBusiness- und Supply-Chain-Management-Technologien
    Der Beitrag zeigt, wie mit dem Einsatz einer e-Business-Applikation die Durchführung komplexer Beschaffungsprojekte optimiert werden kann. Der hohen Komplexität derartiger Projekte, an denen typischerweise verschiedene Dienstleister und Zulieferer sowie Transportunternehmen beteiligt sind, steht heutzutage zumeist eine manuelle Planung und Koordination mit konventionellen Mitteln gegenüber, die zu einem hohen Planungs- und Koordinationsaufwand führt. Für derartige Projekte typische Änderungen, z.B. durch sich ändernde Kundenwünsche oder technische Fortschritte bedingt, können so nur verzögert berücksichtigt werden. Durch den Einsatz moderner Technologien ergibt sich für alle Beteiligten eine bessere Basis, Projekte mit geringem Aufwand zuverlässig auszuführen. Alle Beteiligte erhalten ...


  • bewerbungsphoto.png
    eManufacturing: Operatives Supply-Chain-Management
    Die Organisation von Unternehmen wird in Zukunft nicht mehr funktions-, sondern problemlösungsorientiert sein. Daraus resultieren Veränderungen wie Gruppenarbeit, Spezialisierung und Globalisierung (der Märkte und der Produktion).Das vorläufige Ende dieser Entwicklung wird im Collaborative Business gesehen, d.h. der unternehmensübergreifenden Integration. Im Rahmen dieses Konzeptssoll durch E-Manufacturing die Lücke zwischen E-Procurement und E-Commerce in der Supply Chain geschlossen werden.(Autor des Abstracts: Competence Site/NetSkill)