• Anzahl: 5 Layout:
    Normal Übersicht
    Sortierung:
    Qualität:
  • Ein Erfolg 4.0 ist für Unternehmen und Deutschland möglich - eine Replik auf den hoffentlich verfrühten Nachruf auf Industrie 4.0
    Ein Erfolg 4.0 ist für Unternehmen und Deutschland möglich – eine Replik auf den hoffentlich verfrühten Nachruf auf Industrie 4.0
    Industrie 4.0 steht unter Dauerbeschuss. Deutschlands Zukunftsprojekt wurde nach der Euphorie plötzlich massiv kritisiert. Journalisten und Blogger sahen den Erfolg gefährdet, auf der Huffington Post wurde bereits ein Nachruf veröffentlicht ...


  • robert-weber-foto.256x256
    Exklusiv-Interview mit dem Executive Director des IIC: Industrie 4.0 oder Industrial Internet?
    „Wir haben die besten Köpfe der Welt“
    Dr. Richard Mark Soley ist Handlungsreisender im Auftrag der Internettechnologie. Der Executive Director des Industrial Internet Consortiums soll deutsche Firmen für die Zusammenarbeit begeistern. Mit der elektrotechnik Redaktion sprach er im Exklusiv-Interview über Steuergeld, Software und Standards.


  • robert-weber-foto.256x256
    Industrie 4.0 – Comeback der Mitbestimmung?
    Wie Betriebsräte und Gewerkschaften die Produktion der Zukunft prägen
    Die industrielle Revolution war die Geburtsstunde der Gewerkschaften. Heute nehmen Arbeitnehmervertreter als Tarifpartner Einfluss auch auf technische Entwicklungen. Denn ohne die Mitbestimmung wird die vierte industrielle Revolution scheitern.


  • Thumbnail of http://www.competence-site.de/show_competence_report/cns-i?kw=2014-06
    Warum Mobility mehr als Fernbedingung und Usability mehr als schöne Bilder ist – Empfehlung der sovanta-Perspektive!
    In einem Dialog mit Professor Stich von der RWTH Aachen ging es um Industrie 4.0 und das Kollaborations-Produktivitäts-Paradigma aus Aachen. Trotzdem wurde dieser Dialog für mich zum Augenöffner, was die Relevanz von Mobility und Usability angeht.Professor Stich argumentierte überzeugend, dass bisher alle industriellen Revolutionen dann den volkswirtschaftlich relevanten Hebel entwickeln konnten, wenn sie aus einer „Zentrale“ in die Dezentralität überführt wurden, also aus dem großen IBM-Zentralrechner (Thomas Watson soll ja gesagt haben: Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt“) schließlich die vielen Millionen PC wurden oder aus der Dampfmaschine die vielen Traktoren zur Industrialisierung der Landwirtschaft. Und da habe ich verstanden, dass Mobilität eben ...


  • 97a5487b2ca398c3f613fb01b725ec82.jpeg
    Von Trends zu Innovationen in der Praxis – Warum wir Competence Books als Netzwerk-Katalysatoren nutzen!
    Liebe Nutzer der Competence Site, als eine der Koordinatoren für unsere Competence Books bin ich begeistert über die enorme bisherige Resonanz auf unsere ersten Bemühungen in diese Richtung. Im ersten Thema BPM konnten wir den Piloten bereits erfolgreich abschließen bzw. wir sind kurz davor. Hier finden Sie demnächst auch den Download, den wir nach der abschließenden Korrektur breit in die Welt tragen werden. Bei den nächsten Piloten werden wir noch weitergehend an Design und Inhalten feilen (z.B. Google Trends je Kompetenzbereich) und dann geht es breit in die Multiplikation. Beim nächsten Thema MES konnten wir schon die ersten Partner dafür mobilisieren. Jürgen Kletti mit MPDV und Andreas Kirsch mit Guardus stehen wie wenige andere für die Kompetenz der Best-Of-Breed-Anbieter im ...


Ihre Seiten